Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 21, davon 21 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 10 positiv bewertete (47,62%)
Durchschnittliche Textlänge 386 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 1,000 Punkte, 8 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 27.2. 2001 um 22:20:59 Uhr schrieb
Jeffrey über Berufsrevolutionär
Der neuste Text am 9.8. 2016 um 18:38:19 Uhr schrieb
Borg über Berufsrevolutionär
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 8)

am 9.8. 2016 um 18:38:19 Uhr schrieb
Borg über Berufsrevolutionär

am 22.12. 2005 um 01:47:15 Uhr schrieb
mcnep über Berufsrevolutionär

am 30.11. 2003 um 23:05:10 Uhr schrieb
biggi über Berufsrevolutionär

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Berufsrevolutionär«

doG schrieb am 3.3. 2001 um 02:17:42 Uhr zu

Berufsrevolutionär

Bewertung: 7 Punkt(e)

...g. ein stadtbekannter berufsrevolutionär, der dennoch fett arbeitslosforever auf seinem t-shirt stehen hatte, war auf dem weg zur deutschebank24, um dort mit seinem todesstrahlenbündelungslinseneintopf ein masaker unter den kapitalisten zu veranstalten und die verbleibende munition an bedürftige zu verteilen. er nannte das blindwiderstand. ein passant, der ihn zu kennen glaubte, fragte ihn, ob er den nie dem schubladendenken verfiele. >>nöö<< hat er gebrüllt und ihm eine portion linseneintopf angeboten. allerdings mußte er eingestehen, er habe keine brötchen...

doG schrieb am 1.3. 2001 um 02:48:27 Uhr zu

Berufsrevolutionär

Bewertung: 3 Punkt(e)

...doG wusste, dass G. berufsrevolutionär war. er hatte ihn an einem arbeitstag zur mittagszeit, an der antipasti SB theke eines vorstadt supermarkts im oliven overal der widerstandAG gesehen. das emblem der widerstandAG war zwar klein,insofern hielten sich die berufsrevolutionäre, an den letzten schrei aus paris: nur noch kleine labels zu tragen, aber für einen geübten beobachter dennoch gut sichtbar. die widerstandAG war aus kleinen box-clubs entstanden die von den eingweihten fightclubs genannt wurden. sie war die geistige fortführung gewisser subversiver netzwerksoldaten, die die welt mit einer netzhaut bespannen wollten, um einen ungehinderten blick ins welltall zu ermöglichen...

Jeffrey schrieb am 27.2. 2001 um 22:20:59 Uhr zu

Berufsrevolutionär

Bewertung: 3 Punkt(e)

Wenn ich mal fertig studiert habe, dann werde ich Berufsrevolutionär:

Breites Betätigsfeld, grandiose Arbeitsmarktsituation, exzellente Vergütung, geregelte Arbeitszeiten, perfekte Zukunftsabsicherung, eine Job ohne böse Überraschungen. Dazu drei Wochen Urlaub pro Jahr, ein Haus im Sonnenblumenmeer und drei kleine Knarzelwichte ... Was möchte man mehr?

wauz schrieb am 9.2. 2005 um 15:36:37 Uhr zu

Berufsrevolutionär

Bewertung: 1 Punkt(e)

Jeffrey schrieb am 27.2. 2001 um 22:20:59 Uhr über
Berufsrevolutionär

Wenn ich mal fertig studiert habe, dann werde ich Berufsrevolutionär:

Breites Betätigsfeld, grandiose Arbeitsmarktsituation, exzellente Vergütung, geregelte Arbeitszeiten, perfekte Zukunftsabsicherung, eine Job ohne böse Überraschungen. Dazu drei Wochen Urlaub pro Jahr, ein Haus im Sonnenblumenmeer und drei kleine Knarzelwichte ... Was möchte man mehr?

***

Die Wirklichkeit sieht anders aus.

Einige zufällige Stichwörter

Strecke
Erstellt am 17.6. 2002 um 19:20:48 Uhr von koolerkriegspsychiater, enthält 16 Texte

Ende-des-Assoziationsblasters
Erstellt am 19.4. 2002 um 22:07:53 Uhr von Rippchen mit Graus, enthält 50 Texte

chuck-norris
Erstellt am 23.3. 2006 um 17:22:36 Uhr von kingfish , enthält 6 Texte

Apfelkuchen
Erstellt am 18.1. 2001 um 02:47:22 Uhr von Dizzie, enthält 20 Texte

Massenproduktion
Erstellt am 24.2. 2002 um 11:55:20 Uhr von C . art . Oon, enthält 14 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0085 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen