Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 26, davon 26 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 16 positiv bewertete (61,54%)
Durchschnittliche Textlänge 246 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 1,615 Punkte, 10 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 2.9. 2005 um 14:28:21 Uhr schrieb
Ich über Eine-typische-Erziehungseinschüchterungslüge
Der neuste Text am 3.10. 2014 um 18:38:10 Uhr schrieb
Wanja über Eine-typische-Erziehungseinschüchterungslüge
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 10)

am 26.1. 2006 um 18:43:25 Uhr schrieb
Wenkmann über Eine-typische-Erziehungseinschüchterungslüge

am 19.10. 2012 um 20:45:35 Uhr schrieb
sechserpack über Eine-typische-Erziehungseinschüchterungslüge

am 11.1. 2012 um 19:35:50 Uhr schrieb
Hackepeter über Eine-typische-Erziehungseinschüchterungslüge

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Eine-typische-Erziehungseinschüchterungslüge«

Assurbanipal II schrieb am 2.9. 2005 um 14:34:55 Uhr zu

Eine-typische-Erziehungseinschüchterungslüge

Bewertung: 4 Punkt(e)

In der Grundschule haben meine männlichen Freunde mich nur ungern zum spielen besucht, weil ich regelmäßig beim »arbeiten« helfen mußte, Gartenarbeit oder ähnliches. Meine Freunde wurden gezwungen mitzuarbeiten. Wenn ich mich weigerte, mitzuhelfen, wurde ich emotional erpresst, etwa so: »Wir ersticken in Arbeit. Wenn du nicht mithilfst, werden wir nie fertig! Wir sind auf deine Hilfe angewiesenEin dreiste Lüge war das. Wenn Kinder nicht mitarbeiten, geht es meist alles viel schneller. Keine meiner Freunde mußte zuhause »arbeiten«.

Jasona schrieb am 6.9. 2005 um 18:14:24 Uhr zu

Eine-typische-Erziehungseinschüchterungslüge

Bewertung: 8 Punkt(e)

Wenn du weiter so schielst, bleiben die Augen eines Tages so stehen.
In dieser Unordnung in deinem Zimmer siedeln sich Bakterien an, und du wirst krank.
Mädchen, die sich selber die Haare schneiden, finden später nie einen Mann.
So unartige Kinder hat niemand lieb. (Wie gemein. Wie abgrundtief gemein.)

Das wirklich Schlimme ist, dass meine Mama das vermutlich selbst geglaubt hat...
Andrerseits hab ich tatsächlich noch keinen Mann ;).

RFID schrieb am 2.9. 2005 um 20:04:24 Uhr zu

Eine-typische-Erziehungseinschüchterungslüge

Bewertung: 4 Punkt(e)

»Wenn du deinen Teller nicht leer ißt, scheint morgen nicht die Sonne

Konnte ich nicht schlimm finden. Besonders Samstags, weil es da sowieso immer Erbsensuppe gab und ich machen konnte, daß der Sonntagsspaziergang ins Wasser fiel.

Das Arschloch schrieb am 7.9. 2005 um 10:23:21 Uhr zu

Eine-typische-Erziehungseinschüchterungslüge

Bewertung: 3 Punkt(e)

»Junge, trink' nich dat Wasser aus'm Wasserhahn; davon krisse Läuse in'n Magen !! «
War das Trinkwasser in den Sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts des vergangenen Jahrtausends wirklich so schlecht ???

Der alte sack schrieb am 7.9. 2005 um 10:27:53 Uhr zu

Eine-typische-Erziehungseinschüchterungslüge

Bewertung: 7 Punkt(e)

»Wenn du jetzt nicht deine Hausaufgaben machst, guckst du heute Abend den Musikantenstadl...«

Einige zufällige Stichwörter

Klavierlehrerin
Erstellt am 30.12. 2002 um 19:56:34 Uhr von Ugullugu mit Mütze, enthält 14 Texte

Frauenmuskeln
Erstellt am 26.1. 2002 um 13:38:04 Uhr von surak, enthält 19 Texte

unglücklich
Erstellt am 30.4. 2001 um 10:32:12 Uhr von Gronkor, enthält 43 Texte

EdoMaajka
Erstellt am 20.4. 2006 um 13:58:31 Uhr von smO-Tan, enthält 3 Texte

Kleinkind
Erstellt am 24.10. 2002 um 02:24:34 Uhr von Dortessa, enthält 25 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0084 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen