Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 16, davon 16 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 5 positiv bewertete (31,25%)
Durchschnittliche Textlänge 216 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,375 Punkte, 10 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 29.3. 2004 um 23:19:52 Uhr schrieb
Luca Brasi über WirMüssen-undWirWerden
Der neuste Text am 29.5. 2010 um 01:52:42 Uhr schrieb
Pferdschaf über WirMüssen-undWirWerden
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 10)

am 30.3. 2004 um 19:57:09 Uhr schrieb
Liamara über WirMüssen-undWirWerden

am 31.3. 2004 um 12:18:25 Uhr schrieb
memyselfandi über WirMüssen-undWirWerden

am 7.10. 2004 um 17:06:29 Uhr schrieb
rausch über WirMüssen-undWirWerden

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »WirMüssen-undWirWerden«

Luca Brasi schrieb am 29.3. 2004 um 23:19:52 Uhr zu

WirMüssen-undWirWerden

Bewertung: 1 Punkt(e)

WirMüssen-undWirWerden - die Lieblingsphrase unserer Politiker und insbesondere unserers ungefärbten Bundeskanzlers - oder sollte ich sagen unseres obersten Schauspielers? Eine Phrase so effizient wie nichtssagend und daher ein Meisterwerk modernen Marketings. Die Verbindung des in der Zukunft notwendigen, aber dennoch nur vage möglichen - das Müssen - mit dem künftig sicheren - dem Werden - erweckt beim Zuhörer den Eindruck: Was zu tun ist, wird sicher getan - so sicher wie morgen die Sonne wieder aufgehen wird, so sicher wird werden, was heute noch muß. Das ganze wird durch die rethorisch geschickte Pause vor dem »und« in seiner Wirkung sehr verstärkt, wobei diese Pause immer von einer von rechts nach links wechselnden Blickrichtung begleitet ist und die betonende Wirkung der Pause durch einen damit einhergehenden bedeutungsvollen Augenaufschlag und ein zustimmendes Nicken abermals verstärkt wird, an das sich ein Niedersinken des Blickes auf das vorliegende Manuskript unter gleichzeitigem sanften, aber dennoch beherzten Zurechtrücken desselben anschließt.

Diese ausgefeilte Phrase in Verbindung mit der entsprechenden Körpersprache läßt sich dann in jedem beliebigen Zusammhang verwenden:

WirMüssen-undWirWerden die Arbeitslosenzahlen herabsetzen.
WirMüssen-undWirWerden die innere Sicherheit gewährleisten.
WirMüssen-undWirWerden die Sozialsysteme reformieren.

Das ganze funktioniert natürlich auch völlig sinnentleert und bekommt damit einen noch vehementeren Ausdruck, wobei man darüber streiten kann, ob die ebenso gern verwendete Phrase im letzen Halbsatz die Wirkung abermals verstärkt oder ob eine Phrase die Wirkung einer anderen verwässert:

WirMüssen-undWirWerden in angemessener Weise und zur Zufriedenheit aller beteiligten Interessen zu einem Konsens kommen, aber dennoch unmißverständlich und nachhaltig, nicht nur reagieren, sondern agieren.

namensindschallundrauch@der-nachtmensch.de schrieb am 29.3. 2004 um 23:43:49 Uhr zu

WirMüssen-undWirWerden

Bewertung: 2 Punkt(e)

WirMüssen-undWirWerden bald, sehr bald und das kann ich ihnen heute schon versprechen, alle, und ich meine alle, die gewerkschaften, die arbeitgeber und die arbeitnehmer, genauso wie die politik und ich meine nicht nur die regionalpolitik, alle innen- wie außenpolitisch globaler denken um einen erfolg auf ganzer linie und ich meine auf ganzer linie zu erzielen meine sehr verehrten damen und herren!!
*tosenderbeifall*

Einige zufällige Stichwörter

Blümchensex
Erstellt am 2.6. 2002 um 02:32:11 Uhr von Jakob the dark Hobbit, enthält 58 Texte

unbezahlbar
Erstellt am 18.12. 2008 um 12:38:12 Uhr von DaDa, enthält 6 Texte

Röcheln
Erstellt am 24.1. 2004 um 23:27:24 Uhr von mcnep, enthält 8 Texte

Sessel
Erstellt am 7.10. 2001 um 18:41:55 Uhr von Sophia, enthält 15 Texte

tiefschwarz
Erstellt am 16.9. 2002 um 15:03:04 Uhr von das Bing!, enthält 10 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0117 Sek.