Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 6, davon 6 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 3 positiv bewertete (50,00%)
Durchschnittliche Textlänge 477 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 1,000 Punkte, 3 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 2.4. 2008 um 00:03:18 Uhr schrieb
mcnep über Gedankenkontrolle
Der neuste Text am 2.9. 2021 um 11:19:23 Uhr schrieb
Christine über Gedankenkontrolle
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 3)

am 2.9. 2021 um 11:19:23 Uhr schrieb
Christine über Gedankenkontrolle

am 4.12. 2019 um 10:01:21 Uhr schrieb
Miriam über Gedankenkontrolle

am 2.4. 2008 um 10:39:57 Uhr schrieb
Die Leiche über Gedankenkontrolle

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Gedankenkontrolle«

! schrieb am 2.4. 2008 um 14:06:31 Uhr zu

Gedankenkontrolle

Bewertung: 3 Punkt(e)

MK ULTRA war der Codename für ein umfangreiches, geheimes Forschungsprogramm der CIA über Möglichkeiten der Bewusstseinskontrolle. Es wurde von 1953 bis in die 1970er Jahre hinein durchgeführt. Mitte der 1970er Jahre beschäftigten sich mehrere Untersuchungskommissionen des US-Kongresses mit der Aufarbeitung des Programms.

Ziel des Projekts war, eine perfekte Wahrheitsdroge für die Verwendung im Verhör von Sowjet-Spionen im Kalten Krieg zu entwickeln, sowie die Möglichkeiten der Gedankenkontrolle zu erforschen. Die überwiegend gesundheitsschädlichen bis lebensgefährlichen Experimente wurden ohne Wissen oder Zustimmung der Versuchspersonen durchgeführt, häufig auch gegen deren erklärten Willen. Dazu gehörten neben tausenden von zufällig ausgewählten US-Bürgern auch Krankenhauspatienten und Gefängnisinsassen. Es ist erwiesen, dass zahlreiche Versuchspersonen bei den Experimenten schwerste körperliche und psychische Schäden davontrugen, bis hin zum Tod. Ken Kesey verarbeitete seine Erfahrungen als Testperson[2] in dem BuchEiner flog über das Kuckucksnest”. Ein großer Teil der im Rahmen des Projekts durchgeführten Experimente verstieß gegen amerikanische Gesetze, viele sind nach der heutigen Definition der UNO als Folter zu bewerten. Die politischen und gesellschaftlichen Hintergründe des Projekts waren der Kalte Krieg mit der Sowjetunion und der starke amerikanische Antikommunismus während der McCarthy-Ära in den 1950er Jahren.

gerichteter Graf schrieb am 21.7. 2011 um 18:17:55 Uhr zu

Gedankenkontrolle

Bewertung: 1 Punkt(e)

Die meisten Menschen sind nicht mal wirklich in der Lage ihre eigenen Gedanken zu kontrollieren. Wieso halten es so viele Menschen denn für möglich, das geheimnisvolle Insassen von UFOs, Geheimdienste, die Leute, die das Wetter machen oder der telepathisch begabte Nachbar von Nebenan in der Lage sein sollte, ihre Gedanken zu kontrollieren?

Einige zufällige Stichwörter

Weltstar
Erstellt am 8.6. 2009 um 09:01:50 Uhr von mcnep, enthält 7 Texte

Göttingen
Erstellt am 24.6. 1999 um 11:38:55 Uhr von ikramul, enthält 53 Texte

Individualbeleuchtung
Erstellt am 4.1. 2001 um 20:58:21 Uhr von DasBär, enthält 22 Texte

bibeltreu
Erstellt am 8.3. 2007 um 23:35:30 Uhr von Hanno Nühm, enthält 3 Texte

NPDVerbot
Erstellt am 22.8. 2007 um 17:53:22 Uhr von three-five-zero-zero, enthält 15 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0079 Sek.