Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 23, davon 23 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 6 positiv bewertete (26,09%)
Durchschnittliche Textlänge 134 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,304 Punkte, 13 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 12.12. 2001 um 16:05:15 Uhr schrieb
gareth über flammenwerfer
Der neuste Text am 16.1. 2014 um 20:45:10 Uhr schrieb
TotalEllips über flammenwerfer
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 13)

am 24.7. 2004 um 13:45:00 Uhr schrieb
biggi über flammenwerfer

am 31.8. 2012 um 07:10:47 Uhr schrieb
Köln über flammenwerfer

am 24.1. 2004 um 22:18:23 Uhr schrieb
biggi über flammenwerfer

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Flammenwerfer«

gareth schrieb am 12.12. 2001 um 16:05:15 Uhr zu

flammenwerfer

Bewertung: 4 Punkt(e)

es ist hierzulande völlig unbekannt, daß flammenwerfen in wallonien ein beliebter volkssport ist.
der rassistische hintergrund dieser sportart ist aber mindestens so gravierend, wie die verbrennungen, die sich ein flammenwerfer beim ausüben dieser leidenschaft zuziehen kann.

daher sage ich, weg damit!
gareth, 12.12.01~ mitinitiator der aktion: menschen sagen nein zum flammenwerfer!

Die grausame Kriegsgeschichte schrieb am 26.3. 2002 um 16:57:14 Uhr zu

flammenwerfer

Bewertung: 1 Punkt(e)

Bezeichnung:
Schwerer und leichter Flammenwerfer.

Standort:
Nördlich von Verdun im Wald von Malancourt.

Entstehung und Konstruktion:

Bei dieser Waffe handelte es sich um ein im Nahkampf verwendetes Gerät zum Spritzen von brennendem Flammöl mittels Stickstoff als Druckmittel. Eine Zündvorrichtung am Ende der Rohrleitung entzündete das gefährliche Gemisch. Man unterschied den schweren und großen Flammenwerfer vom tragbaren und leichten Gerät.

Die Nahkampfwaffe besaß eine Reichweite von fast dreißig Metern und wurde primär gegen Bunkeranlagen und MG-Stellungen eingesetzt.

Die grausame Wirkung auf Haut und Atemwege ließ den Widerstand des Gegners fast sofort zusammenbrechen.

Kriegsgeschichte:
Schon zu Anfang des Ersten Weltkrieges war die deutsche Armee mit leichten und schweren Flammenwerfern ausgerüstet, die man ab 1907 erprobt hatte.

Bei dem Angriff des deutschen Reserve-Infanterie-Regiments Nr. 10 wurde am 26. Februar 1915 im Wald von Malancourt nahe Verdun dann zum ersten Mal eine der schrecklichsten Waffen des Ersten Weltkrieges eingesetzt: der Flammenwerfer.

Von Panik gepackt, verließen die entsetzten Franzosen sofort ihre Stellungen. Die neue Pionierwaffe hatte die in ihr gesetzten Erwartungen erfüllt. Besonders gegen Maschinengewehrstellungen erwies sich das Gerät als wirksame Angriffswaffe, die von beiden Parteien vor Verdun eingesetzt wurde.

Noch im März 1915 wuchs die vor Verdun eingesetzte und erfolgreiche Flammenwerferabteilung zum Bataillon und schließlich zum 1. Garde-Reserve-Pionier-Regiment unter der Führung von Major Reddemann in direkter Unterstellung unter die Oberste Heeresleitung. Weitere Flammenwerfer-Züge wurden den Sturmbataillonen zugeordnet.

Käpten Iglo schrieb am 4.3. 2002 um 17:26:45 Uhr zu

flammenwerfer

Bewertung: 1 Punkt(e)

Flammenwerfer ist ein Beruf, bei dem es heiß her geht....

Einige zufällige Stichwörter

Zäpfchentanz
Erstellt am 6.5. 2003 um 18:15:34 Uhr von Torch, enthält 5 Texte

DarfManAusBenzinKatzenMachen
Erstellt am 14.9. 2005 um 14:41:50 Uhr von Wenkmann, enthält 5 Texte

Pandora
Erstellt am 3.12. 2001 um 13:12:44 Uhr von radon, enthält 22 Texte

steckdose
Erstellt am 25.1. 1999 um 23:27:05 Uhr von Dragan, enthält 57 Texte

dahinterstehende
Erstellt am 9.12. 2015 um 18:32:32 Uhr von Schwing, enthält 1 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0365 Sek.