Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 54, davon 53 (98,15%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 28 positiv bewertete (51,85%)
Durchschnittliche Textlänge 213 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,704 Punkte, 17 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 23.1. 2000 um 17:05:07 Uhr schrieb
Alexander über Erfurt
Der neuste Text am 3.10. 2018 um 17:30:02 Uhr schrieb
Sandy über Erfurt
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 17)

am 26.4. 2003 um 14:27:18 Uhr schrieb
Nachrichterin über Erfurt

am 3.10. 2018 um 17:30:02 Uhr schrieb
Sandy über Erfurt

am 29.9. 2006 um 18:43:27 Uhr schrieb
Supernase über Erfurt

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Erfurt«

Mäggi schrieb am 13.5. 2002 um 13:04:25 Uhr zu

Erfurt

Bewertung: 2 Punkt(e)

die römische gesellschaft mit brot und spielen, gladiatoren-gemetzel und sklavenhalterei wird uns immer noch als inbegriff staatstragender tugenden vermittelt. was würde passieren, wenn ein römerfan unter berufung auf irgendwelche römischen tödlichen arenenspiele reihenweise leute niedermähen würde, vorzugsweise mit schwert und widerhaken, herausquellenden eingeweiden etc.? würde man dann den lateinunterricht an den schulen verbieten? die humanistische bildung gar? klassische phuilosophen und schriftsteller als verderber der jugend?
brutalität und gewalt gab es in jeder gesellschaft, zu jeder zeit. es ist falsch ihre ursachen immer außen zu suchen, bei den anderen. aggressionen scheinen dem menschen innezuwohnen, und dies in den griff zu kriegen wird bestimmt nicht möglich durch das verbieten von dingen, die für das gros der nutzer eher ventile darstellen.

Freno d'Emergenza schrieb am 31.8. 2014 um 12:55:11 Uhr zu

Erfurt

Bewertung: 1 Punkt(e)

Erfurt zeichnet sich für den Fremden zunächst durch seine eklatante Gesichtslosigkeit aus. Soetwas wie eine Innenstadt oder Altstadt gibt es nur im technischen Sinne. Eine amorphe Steinschlucht reiht sich die Andere. Es gibt nichts als Junk-Food und Konfektion, neospiessige late macchiato - Kantinen, und mangels irgendwelcher Orientierungspunkte verläuft man sich sofort in diesem muffigen Nichts. Alte Menschen mit erloschenen Augen und schmuddelig gröhlende skater streunen umher, Mittelklasseautos mit hochnäsigen Spoilern stehen solariumsbraun herum, und selbst im schönsten Sonnenschein kann man sich den kalt-grauen Nieselregen kaum wegdenken, der beständig auf diese Stadt gefallen sein muß in den letzten 500 Jahren.

irgendwer(TM) schrieb am 5.7. 2000 um 15:36:02 Uhr zu

Erfurt

Bewertung: 4 Punkt(e)

Erfurt liegt in einem der fünf neuen Bundesländer, ich weiß aber gerade gar nicht in welchem. Ehrlich gesagt weiß ich so gut wie überhaupt nichts über Erfurt. Das einzige was ich über Erfurt sagen kann, ist, dass ich den Namen immer schon komisch fand. Eine Stadt, die Erfurt heißt, dass ist wie ein Fluss, der Oder genannt wird. Aber ich betrachte es eigentlich mehr als ein Manko, dass ich sowenig über den Osten weiß.

Ylfe schrieb am 27.9. 2000 um 11:39:15 Uhr zu

Erfurt

Bewertung: 5 Punkt(e)

Stadt in Thüringen. Der Fluß dort heißt Gera und darüber führt die Krämerbrücke. Es gibt eine historische Straßenbahn, mit der man eine Stadtrundfahrt machen kann. Die Partnerstadt von Erfurt ist Mainz.

Das Gift schrieb am 30.11. 2003 um 01:41:11 Uhr zu

Erfurt

Bewertung: 1 Punkt(e)

In Erfurt gibt es Kopfsteinpflaster, auf dem ich mir als Kind schon mal ein blutigS Knie zugezogen habe ... überhaupt bin ich, als ich klein war, viel auf die Fresse geflogen, beispielsweise hatte ich ungelogen die Gelegenheit, 9(!) mal (in WOrten: NEUN MAL) auf die selbe verkackte gerade zu Schorf verheilte Kniewunde zu fallen oder meine unzähligen Abschürfungen an Händen und Armen, also, ich könnte ja da mal was erzählen, aber ich glaube ich lass dass lieber und bin zufrieden darüber, dass ich noch keinen offenen Oberschenkelbruch oder so'nen Scheiss hatte, denn das ist erstmal dreckig ... Beckenbruch soll auch kacke sein, da kenn' ich aber keinen, höchstens Manni-ohne-Becken, aber der hat ja mittlerweile 'was aus Plaste und der komische Typ, der in meiner frühen Jugend täglich sturzbesoffen, richtig stinkend hart an der Bar in meiner Stammdisco im idyllischen B. an der H. 'rumhing, hatte halt, wie an anderer STelle schon erwähnt hab', dieses würfelartige Konstrukt um seinen Kopf, damit der von allen fixiert war und das gebrochene Genick verheilen konnte ...

Einige zufällige Stichwörter

Spaß-mit-Mathe
Erstellt am 9.11. 2002 um 21:07:35 Uhr von radon, enthält 63 Texte

Sozialarbeiterinnenfisting
Erstellt am 29.12. 2003 um 22:58:45 Uhr von toschibar, enthält 11 Texte

Ganzkörperlamination
Erstellt am 30.5. 2001 um 18:01:20 Uhr von Concetto, enthält 16 Texte

Abriss-Party
Erstellt am 24.5. 2016 um 21:17:13 Uhr von Margot, enthält 1 Texte

Platinkelch
Erstellt am 17.6. 2006 um 15:14:15 Uhr von Ritter, enthält 3 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0105 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen