>Info zum Stichwort Hund | >diskutieren | >Permalink 
Peter K. schrieb am 25.11. 2007 um 14:40:30 Uhr über

Hund

Was mir wirklich immer noch auffällt, ist die Beflirtung durch Frauen zwischen zwanzig und dreissig, die mir auf offener Strasse entgegengetragen wird, seit ich mit einem großen, gutaussehenden und frei folgendem, dh unangeleinten Schäferhund durch die Stadt und die Anlagen laufe. Dutzendweise werde ich freundlich angelächelt, angesprochen, in Gespräche eingewickelt ... das habe ich zuvor niemals in dieser Form erleben können bzw. dürfen. Schließlich bin ich nicht gerade ein attraktiver Typ mit meinen gut 20 kg Übergewicht, meinen fettigen Haaren und meinen schmutzigen Schuhen unter den Schlabber-Klamotten, mit denen ich so rumlaufe.

Aber irgendwie habe ich so den Verdacht, daß ich gerade Frauen im gebährfähigen und -willigen Alter gegenüber einige Eigenschaften zu demonstrieren pflege, die einer wohl haben sollte, der seinen Samen in ihre Möse stopfen dürfte. Ich demonstriere Verantwortungsbewußtsein, Verlässlichkeit, Häuslichkeit und nicht zuletzt: Eignung zum Erzieher - durch den wohlerzogenen Hund an meiner Seite, mit dem ich sehr freundlich spreche, ihn streichele und lobe (was 98% meines Erziehungs- und Ausbildungskonzepts ausmacht, die 2% Schläge kriegt kaum jemand mit). Das Ergebnis ist ein Hund von liebevoller Anhänglichkeit und hündischer Ergebenheit (sic), was dieses sympathische Bild des Hundeführers abrundet.


   User-Bewertung: -1
Assoziationen, die nur aus einem oder zwei Wörtern bestehen, sind langweilig.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Hund«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Hund« | Hilfe | Startseite 
0.0061 (0.0044, 0.0009) sek. –– 756119779