Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 3, davon 3 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 1 positiv bewertete (33,33%)
Durchschnittliche Textlänge 878 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung -0,333 Punkte, 0 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 17.11. 2010 um 23:22:42 Uhr schrieb
Pferdschaf über Ganjaschafe
Der neuste Text am 19.11. 2010 um 01:57:40 Uhr schrieb
Pferdschaf über Ganjaschafe
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 0)

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Ganjaschafe«

Pferdschaf schrieb am 17.11. 2010 um 23:22:42 Uhr zu

Ganjaschafe

Bewertung: 1 Punkt(e)

Sobald sich eines meiner Schafe mit ausreichend Regenwasser vollgesogen hat, braucht es nur eine weitere Regenperiode zusätzlich, sie kippen dann nicht etwa zur Seite um, wie man sieht, sondern sie fangen an zu schimmeln, schimmel, schimmel, Weissschimmel überall, ganz besonders an den Hufen auch etwas bläulicher Schimmel, Lunge und Magen ganjafarben, will sagen grünlicher Schimmel, und im Salzmantel gekocht ergibt so ein Ganjaschaf eine der berauschendsten Delikatessen, die die fernöstlichste Galaxie zu bieten hat, ähnlich den Trüffelschweinen, die nur Trüffel essen, dürfen meine lieben Ganjaschafe den ganzen Tag auf einem riesigen australischen Ganjafeld weiden und grasen, Blüten und Pollen fressen, wie sie wollen. Nach ein paar Frösten und einigen Regenschauern ernte ich meine Ganjaschafe, aber nur an ganz bestimmte Leute verkaufe ich sie, zum Beispiel an den Sultan Ibn-bin-al-hemsi und seine Lieblingsfrau Suleika-ka-luleischa mit ihren 12 Söhnen und 14 Töchtern. Ein Ganjaschaf kostet 7 Fantastilliarden harte europäische Taler und sie sind nur deshalb so teuer, weil ich sie am liebsten eigentlich alle selber essen will. Aber einmal kostete der Sultan von meinen Ganjaschafen und sagte dann, wenn ich ihm nicht jedes Jahr eins schicke, dann würden seine berittenen Reiter kommen und mein schönes Ganjafeld zertreten. So ist das mit den Ganjaschafen, aber ganz besondere und das ist das Rezept des Hauses, die lasse ich 7 Jahre auf der Weide stehen bis sie vollkommen verschimmelt und so voller berauschter Wolle sind das man sie Pferdschafe nennen darf. Alle meine Pferdschafe sind und bleiben unverkäuflich. Man kann sie in einem Stück essen. So fängst du morgens mit ihnen an und hörst abends auf und bist immernoch nicht satt, aber auch nicht hungrig, komisch, nicht ?










Einige zufällige Stichwörter

Barbarella
Erstellt am 25.10. 2001 um 15:09:34 Uhr von Hardworker, enthält 10 Texte

Karriere
Erstellt am 19.3. 2001 um 04:38:45 Uhr von Nils, enthält 34 Texte

Stubenfliege
Erstellt am 15.9. 2001 um 14:49:30 Uhr von Floyd the Silent, enthält 55 Texte

Auslauftechnologie
Erstellt am 14.3. 2011 um 20:11:13 Uhr von Baumhaus, enthält 3 Texte

Singular
Erstellt am 25.7. 2003 um 01:44:22 Uhr von elfboi, enthält 13 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0078 Sek.