Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 13, davon 13 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 6 positiv bewertete (46,15%)
Durchschnittliche Textlänge 210 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 1,077 Punkte, 7 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 30.5. 2004 um 19:47:38 Uhr schrieb
Höflich über Modegräßlichkeiten
Der neuste Text am 17.2. 2018 um 11:15:54 Uhr schrieb
Angelo über Modegräßlichkeiten
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 7)

am 30.8. 2006 um 22:02:30 Uhr schrieb
das Bing! über Modegräßlichkeiten

am 24.2. 2006 um 04:38:23 Uhr schrieb
ruecker42 über Modegräßlichkeiten

am 17.2. 2018 um 11:15:54 Uhr schrieb
Angelo über Modegräßlichkeiten

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Modegräßlichkeiten«

Liamara schrieb am 31.5. 2004 um 10:37:43 Uhr zu

Modegräßlichkeiten

Bewertung: 3 Punkt(e)

Mein Mann ist einfach zu gerecht. Da habe ich mir extra den Bader Katalog bestellt, nur, weil da immer so absurde Scheußlichkeiten drin sind (übrigens, diesmal war er sehr gemäßigt). Seltsame Flatterkleider, S/M-Unterwäsche, Couch-Tische mit Pantherfüßen und so. Insgesamt also eine wahre Ansammlung von Modegräßlichkeiten aller Art. Und was tut er? Ich zeige ihm furchtbare T-Shirts und schreckliche Röcke, und er sagt nur: Na ja, sooo schlimm finde ich das jetzt gar nicht. Oder er sagt: Ach, irgend jemand wird das schon anziehen.
Ja, das glaube ich auch, dass das irgendwer anzieht, irgenwer muss das Zeug ja kaufen, wenn die sich jedes Jahr aufs Neue leisten können, einen Katalog der Scheußlichkeiten auf den Markt zu bringen. Als ob ich das hören wollte. Menno.

biggi schrieb am 1.6. 2005 um 14:55:53 Uhr zu

Modegräßlichkeiten

Bewertung: 2 Punkt(e)

Neuroleptika sind das Gräßlichste, was mir transaktiv bisher passiert ist. Aber bis sich da der Markt ausdünnt, braucht es tatsächlich Nachfolgeprodukte, die weder Parkinson triggern, noch langfristig nötig sind. Helsinki greift da jedenfalls nicht. Genauso wenig wie jede Inventur im türkischen Knast.

Voyager schrieb am 31.5. 2004 um 10:57:46 Uhr zu

Modegräßlichkeiten

Bewertung: 3 Punkt(e)

ich glaub, diese rock-über-hose mode ist ein kind der krisengeschüttelten textilbranche, um vielleicht das eine oder andere teil mehr verkaufen zu können. ich mein, sowas erfindet man doch nicht ohne not?

Liamara schrieb am 3.6. 2004 um 22:27:36 Uhr zu

Modegräßlichkeiten

Bewertung: 4 Punkt(e)

Das schlimmste am Bader Katalog ist ja, dass die junge Frauen (und einige von denen auch recht hübsch) in Oma-Klamotten stecken. Glücklicherweise machen sie es nicht auch noch umgekehrt, stecken alte Schachteln in die asymetrischen Tops oder in diese Latex-Unterwäsche. Wuah.

Einige zufällige Stichwörter

aufgespannt
Erstellt am 29.11. 2007 um 12:22:17 Uhr von Jessica, enthält 6 Texte

anschaut
Erstellt am 16.10. 2003 um 08:35:30 Uhr von Schmetterling, enthält 5 Texte

Teraflop
Erstellt am 23.7. 2003 um 13:35:46 Uhr von Wenkmann, enthält 6 Texte

Berkemann
Erstellt am 1.11. 2008 um 13:57:50 Uhr von Berkemania, enthält 6 Texte

abgefuckt
Erstellt am 20.9. 2003 um 23:46:00 Uhr von mcnep, enthält 10 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0178 Sek.