Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 1, davon 1 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 1 positiv bewertete (100,00%)
Durchschnittliche Textlänge 2016 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 1,000 Punkte, 0 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 6.12. 2018 um 19:51:05 Uhr schrieb
Pferdschaf über Das-Gegenteil-von-Homöopathie
Der neuste Text am 6.12. 2018 um 19:51:05 Uhr schrieb
Pferdschaf über Das-Gegenteil-von-Homöopathie
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 0)

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Das-Gegenteil-von-Homöopathie«

Pferdschaf schrieb am 6.12. 2018 um 19:51:05 Uhr zu

Das-Gegenteil-von-Homöopathie

Bewertung: 1 Punkt(e)

das hab ich gestern entsorgt. Normalerweise läuft das ja so, dass du nur eine Knoblauchzehe in den Chiemsee werfen musst, dort wird dann geschüttelt, das macht der See schon mit den Fischen und dann, nach 1 Woche hast du die therapeutische Hahnentrittdosis von D-irgendwas. Üble Gestalten, die zudem sehr zivilisiert wirken, Hausmütterchen, sogar Ärzte kaufen dann jenes kugelige Chiemseeschüttelwasser in winzigen Puppenstubenflaschen in der Apotheke. Das Gegenteil davon, von dieser Homöopathie, dauert etwas länger. Du hackst 20 Knoblauchknollen und gibst sie in ein braunes 1 Liter Glas, bedeckt mit Hochprozentigem. Nach 2 Monaten seist du ab und gibst abermals 20 Knollen hinzu, wartest wieder 2 Monate und erneut füllst du 20 Knollen in dieselbe Fluessigkeit. Das ganze wiederholst du nun 5 volle Jahre, immer wieder und wieder, gelegentlich gibst noch einen Schuss neuen Alkohol oben drauf, doch je länger es steht, umso weniger Alkohol wirst du brauchen. Und das was du nun hast, ist das Gegenteil von Chiemseewasser, das kannst glauben. Wenn du nach 5 Jahren nur daran riechst, spürst du es sofort in den Zehen ganz unten. Warum habe ich es entsorgt ? Weil ich glaube, dass wenn ich die 1 Liter Flasche in den Chiemsee schuetten wuerde, es von Bayern nach Stuttgart stinken tät.

PS: Beinahe jede Pflanze kann man auf diese Weise potenzieren. Verblüffend am Antihahnemannexperiment war, dass ich irgendwann nicht einmal mehr Alkohol brauchte fuer die Megatinktur, es war so stark, dass selbst die frisch zugegebenen Pflanzenteile nicht verdarben. Was man fuer Möglichkeiten hätte, wenn man verschiedene Pflanzen auf diese Weise hochpotenziert, leider ist das noch gänzlich unerforscht und auch ich werde es nicht erforschen können. Ich kann nicht immer 5 Jahre... das ist nämlich ganz schön anstrengend. Ich muss zugeben, dass ich heute nicht nur über die Homöopathen lächeln muss, sondern auch über die Tinkturen, die Handelsüblichen. Ich glaube, das ist alles Kinderkram, es geht noch viel viel mehr.

Einige zufällige Stichwörter

Existiert-das-erdachte-Stichwort-vielleicht-schon
Erstellt am 3.8. 2005 um 00:09:28 Uhr von Das Arschloch, enthält 9 Texte

Duschblaster
Erstellt am 22.6. 2003 um 23:26:45 Uhr von elfboi, enthält 8 Texte

Gehirnturmuhr
Erstellt am 16.10. 2003 um 13:18:53 Uhr von Packmann, enthält 28 Texte

Plisseerock
Erstellt am 3.5. 2012 um 17:11:23 Uhr von Okta, enthält 9 Texte

Verunschmücken
Erstellt am 8.1. 2003 um 22:38:12 Uhr von Kirschblüte, enthält 4 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0096 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen