Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 11, davon 11 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 4 positiv bewertete (36,36%)
Durchschnittliche Textlänge 233 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,455 Punkte, 5 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 20.2. 2002 um 20:12:09 Uhr schrieb
Mäggi über sündenbockmentalität
Der neuste Text am 11.5. 2017 um 07:15:46 Uhr schrieb
Christine über sündenbockmentalität
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 5)

am 27.9. 2014 um 08:53:00 Uhr schrieb
HerbertSteib über sündenbockmentalität

am 27.9. 2014 um 08:53:35 Uhr schrieb
HerbertSteib über sündenbockmentalität

am 11.5. 2017 um 07:15:46 Uhr schrieb
Christine über sündenbockmentalität

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Sündenbockmentalität«

Mäggi schrieb am 20.2. 2002 um 20:12:09 Uhr zu

sündenbockmentalität

Bewertung: 3 Punkt(e)

nichtlineare strukturen, synchronizitäten, selbstähnliche redundanzen in immer kleineren maßstäben haben einem immer größeren effekt auf das denken und geschehen. sachen, die einst völlig klar und logisch waren, sind plötzlich mit allem vernetzt und nicht mehr schwarz-weiß-kausal. jüngstes beispiel ist die sündenbockmentalität, die, allseits beliebt, gern von den mächtigen benutzt, um von ihren fehlern abzulenken, aber auch von den ohnmächtigen, um von ihrer ohnmacht abzulenken, mit der v-mann-affäre eine neue dimension erhalten hat. denn nun werden die, die der sündenbockmentalität erlegen sind, selbst zu sündenböcken. wofür? daß der menschliche verstand/unverstand zu abgründen fähig ist? möglich.

Bela schrieb am 25.5. 2002 um 05:46:45 Uhr zu

sündenbockmentalität

Bewertung: 1 Punkt(e)

Die Suendenbockmentalitaet ist eine nicht ganz so seltene Erscheinung der menschlichen Psyche. Sie ist m.E. eng verbunden mit Selbstmitleid. Manchmal kriegen wir ploetzlich einen Einblick in die Realitaet, und ersaufen danach im Selbstmitleid. Und um dieses zu foerden, packen wir auch noch Schuld auf uns - Suendenbockmentalitaet. Das Dasein als Suendenbock ist gar nicht so schlecht - man kann nichts mehr falsch machen, weil man sowieso alles falsch macht. Man braucht auch nichts mehr richtig zu machen, weil man es sowieso nicht kann.
Es ist ein bisschen wie die Ignoranz - es schuetzt. Also, Bonzen dieser Welt, besinnt euch eurer Suenden!

mcnep schrieb am 19.1. 2004 um 00:17:04 Uhr zu

sündenbockmentalität

Bewertung: 1 Punkt(e)

Das, wovon sich der größte Teil Deutschlands gerne befreien möchte, dabei verdrängend, daß er weltgeschichtlich eher in der Rolle des Schächters ist.

Einige zufällige Stichwörter

Spaziergang
Erstellt am 30.12. 2001 um 13:37:34 Uhr von tenggelman, enthält 25 Texte

DeutschlandindenGrenzenvon1989
Erstellt am 14.1. 2004 um 01:27:03 Uhr von Bodentruppe, enthält 34 Texte

Bewegungslosigkeit
Erstellt am 25.3. 2003 um 16:49:32 Uhr von das Bing!, enthält 13 Texte

Mathematiker-Witze
Erstellt am 27.3. 2003 um 19:57:17 Uhr von Erste weibliche Fleischergesellin nach 1945, enthält 56 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0097 Sek.