Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 22, davon 20 (90,91%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 10 positiv bewertete (45,45%)
Durchschnittliche Textlänge 500 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung -0,182 Punkte, 7 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 11.9. 2011 um 01:12:05 Uhr schrieb
Sandy über DDR-Fernsehen
Der neuste Text am 29.4. 2018 um 02:24:35 Uhr schrieb
Christine über DDR-Fernsehen
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 7)

am 29.4. 2018 um 02:24:35 Uhr schrieb
Christine über DDR-Fernsehen

am 25.11. 2017 um 19:16:30 Uhr schrieb
Christine über DDR-Fernsehen

am 29.8. 2014 um 17:13:26 Uhr schrieb
Parlezvousfrancais über DDR-Fernsehen

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »DDR-Fernsehen«

Freno d'Emergenza schrieb am 25.8. 2014 um 01:34:38 Uhr zu

DDR-Fernsehen

Bewertung: 2 Punkt(e)

Berlin - Hauptstadt der DDR: Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR und Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands: Erich Honecker stattete anlässlich der Mittagspause während der Sitzung des Politbüros des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands der Versorgungseinrichtung im Erdgeschoß des Gebäudes des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands einen informativen Besuch ab. Dabei wurde der Vorsitzende des Staatsrates der DDR und Generalsekretär des Politbüros des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands: Erich Honecker vom Vorsitzenden des Ministerates der DDR und Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands: Willi Stoph sowie dem Minister für Staatssicherheit der DDR und Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands: Armeegeneral Erich Miehlke begleitet. Die Genossinnen und Genossen der Versorgungseinrichtung im Gebäude des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheit Deutschland bereiteten dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR und Generalsekretär des Politbüros des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands: Erich Honecker und seiner Begleitung einen spontanen, begeisterten Empfang.

Freno d'Emergenza schrieb am 29.8. 2014 um 22:05:02 Uhr zu

DDR-Fernsehen

Bewertung: 1 Punkt(e)

Erfurt: Auf Initiative des Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik und Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands: Erich Honecker - empfing heute der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik und Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands: Willi Stoph - im Hotel Erfurter Hof den führenden Politiker der BRD, Willy Brandt (SPD), zu einem informellen Meinungsaustausch. Die Bürger Erfurts bereiten dem Vorsitzenden des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik und Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands: Willi Stoph - einen begeisterten Empfang. Immer wieder mußte sich der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik und Mitglied des Politbüros des Zentralkommitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands: Willi Stoph - seinen Mitbürgern auf dem Balkon des Hotels Erfurter Hof zeigen, die ihm stundenlange Ovationen und begeisterte Jubelrufe als Zeichen der Verbundenheit der Menschen in unserem demokratischen Staat darbrachten, die auch dann kein Ende nehmen wollten, als der Vorsitzende des Ministerrates der DDR und Mitglied des Politbüros des Zentralkommitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands: Willi Stoph - seinen Gast (Willy Brandt, BRD) als diplomatische Geste mit zu sich auf den Balkon des Hotels Erfurter Hof bat, wo dieser von den Bürgern unseres Staates freundlich begrüßt worden ist. Der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik und Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands: Erich Honecker - würdigte in seiner Stellungnahme die warmherzige Aufnahme des Politikers Willy Brand (BRD) durch die Erfurter Bürger als spontane Demonstration der rückhaltlosen Unterstützung der von der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands geprägten Friedenspolitik der Deutschen Demokratischen Republik durch ihre Bürger.

Freno d'Emergenza schrieb am 29.8. 2014 um 17:13:16 Uhr zu

DDR-Fernsehen

Bewertung: 2 Punkt(e)

Leipzig: Beim Zusammenstoß eines PKW Marke Trabant mit einem PKW Marke Moskwich im Leipziger Stadtteil Gohlis wurden 12 der 17 Insassen schwer verletzt. Die Deutsche Volkspolizei weist aus diesem Anlass nachdrücklich darauf hin, daß auch für Personen auf den Rücksitzen von PKW das Anlegen des Sicherheitsgurtes nicht nur gesetzliche Verpflichtung jedes Bürgers, sondern auch zur Vermeidung von schweren Verletzungen bei Verkehrsunfällen unerlässlich ist.

Einige zufällige Stichwörter

Minnesang
Erstellt am 29.9. 2000 um 20:58:34 Uhr von Charch, enthält 13 Texte

Orgel
Erstellt am 26.9. 2000 um 22:45:02 Uhr von lehrer lämpel, enthält 21 Texte

Dope
Erstellt am 5.9. 2000 um 12:50:01 Uhr von Slim Shady, enthält 36 Texte

beeindruckt
Erstellt am 5.9. 2001 um 17:35:51 Uhr von extrafruity, enthält 17 Texte

unbekannteBedienungdestürkischenImbiß
Erstellt am 20.9. 2003 um 19:27:50 Uhr von Angerona Jawlensky, enthält 6 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0116 Sek.