Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 30, davon 30 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 8 positiv bewertete (26,67%)
Durchschnittliche Textlänge 218 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,433 Punkte, 19 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 4.10. 2002 um 18:27:56 Uhr schrieb
elfboi über Ausnahmezustand
Der neuste Text am 4.5. 2020 um 18:24:20 Uhr schrieb
Christine über Ausnahmezustand
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 19)

am 12.3. 2003 um 23:55:57 Uhr schrieb
das Gerücht des Tages über Ausnahmezustand

am 18.9. 2005 um 22:16:26 Uhr schrieb
edge über Ausnahmezustand

am 28.9. 2019 um 23:41:19 Uhr schrieb
Christine über Ausnahmezustand

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Ausnahmezustand«

Nachrichterin schrieb am 12.3. 2003 um 21:46:13 Uhr zu

Ausnahmezustand

Bewertung: 1 Punkt(e)

ZoranDjindjic steht wie kein anderer Politiker für den Wandel in Serbien:

1997 wurde er zum ersten nicht-kommunistischen Bürgermeister Belgrads seit 1945 gewählt.

In der Folgezeit betrieb er als einer der Schlüsselfiguren mit der Bewegung »Zajedno« (»Gemeinsam«) erfolgreich den Sturz des Belgrader Despoten Slobodan Milosevic. Diese politische Leistung machte ihn aus Sicht des Westens zum idealen Verhandlungspartner.

Andere hingegen hatten mit Djindjic eine Rechnung offen: Die Tatsache, dass trotz des gescheiterten ersten Anschlags die Sicherheitsvorkehrungen rund um den bedrohten Premier offensichtlich immer noch zu lax waren, nähren in Belgrad nun Spekulationen, dass möglicherweise auch Mitglieder der Polizei oder gar seine Leibwächter in das Attentat verstrickt gewesen sein könnten. Vor allem die alten Sondereinheiten, die von Milosevic in die Polizei integriert worden waren, gelten als unberechenbar und als entschiedene Gegner seines Reformkurses. Merkwürdig: General Sreten Lukic vom serbischen Innenministerium bestätigte nämlich inzwischen, dass das Sicherheitsteam das Feuer nicht erwidert habe und die Polizei erst zehn Minuten nach dem Anschlag am Tatort erschien.

Mäggi schrieb am 9.10. 2002 um 01:16:43 Uhr zu

Ausnahmezustand

Bewertung: 3 Punkt(e)

alles bereitet sich auf den ausnahmezustand vor. am donnerstag wird es marchas in ganz venezuela geben. so viele leute wie chavez anfangs unterstützt haben, wollen ihn jetzt, nachdem das land ziemlich schlecht steht, wieder los haben, bevor sich seine paramilitaerischen strukturen noch weiter etablieren. die pressefreiheit wird von ihm auch immer mehr in frage gestellt. uns empfiehlt man, uns am donnerstag nicht aus dem haus zu bewegen. strassen werden blockiert sein, kein oeffentlicher transport, militaer entlang der marsch-route, kurz, kein durchkommen. und vielleicht ist nach diesem tag alles ganz anders, friedliche revolution, staatsstreich, diktatur, alles ist moeglich.

elfboi schrieb am 12.3. 2003 um 21:42:27 Uhr zu

Ausnahmezustand

Bewertung: 1 Punkt(e)

Manchmal hat man das Gefühl, daß totalitäre Kräfte überall in der Welt Ereignisse, die zum Ausnahmezustand führen können, anzetteln, um irgendwann dann einfach und unbemerkt die Macht zu übernehmen. Wenn ich nach Amerika sehe, wird mir ganz schlecht. Arme Amis...

Einige zufällige Stichwörter

eineiig
Erstellt am 18.5. 2001 um 13:35:00 Uhr von Gun, enthält 11 Texte

Schwesternkittel
Erstellt am 3.7. 2007 um 21:23:19 Uhr von Besucher, enthält 66 Texte

vergessen
Erstellt am 30.6. 2000 um 12:45:16 Uhr von Chriss, enthält 341 Texte

Handball
Erstellt am 20.10. 2000 um 12:18:22 Uhr von hinkelchen, enthält 28 Texte

verbuddeln
Erstellt am 26.7. 2006 um 19:41:24 Uhr von Dunkelrot, enthält 7 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0112 Sek.