>Info zum Stichwort Der-alltägliche-Faschismus-der-Blasterspammer | >diskutieren | >Permalink 
Ich schrieb am 25.8. 2005 um 15:36:21 Uhr über

Der-alltägliche-Faschismus-der-Blasterspammer

Ich habe aus Freundlichkeit die kürzeste Fassung genommen, die ich gerade im Netz fand (= aus wissen.de) :


Faschismus

[italienisch fascio, »Bund, Bündel«, von lateinisch fascis, Fasces]

die von B. Mussolini 1919 gegründete politische Bewegung, die zunächst aus Kampfverbänden (fasci di combattimento) bestand, sich 1921 als Partei formierte und 1922-1945 Italien beherrschte. Der Name Faschismus wird schon seit den 1920er Jahren als Gattungsbezeichnung für ähnliche politische Bewegungen und Herrschaftssysteme außerhalb Italiens gebraucht, die sich selbst in der Regel nicht »faschistisch« nannten oder nennen. Die Frage, welche Merkmale für den Faschismus wesentlich sind, wird unterschiedlich beantwortet. Es gibt enger und weiter gefasste Begriffsbestimmungen, aber auch die Auffassung, dass die Bezeichnung Faschismus auf das historische italienische System beschränkt werden sollte.

Im weiteren Sinne kann der Faschismus definiert werden als ein politisches System, das gekennzeichnet ist durch antiparlamentarische, oft antisemitische, totalitäre Führerstaatstendenzen und sich vielfach einer sozialrevolutionären Ausdrucksweise bedient. Der an die Macht gelangte Faschismus lässt die bestehende Gesellschaftsordnung grundsätzlich unangetastet. Von Militärdiktaturen und anderen autoritären Regimes unterscheidet sich der Faschismus durch eine breitere Machtbasis, die durch zentral gesteuerte Massenorganisationen angestrebt wird. Diese Massenanhängerschaft kommt vor allen aus dem kleinen Mittelstand, der sich zwischen den Machtblöcken des Großkapitals und der Arbeiterbewegung bedroht fühlt. Der herrschende Faschismus strebt jedoch den Ausgleich mit dem Großkapital an, während er demokratisch-unabhängige Arbeiterorganisationen zerstört. Charakteristisch für den Faschismus ist die erbitterte Gegnerschaft gegen Demokratie, Liberalismus und Sozialismus.

Neben dem italienischen Faschismus gab es in den 1920er und 1930er Jahren in Europa mehrere Bewegungen und Parteien, die man im weiteren Sinne als faschistisch bezeichnen kann, z. B. den Nationalsozialismus in Deutschland, den Falangismus in Spanien, die Heimwehr in Österreich, die Pfeilkreuzler in Ungarn und die Eiserne Garde in Rumänien. Nach dem 2. Weltkrieg traten verschiedene Spielarten von Neofaschismus auf.

_______________________________________________

Mal schaun, wann der Stichwortgeber zur Abrundung
nachlegt mit Der-allnächtliche-Faschismus-KäseNagender-Mäuschen (50).





   User-Bewertung: 0
Nicht vergessen: Wenn Deine Texte von anderen als schlecht bewertet werden, erhälst Du in Zukunft weniger Bewertungspunkte. Daher unser Tipp: möglichst gut verständliche Texte schreiben!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Der-alltägliche-Faschismus-der-Blasterspammer«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Der-alltägliche-Faschismus-der-Blasterspammer« | Hilfe | Startseite 
0.0029 (0.0009, 0.0014) sek. –– 648753376