Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 26, davon 26 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 11 positiv bewertete (42,31%)
Durchschnittliche Textlänge 366 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,808 Punkte, 10 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 9.4. 2001 um 01:50:55 Uhr schrieb
Clemens über Tübingen
Der neuste Text am 14.5. 2018 um 18:44:37 Uhr schrieb
Hitler über Tübingen
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 10)

am 20.5. 2017 um 09:55:18 Uhr schrieb
Gustav über Tübingen

am 17.2. 2017 um 13:17:18 Uhr schrieb
Pferdschaf über Tübingen

am 24.9. 2004 um 20:43:36 Uhr schrieb
biggi über Tübingen

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Tübingen«

DrNI schrieb am 14.4. 2001 um 02:17:38 Uhr zu

Tübingen

Bewertung: 5 Punkt(e)

»Hier kotze Goethe« konnte man oben an der Stiftskirche angeblich mal an einer Hauswand lesen. Darüber müßte allerdings heute noch das Schild »hier wohnte Goethe« prangern. Angeblich hat er sich nicht wirklich positiv über diese Stadt geäußert.

Tübingen hat ein wenig von einem kulturellen Zentrum, da gibt's Kinos, in denen sogar Filme laufen, die man sehen kann. Es gibt die älteste Universität Deutschlands. Eine Buchhandlung, die über 3 große Gebäude verteilt ist. Und natürlich Punks und Penner.

Was es nicht gibt, das sind Shopping-Möglichkeiten. Wozu auch? Student hat heutzutage ein Auto und bis ins Kommerzparadies Reutlingen sind's nur ein paar schnelle Bretterminuten auf der B28.

Es ist schade, daß das Schloß nachts nicht geöffnet hat. Faszinierend ist auch der warme Wind, der in manchen Nächten die schmale Gasse zum Schloßtor hochzieht. Das erzeugt eine ganz seltsame, fast melancholische Stimmung.


Bernd schrieb am 25.5. 2001 um 16:00:52 Uhr zu

Tübingen

Bewertung: 2 Punkt(e)

In Tübingen sind die Fahrradwege nicht ohne Grund rot. Sie sind mit Blut gepflastert. Sehe dich vor, bevor Du auch nur einen Zehennagel auf die rote Markierung setzt.

DrNI schrieb am 14.4. 2001 um 02:17:39 Uhr zu

Tübingen

Bewertung: 3 Punkt(e)

»Hier kotze Goethe« konnte man oben an der Stiftskirche angeblich mal an einer Hauswand lesen. Darüber müßte allerdings heute noch das Schild »hier wohnte Goethe« prangern. Angeblich hat er sich nicht wirklich positiv über diese Stadt geäußert.

Tübingen hat ein wenig von einem kulturellen Zentrum, da gibt's Kinos, in denen sogar Filme laufen, die man sehen kann. Es gibt die älteste Universität Deutschlands. Eine Buchhandlung, die über 3 große Gebäude verteilt ist. Und natürlich Punks und Penner.

Was es nicht gibt, das sind Shopping-Möglichkeiten. Wozu auch? Student hat heutzutage ein Auto und bis ins Kommerzparadies Reutlingen sind's nur ein paar schnelle Bretterminuten auf der B28.

Es ist schade, daß das Schloß nachts nicht geöffnet hat. Faszinierend ist auch der warme Wind, der in manchen Nächten die schmale Gasse zum Schloßtor hochzieht. Das erzeugt eine ganz seltsame, fast melancholische Stimmung.


Einige zufällige Stichwörter

Demokratie
Erstellt am 6.2. 2000 um 00:07:28 Uhr von Pure Evil, enthält 220 Texte

PKD
Erstellt am 27.3. 2001 um 12:59:29 Uhr von Wilbur Mercer, enthält 8 Texte

Partnerschaftszusammenbruch
Erstellt am 23.7. 2003 um 16:15:00 Uhr von mcnep, enthält 8 Texte

Zensurfrei-mit-Prügelporno-Geld-verdienen
Erstellt am 2.2. 2012 um 12:37:02 Uhr von KimJongTschungPeng, enthält 1 Texte

Känguru
Erstellt am 5.7. 2005 um 20:46:14 Uhr von myname, enthält 4 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0091 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen