Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 32, davon 31 (96,88%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 11 positiv bewertete (34,38%)
Durchschnittliche Textlänge 169 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,250 Punkte, 10 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 9.4. 2000 um 17:39:37 Uhr schrieb
Madred über assimilieren
Der neuste Text am 24.7. 2012 um 12:42:43 Uhr schrieb
Borg über assimilieren
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 10)

am 23.4. 2003 um 20:01:34 Uhr schrieb
Matze. über assimilieren

am 19.7. 2003 um 07:36:03 Uhr schrieb
Voyager über assimilieren

am 24.7. 2012 um 12:42:43 Uhr schrieb
Borg über assimilieren

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Assimilieren«

Jakob the dark Hobbit schrieb am 24.5. 2002 um 20:50:20 Uhr zu

assimilieren

Bewertung: 3 Punkt(e)

Durch Assimilation wurde aus Annica Hanson 7of9.
Durch Assimilation wurde aus Picard Locutus.
Beide waren Spezialprojekte der Borg. Seven sollte die Freiheit ermöglicht werden, damit sie für das Kolloktiv Erfahrungen als Individuum machen konnte, die helfen sollten, die Menschen und ihren Widerstand zu verstehen, was die Assimilation der Menschheit zur Folge gehabt hätte.
Locutus von Borg ist keine reguläre Bezeichnung wie zum Beispiel »7of9, tertiäres Atribut von Unimatrix 01«
Das Kollektiv wollte einen ebenbürtigen Partner für die Königin erschaffen.

Madred schrieb am 9.4. 2000 um 17:39:37 Uhr zu

assimilieren

Bewertung: 6 Punkt(e)

Ein Begriff aus der Biologie, bedeutet frei interpretiert etwas fremdes zu etwas eigenem machen (wenn ihr es besser wissen wollt, schaut doch in einem 24-Bändigen Brockhaus nach, in jeder vernünftigen Schul-Bibliothek in doppelter Ausführung zu finden...)

Richtig populär wurde der Begriff erst durch seine Verwendung in Star Trek, wo böse Borg die Menschen in ihr Kollektiv assimilieren...
(Wer das genauer wissen möchte, sollte sich auf die Suche nach einem Trekkie machen...)

Assimilieren ist ein sehr umgänglicher Begriff und kann in vielen Sätzen eine passende Verwendung finden, zudem verströmt er noch den sanften Geruch von Bildung.
'Ich assimiliere jetzt mal den Hamburger!' kommt auf jeden Fall besser an als 'Ich verschlinge den Hamburger!'

Für diese Vielseitigkeit hat assimilieren das Prädikat 'Wertvolle Ausdruckshilfe' erhalten.

biggi schrieb am 8.7. 2001 um 17:58:09 Uhr zu

assimilieren

Bewertung: 1 Punkt(e)

nicht zu verwechseln mit adsorbieren. assimilierst du, entsteht gelegentlich was süßes. das geht tiefer

Einige zufällige Stichwörter

Erdpfeife
Erstellt am 4.2. 2003 um 22:54:26 Uhr von mcnep, enthält 7 Texte

Flügel
Erstellt am 29.11. 2000 um 17:38:08 Uhr von hinkelchen, enthält 43 Texte

ISBN3833444274
Erstellt am 12.1. 2006 um 00:02:27 Uhr von ISBN3833444274, enthält 7 Texte

Tumorboy
Erstellt am 10.11. 2003 um 22:04:03 Uhr von mcnep, enthält 4 Texte

MongolfierischerAbstraktivismus
Erstellt am 17.7. 2001 um 12:13:38 Uhr von Asmodi., enthält 11 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0435 Sek.