Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 20, davon 20 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 9 positiv bewertete (45,00%)
Durchschnittliche Textlänge 199 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 4,000 Punkte, 9 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 11.7. 2001 um 16:04:31 Uhr schrieb
rugel über eingeschlossen
Der neuste Text am 17.7. 2016 um 01:37:11 Uhr schrieb
Susi über eingeschlossen
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 9)

am 1.6. 2005 um 13:54:54 Uhr schrieb
biggi über eingeschlossen

am 28.9. 2003 um 21:59:43 Uhr schrieb
mcnep über eingeschlossen

am 28.9. 2003 um 21:51:27 Uhr schrieb
Voyager über eingeschlossen

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Eingeschlossen«

Jana schrieb am 1.6. 2005 um 12:45:47 Uhr zu

eingeschlossen

Bewertung: 50 Punkt(e)

Ich bin gerne in Kleidung eingeschlossen. An vielen meiner Kleidungstücke habe ich Ösen angebracht, durch die sich ein kleines Vorhängeschloß ziehen läßt. Bei Jeans ziehe ich einfach eine kleine Kette durch die Gürtelschlaufen und mache ein Schloß dran. Je nachdem ob die Jeanshose vorne oder hinten geschlossen wird kommt das Schloss dahin. Machmal kommt auch noch der Nippel des Reißverschlusses mit in das Schloß. Bei einer MissSixty mit Reisverschluß hinten, kann ich so sicher sein, daß mir keiner mal den Reißverschluß hinter dem Rücken aufmacht.

Bei einem Jeansoverall und beim Jeanskleid lege ich eine Kette um den Hals und manchmal zusätzlich noch eine als Gürtel um den Bauch.

Das schöne ist, es fällt kaum jemanden auf und man ist trotzdem hilflos, so wie gefesselt, und das ist der Öffentlichkeit.
Meistens habe ich den Schlüssel dabei (wegen Klo) manchmal lasse ich ihn aber auch zu hause und mache mir eine Windel um.

Einen echten Keuschheitsgürtel aus Stahl habe ich auch. Das ist dann das ultimative Eingeschlossensein.

Jessica schrieb am 14.9. 2009 um 20:30:09 Uhr zu

eingeschlossen

Bewertung: 16 Punkt(e)

Gestern hat mich mein Kollege ausversehen ins Büro eingeschlossen. Er war einfach in Gedanken ist aufgesprungen und ist zum Mittagessen gegangen.

Zuerst habe ich mich erschreckt, als ich den Schlüssel in der Tür hörte. Dann dachte ich, ich kann ja von innen wieder aufschliessen. Aber dummerweise hatte ich meinen Schlüssel gestern garnicht mit. Gut ich hatte ja noch Telefon und e-mail, aber ich wollte keine Welle machen und so blieb ich einfach drinnen und wartete, dass er zurückkommt. Er kam dann auch nach einer halben
Stunde wieder an und hat sich tausendmal entschuldigt. So schlim war es garnicht (zumindestens für diese kurze Zeit. Ich weiss jetzt, dass ich nicht klaustrophobisch veranlagt bin, im Gegenteil ich fand es sogar ein wenig geil.

xxx schrieb am 2.8. 2006 um 00:15:59 Uhr zu

eingeschlossen

Bewertung: 9 Punkt(e)


Ich mache das auch ständig (bin ein boy), ich schließe die Hose immer mit einem Sicherheitsschloß am Hosenknopf ab, somit ist es unmöglich die Hose auszuziehen, ohne sie zu beschädigen. auch gerne tu ich das zusätzlich bei Hosen mit Knopfleisten, bei jedem Knopf ein Schloss (die schiebe ich dann so nach innen, das sie keiner sehen kann). Meistens lasse ich die Schlüssel aber zu Hause und wenn ich dann auf Toilette muss und ich merke, das meine Hose verssclossen ist, ist das ein richtig geiles Gefühl. Manchmal penn ich nachts auch in einem Skioverall und verschließ den dann ebenso.

Einige zufällige Stichwörter

Übermutter
Erstellt am 27.4. 2004 um 09:21:13 Uhr von biggi, enthält 14 Texte

kompliziert
Erstellt am 11.3. 2000 um 13:16:26 Uhr von Thea, enthält 78 Texte

Schwarzkopie
Erstellt am 18.3. 2004 um 14:16:34 Uhr von Alvar, enthält 5 Texte

Blastermarathon
Erstellt am 5.7. 2003 um 04:32:09 Uhr von ARD-Ratgeber, enthält 7 Texte

Abtreibungsgegner
Erstellt am 9.6. 2008 um 20:13:28 Uhr von orschel, enthält 3 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0090 Sek.