>Info zum Stichwort eingeschlossen | >diskutieren | >Permalink 
Jana schrieb am 1.6. 2005 um 12:45:47 Uhr über

eingeschlossen

Ich bin gerne in Kleidung eingeschlossen. An vielen meiner Kleidungstücke habe ich Ösen angebracht, durch die sich ein kleines Vorhängeschloß ziehen läßt. Bei Jeans ziehe ich einfach eine kleine Kette durch die Gürtelschlaufen und mache ein Schloß dran. Je nachdem ob die Jeanshose vorne oder hinten geschlossen wird kommt das Schloss dahin. Machmal kommt auch noch der Nippel des Reißverschlusses mit in das Schloß. Bei einer MissSixty mit Reisverschluß hinten, kann ich so sicher sein, daß mir keiner mal den Reißverschluß hinter dem Rücken aufmacht.

Bei einem Jeansoverall und beim Jeanskleid lege ich eine Kette um den Hals und manchmal zusätzlich noch eine als Gürtel um den Bauch.

Das schöne ist, es fällt kaum jemanden auf und man ist trotzdem hilflos, so wie gefesselt, und das ist der Öffentlichkeit.
Meistens habe ich den Schlüssel dabei (wegen Klo) manchmal lasse ich ihn aber auch zu hause und mache mir eine Windel um.

Einen echten Keuschheitsgürtel aus Stahl habe ich auch. Das ist dann das ultimative Eingeschlossensein.



   User-Bewertung: +51
Versuche nicht, auf den oben stehenden Text zu antworten. Niemand kann wissen, worauf Du Dich beziehst. Schreibe lieber einen eigenständigen Text zum Thema »eingeschlossen«!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »eingeschlossen«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »eingeschlossen« | Hilfe | Startseite 
0.0021 (0.0008, 0.0007) sek. –– 767254815