Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 8, davon 8 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 3 positiv bewertete (37,50%)
Durchschnittliche Textlänge 178 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,625 Punkte, 4 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 11.3. 2005 um 23:11:01 Uhr schrieb
Voyager über Mittellosigkeit
Der neuste Text am 17.5. 2017 um 08:43:26 Uhr schrieb
Christine über Mittellosigkeit
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 4)

am 17.5. 2017 um 08:43:26 Uhr schrieb
Christine über Mittellosigkeit

am 17.5. 2017 um 00:04:36 Uhr schrieb
Christine über Mittellosigkeit

am 17.5. 2005 um 09:47:35 Uhr schrieb
The king of Tonga über Mittellosigkeit

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Mittellosigkeit«

Höflich schrieb am 4.2. 2010 um 17:32:11 Uhr zu

Mittellosigkeit

Bewertung: 1 Punkt(e)

Verlust der Mitte. Haha, nein, ernstahft: 99,8 Prozent aller Menschen führen doch im Grunde ein gräßliches Leben. Das muss man so einmal festhalten. Auch ich nehme mich da nicht aus, auch wenn man natürlich als Betroffener diese Tatsache weitestgehend aus seinem Gesichtsfeld tilgen muss, aus naheliegenden Gründen. Dass ich diesen Befund unter dem Stichwort mittellos poste, legt nahe, dass ich Unglück und Armut zusammendenke. Nicht ausschließlich und unbedingt. Ich nehme hier diejenigen Menschen nicht aus, die im Grunde nicht mittellos sind, aber die diesen Umstand letztlich einer zermürbenden Erwerbsarbeit verdanken. Glücklich schätzen können sich auf dieser Welt im grunde allenfalls jene, welche unmittelbar und bedingungslos zu großem Reichtum kommen, also Lottogewinner, Erben und was der Glücksritter da ähnliche sind. Denn, Freunde: nichts erniedrigt den Menschen so, nichts korrodiert den menschlichen Chrakter so sehr, wie der Zwang, den eigenen Lebensunterhalt verdienen zu müssen.

pro. schrieb am 12.3. 2005 um 02:44:56 Uhr zu

Mittellosigkeit

Bewertung: 4 Punkt(e)

Das Gesetz ist unbestechlich und gerecht:

»Es ist Armen wie Reichen gleichermaßen verboten, unter Brücken zu schlafen

Anatol France (1844 - 1924)

Einige zufällige Stichwörter

Chili
Erstellt am 10.12. 2001 um 19:51:55 Uhr von wauz, enthält 20 Texte

Glockenfeindlichkeit
Erstellt am 21.8. 2005 um 13:10:54 Uhr von mcnep, enthält 7 Texte

Magengegend
Erstellt am 3.9. 2005 um 18:27:57 Uhr von سشصضط, enthält 8 Texte

Bundesbürger
Erstellt am 25.3. 2008 um 11:31:01 Uhr von Guter Deutscher, enthält 10 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0090 Sek.