Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 27, davon 27 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 12 positiv bewertete (44,44%)
Durchschnittliche Textlänge 270 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,741 Punkte, 15 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 13.10. 2001 um 21:26:54 Uhr schrieb
brixlegger-boy über die-berge-des-wahnsinns
Der neuste Text am 27.10. 2012 um 16:13:10 Uhr schrieb
au-a-ha über die-berge-des-wahnsinns
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 15)

am 16.9. 2004 um 19:52:19 Uhr schrieb
Wagner über die-berge-des-wahnsinns

am 20.11. 2002 um 22:50:24 Uhr schrieb
Dortessa über die-berge-des-wahnsinns

am 20.11. 2002 um 22:57:20 Uhr schrieb
Systemkritikerin über die-berge-des-wahnsinns

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Die-berge-des-wahnsinns«

Mäggi schrieb am 18.4. 2002 um 01:10:09 Uhr zu

die-berge-des-wahnsinns

Bewertung: 4 Punkt(e)

und wieder harren wir des unbeschreiblichen grauens. die friese an den wänden zeigen szenen, die einfach unfaßbar sind, die so unmenschlich sind, so anders, daß ein menschliches wesen sie nur angsterfüllt betrachten kann. da - plötzlich, ein feines geräusch, gerade noch im menschlichen hörbereich, das unmöglich aus irdischen kehlen stammen kann...

Angel-Schnurr schrieb am 5.3. 2006 um 22:07:08 Uhr zu

die-berge-des-wahnsinns

Bewertung: 1 Punkt(e)

Röhrender Wind. Schmidt, Dein Propeller treibt den blauen Ballon nichtDu hast falsch konstruiert. Ja, die-berge-des-wahnsinns sind Halden. Alles ist durcheinander, mcnep hat geschlammt – Du auch. Du kannst nicht rechnen, paß auf den Propeller auf, immer läßt Du alles an falscher Stelle rotieren, hast schon von klein auf fasziniert zugeschaut, wie andere sich selbst um ihre eigene Achse drehen und so Welt spielendas ist nichts für Dich. Thoren sind schlechtes Vorbild, Mama hat das gesagtsie auch. Sie ist schön, doch nicht für Dich, schau Dich an.

mcnep fehlt der Atem, um den roten Ballon aufzublasen – er schwitzt schon in Plüsch, sucht die Stärke, laß Deine Versuche, Nägel zu verbiegen, Du hast keine Balken, Vorrat für das nächste Jahr brauchst Du auch nicht. Was ist nur mit den Flaschen? Keiner füllt sie, Wasser kann knapp werden, alle vergeuden, jeder spricht darüber.

ThoR, Du maulst stumm, mach nur so weiter, Dein Leben ist eine Rutschbahn, mcnep gibt keine Schmierseife ab, braucht sie selbst, sein Schlafleder soll nicht hart werden.

mcnep's V8 schweigt, lauscht dem röhrenden Wind seiner Halden, sind schlecht angelegtalles rutscht immer und immer wieder nach unten, wenig brauchbares Material für die-berge-des-wahnsinns. Schmidt, Du kannst da nicht eingreifen – das sollst Du nicht. Kümmere Dich lieber um Deine Katzen. Voyager hat eine von ihnen und gibt sie nicht mehr her, liebt sie abgöttisch, ist ihr egal, wem sie mal gehörte, ist jetzt ihre. Wenkmann spekuliert auf steigende Futterpreise, hat selbst nichts zu beißen. Das ist kein Vorbild! Schenk ihm den weißen Ballon, er möchte zu gern einmal in seinem Leben auch was die-berge-des-wahnsinns überqueren lassen, träumt zu oft, braucht die Nüchternheit Deines Realitätssinnes.

Keiner will den grünen Ballon, irgendwer hat gesagt, er sei giftig, dieser Glaube gilt jetzt, immer sagt irgendwer was falsches und das wird dann aktueller Glaube. IchbinGott kaschiert nur notdürftig seine Schwäche, hat ichbininNot umetikettiert – mcnep, das tut man nicht, Du suchst Dir immer die falschen Vorbilder, läufst ihnen nach, willst haben, kannst nicht warten. Ja, Schmidt, Dein Brunnen ist voll, Wasser ist knapp, Dein Spielzeug zerquetscht sich von allein. Gib mcnep ruhig das falsche Bein des zerhackten Karussellpferdes – er sammelt Fetische wie andere Brennholz. ThoR schüttelt nur den Kopf, Bücher brennen schlecht und es ist kalt.

Röhrender, jetzt pfeifender Wind und die-berge-des-wahnsinns fangen alles ein. mcnep halte Deine Papiere besser fest, Du brauchst sie, Gerichte regieren die Welt, das mußt Du lernen. Sauber müssen sie sein, möglichst unbefleckt, Stempel sind wichtig, das Wasser ist knapp, es gibt reichlich Flaschen, an den Verschlüssen mangelt es, Schmidt sammelt zu intensiv, schöpft sie ungenutzt ab. Wer wird den gelben Ballon nehmen, um die-berge-des-wahnsinns mutig zu überqueren? Die Fallgeschwindigkeit stabilisiert sich in der Atmosphäreder weiche Fall wie die Landung im Blaster sind sicher, sein leicht gluckernder Faulschlamm ist dick und weich, fängt auf, verschlingt, spuckt Reste aus, gibt den meisten Stoff für die sich türmenden Halden, die-berge-des-wahnsinns brauchen Nahrung und viele menschliche, möglichst noch lebendige Reste, die sie stabilisieren. Schmidt, Du kannst Deine Liebesperlen nicht steigen lassen, sie lassen sich weder aufblasen, noch können sie fliegenihr Schicksal ist kullern wie außen bunt angemalte Tränen.

Christine schrieb am 6.10. 2008 um 07:56:49 Uhr zu

die-berge-des-wahnsinns

Bewertung: 1 Punkt(e)

Gestern mailte mir jemand ein VerstoßeMichNicht. Ein Fremder, den ich noch nie gesehen oder gesprochen habe. Er hat mich als Teil einer eingeschworenen Gemeinde erlebt. Ausgerechnet mich. Als ich seine erste Mail öffnete, schien sich das Magnetfeld meines Notebooks zu verändern: Ich bekam jedenfalls sekundenlang massiven Drehschwindel. Diesen Drehschwindel gegen den du nicht vorgehen kannst, den du in seiner Ursache nicht einmal objektivieren kannst, es sei denn du wartest bereits auf ihn und hast den Elektrosmogdetektor schon eingeschaltet. Hab mir vorgenommen, auf jemanden, der so aggressive Mails versendet, nicht weiter zu reagieren, die Mail selbst aber noch nicht gelöscht. Wenn ich mal eine Maso-Phase habe, öffne ich sie vielleicht wieder. Er will nicht verstoßen werden, schreibt er.

Allüre schrieb am 16.9. 2004 um 19:30:35 Uhr zu

die-berge-des-wahnsinns

Bewertung: 1 Punkt(e)

Unbestritten bin ich einer der Blasterstars. Meine Fans kauen sich, wartend auf ein Wort von mir, die Nägel blutig. Ich erinnere mich aber noch gut an meine Wurzeln und habe sie nie verleugnet. Deswegen hatte ich mich zu einem Zeichen entschlossen und ihnen eine Emailadresse gesandt. Aber ich habe meine Anhänger nicht unterschätzt, sie würden es nie wagen, mich zu belästigen. Und so seid gewiss: IchLiebeEuchDochAlle!

Einige zufällige Stichwörter

Kontrapunkt
Erstellt am 19.4. 2000 um 19:05:32 Uhr von GPhilipp, enthält 24 Texte

walpurgisnacht
Erstellt am 1.5. 2001 um 17:27:41 Uhr von doG, enthält 19 Texte

Banker
Erstellt am 3.11. 2001 um 15:11:29 Uhr von win-inni, enthält 11 Texte

Gedichtsprobleme
Erstellt am 5.6. 2012 um 00:41:39 Uhr von Schmidt, enthält 13 Texte

Nahles
Erstellt am 6.3. 2009 um 17:07:41 Uhr von Hambikutani, enthält 53 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0106 Sek.