>Info zum Stichwort Betrug | >diskutieren | >Permalink 
mesi schrieb am 20.3. 2013 um 08:24:53 Uhr über

Betrug

Tagebuch eines Betrugs - genau das passt zu einer gewissen Yvonne B., die in Stralsund wohnt - oder sicher nicht mehr wohnt, weil sie Angst vor all den Menschen haben muß, denen sie Geld schuldet. "Selbst wenn deine Kinder grüßen, wenn sie eine Tages erfahren, was für ein verlogenes Miststück die Mutter immer gewesen ist, na Hallo, die Kinder müssen sich schämen für dich und besser, sie zahlen dann deine Schulden ab. Aber unser lieber Staat schützt ja betrügende Mütter, die ihre Kinder vorzeigen können, dann Verträge abschließen, sich einen Idioten suchen, der Gläubiger spielt für sie, sie versprechen irgendwas, geben das auch auf Papier, aber ACHTUNG: ein Anwalt wird leider immer sagen müssen: greifen sie der in die Tasche, die hat nix! Wer nix hat, soll dann auch nicht auf den guten Ruf vom Vater bauen, der immer gezahlt hat! Schlampe! Aufruf an alle, die von ihr belogen und betrogen wurden: das darf nicht verjähren!


   User-Bewertung: /
Nicht vergessen: Wenn Deine Texte von anderen als schlecht bewertet werden, erhälst Du in Zukunft weniger Bewertungspunkte. Daher unser Tipp: möglichst gut verständliche Texte schreiben!

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Betrug«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Betrug« | Hilfe | Startseite 
0.0014 (0.0005, 0.0005) sek. –– 609309447