Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 10, davon 10 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 4 positiv bewertete (40,00%)
Durchschnittliche Textlänge 278 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,500 Punkte, 6 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 23.2. 2003 um 23:51:56 Uhr schrieb
Memphis Man über Lincoln
Der neuste Text am 16.6. 2017 um 18:42:02 Uhr schrieb
Stadtschulrat über Lincoln
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 6)

am 3.12. 2004 um 10:08:27 Uhr schrieb
pars über Lincoln

am 24.2. 2003 um 00:26:34 Uhr schrieb
Calista Caligari über Lincoln

am 7.5. 2007 um 17:25:27 Uhr schrieb
Hermitt über Lincoln

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Lincoln«

Peter K. schrieb am 18.12. 2004 um 21:46:16 Uhr zu

Lincoln

Bewertung: 1 Punkt(e)

Man könnte sich mal ausmalen, wie die Weltgeschichte verlaufen wäre, wenn Lincoln unterlegen gewesen wären - die Südstaaten die Sezession geschafft hätten.

Die Konföderierten Staaten hätten sich zweifelsohne faschistoid entwickelt. Möglicherweise wären sie im ersten Weltkrieg neutral geblieben, oder hätten gar an der Seite des Deutschen Reiches in den Krieg eingegriffen, oder gar im II. Weltkrieg. Das Ergebnis wäre jedesmal dasselbe gewesen: Das Deutsche Reich hätte die Kriege höchstwahrscheinlich gewonnen - auf jeden Fall den zweiten Weltkrieg.

Die Weltgeschichte wäre also höchstwahrscheinlich noch viel unerfreulicher verlaufen, als sie es ohnehin ist.

Und das ist nur so ein Beispiel für etliche große Katastrophen, die nur gerade so an uns vorübergegangen sind. Andere Beispiele: Der Komet Shoemaker-Levy, die Kuba-Krise, Atombombenabwurf auf das Deutsche Reich, Militärischer Sieg des totalitären Kommunismus in Europa ... und das ist nur das 20. Jahrhundert !

Memphis Man schrieb am 23.2. 2003 um 23:54:44 Uhr zu

Lincoln

Bewertung: 1 Punkt(e)

An Karfreitag, dem 14. April 1865 schoss in Washington in einer Loge des »Ford´s Theatre« der Schauspieler und Rassist John Wilkes Booth auf Abraham Lincoln, den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika.

Der 16. Präsident der USA, der sich für die Abschaffung der Sklaverei eingesetzt hatte, starb am nächsten Tag an seinen schweren Verletzungen.

mcnep schrieb am 17.2. 2004 um 15:36:50 Uhr zu

Lincoln

Bewertung: 2 Punkt(e)

Da einige Ikonen der amerikanischen Geschichte, unter ihnen Washington und Lincoln, ausgesprochen unansehnliche Menschen waren, was selbst die meistenteils geschönten Porträts kaum verhehlen können, hat sich, von Kennedy einmal abgesehen, in den USA die erfreuliche Tradition entwickelt, Präsidentschaftskandidaten nicht nach ihrem Aussehen zu beurteilen.

Einige zufällige Stichwörter

DerDüsseldorferBlaster
Erstellt am 17.6. 2003 um 20:11:59 Uhr von crisscross, enthält 43 Texte

neuerDeutscherHumor
Erstellt am 13.12. 2000 um 20:34:44 Uhr von Tantalus, enthält 34 Texte

Phimose
Erstellt am 10.3. 2001 um 02:42:51 Uhr von Nils, enthält 55 Texte

ineffektiv
Erstellt am 17.12. 2002 um 20:09:34 Uhr von elfboi, enthält 5 Texte

Holmium
Erstellt am 3.5. 2005 um 14:26:44 Uhr von Dortessa, enthält 3 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0092 Sek.