Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 7, davon 7 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 3 positiv bewertete (42,86%)
Durchschnittliche Textlänge 340 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,286 Punkte, 1 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 27.8. 2004 um 21:37:10 Uhr schrieb
Das Gift über Rauschgiftschrankwand
Der neuste Text am 23.9. 2012 um 11:38:46 Uhr schrieb
Bonsaiboy über Rauschgiftschrankwand
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 1)

am 23.9. 2012 um 11:38:46 Uhr schrieb
Bonsaiboy über Rauschgiftschrankwand

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Rauschgiftschrankwand«

Das Gift schrieb am 27.8. 2004 um 21:37:10 Uhr zu

Rauschgiftschrankwand

Bewertung: 3 Punkt(e)

"Nicht wenigen konservativen Politikern und Publizisten sind die Nazis geistig näher als die PDS. In einem Staat, dessen Armee von einstigen Nazigeneralen aufgebaut wurde, dessen Justiz frühere Nazijuristen begründeten und in dem Hitlers Ritterkreuzträger zur ehrenwerten Gesellschaft zählen, kann man nichts anderes erwarten. Für viele ist die Kontinuität der deutschen Geschichte nicht 1945 gebrochen worden, sondern 1949: mit der Gründung der DDR. Sie sind keine Nazis, aber ihnen ist der Sozialismus um Welten ferner als der Nazismus. Hätte es diese Wut, die heute Angehörigen und IM der Stasi gilt, doch schon nach 1945 gegeben angesichts der unzählbaren Verbrechen deutscher Geheimdienste, Gerichte und Soldaten! Statt dessen wurde ein Geheimdienstoffizier Hitlers, Reinhard Gehlen, angeheuert, um den Bundesnachrichtendienst zu gründen. Statt dessen die Phalanx einstiger NS-Größen in bundesdeutschen Diensten.

Die Offiziere der Naziwehrmacht dürfen bis heute ihre Ränge tragen. Die nicht übernommenen Offiziere der NVA nicht. Das Bundesverteidigungsministerium dazu: »Soldaten der ehemaligen Nationalen Volksarmee (...) sind keine Reservisten der Bundeswehr. Sie gelten als Gediente in fremden Streitkräften.« Ein ehemaliger NVA-General wollte vom Ministerium wissen, ob er sich - ohne Pensionsansprüche - wenigstens »General a. Dnennen dürfe. Nein, darf er nicht. Daraufhin schrieb der General an Minister Rühe und berichtete, daß er in der Hitler-Wehrmacht Leutnant gewesen sei. Der Minister erlaubte ihm daraufhin, sich »Leutnant a. Dzu nennen. Hitlers mörderische Wehrmacht ist den Herren Soldaten in Bonn und ihrem Minister näher als die NVA. Eine prototypische Geisteshaltung nicht nur von Militärs."

!!!

(Quelle: http://www.utopie1.de/cditfurth/ostalgie05.htm)

Einige zufällige Stichwörter

Bewusstseinserweiterung
Erstellt am 9.4. 2000 um 22:07:07 Uhr von Hurzel der Gnurzel, enthält 40 Texte

unterwegs
Erstellt am 16.10. 2001 um 14:01:16 Uhr von schlutti, enthält 28 Texte

Jahrhuhndert
Erstellt am 29.7. 2007 um 22:58:25 Uhr von goethe, enthält 3 Texte

gedichtich
Erstellt am 8.4. 2005 um 11:48:04 Uhr von hei+co, enthält 4 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0087 Sek.