Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 134, davon 94 (70,15%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 7 positiv bewertete (5,22%)
Durchschnittliche Textlänge 6371 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung -1,343 Punkte, 38 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 15.5. 2005 um 10:21:26 Uhr schrieb
Anne über Rohrstockhieb
Der neuste Text am 28.10. 2020 um 08:59:56 Uhr schrieb
nobby über Rohrstockhieb
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 38)

am 28.10. 2012 um 22:23:57 Uhr schrieb
Vagina die Breite über Rohrstockhieb

am 3.8. 2019 um 21:13:09 Uhr schrieb
Schmidt über Rohrstockhieb

am 7.9. 2013 um 12:52:51 Uhr schrieb
Fitzgerald Pornyhorn über Rohrstockhieb

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Rohrstockhieb«

Paul B. schrieb am 2.5. 2008 um 14:08:20 Uhr zu

Rohrstockhieb

Bewertung: 8 Punkt(e)

Ich habe in meiner Kindheit nie einen Rohrstock hieb bekommen, weder von meinen Eltern noch von meinen Lehern. Doch war ich, wenigstens als Volksschüler, fast täglich Zeuge dieser Bestrasfung. Als ich im Mai 1945, als knapp siebzehnjähriger aus der deutschen Armee entlassen war und in Schleswig Holstein einem Bauern bei der Rapsernte half, merkte ich, daß mit einer plötzlich aufgetretenen Erektion, mir Erinnerungen an solche Prügelszenen durch den Kopf gingen. Die gleichen Assoziationen hatte ich später im Gymnasium beim Anblick von Lederhosenhintern. Hosen strammgezogen wurden jetzt nicht meh in aller Öffentlichkeit sondern in den abgeschirmten Privaträöumen des Lehers und das auch nur bei kriminellen Vergehen der Schüler wie Kameradendiebstählen.. Ich trug jetzt selbst Ledehosen und wünschte mit heimlich diese Bestrafung.. Der Kaufpreis für solch eine Bestrafung lag mir aber zu hoch und so mußte ich mich mit Phantasien des Versohltwerdens behelfen. Ich beging als in meiner Phantsie diesen Diebstahl wurde zu einem estimmten Termin in die Wohnung des Lehrers bestellt, mußte mich über einen Tisch leen, wobei der Lehrer mit anerkennender Hand über meinen Hintern fuhr. Nach einpaar Schlägen, die in meiner Hose zu so einer starken Erektion führten, daß die Lederrhose eng wurde, verabschiedete sich in meiner Phantassie der Lehrer und ließ seine hübsche Tochter herein »zur Nachbehandlung« wie er lächelnd sagte. Zuerst erwartete ich auch Schlbe von ihr. Doch siegriff mir in den Schritt, glitt bis zum immer noch eregierten Glied und massierte es zärtlich. Diese Phantasie half mir schließlich vom Masochismus loszukommen. Hin und wieder ziehe ich jedoch ene Lederhose an und ein paar über..

Paul B. schrieb am 2.5. 2008 um 14:17:25 Uhr zu

Rohrstockhieb

Bewertung: 6 Punkt(e)

Ich habe in meiner Kindheit nie einen Rohrstock hieb bekommen, weder von meinen Eltern noch von meinen Lehrern. Doch war ich, wenigstens als Volksschüler, fast täglich Zeuge dieser Bestrafung. Als ich im Mai 1945, als knapp siebzehnjähriger aus der deutschen Armee entlassen war und in Schleswig Holstein einem Bauern bei der Rapsernte half, merkte ich, daß mit einer plötzlich aufgetretenen Erektion, mir Erinnerungen an solche Prügelszenen durch den Kopf gingen. Die gleichen Assoziationen hatte ich später im Gymnasium beim Anblick von Lederhosenhintern. Hosen strammgezogen wurden jetzt nicht meh in aller Öffentlichkeit sondern in den abgeschirmten Privaträumen des Lehers und das auch nur bei kriminellen Vergehen der Schüler wie Kameradendiebstählen.. Ich trug jetzt selbst Lederhosen und wünschte mit heimlich diese Bestrafung.. Der Kaufpreis für solch eine Bestrafung lag mir aber zu hoch und so mußte ich mich mit Phantasien des Versohltwerdens behelfen. Ich beging als in meiner Phantsie diesen Diebstahl wurde zu einem estimmten Termin in die Wohnung des Lehrers bestellt, mußte mich über einen Tisch legen, wobei der Lehrer mit anerkennender Hand über meinen Hintern fuhr. Nach einpaar Schlägen, die in meiner Hose zu so einer starken Erektion führten, daß die Lederrhose eng wurde, verabschiedete sich in meiner Phantassie der Lehrer und ließ seine hübsche Tochter herein »zur Nachbehandlung« wie er lächelnd sagte. Zuerst erwartete ich auch Rohrstockhiebe von ihr . Doch meine Phantasie entschied anders: Sie griff mir in den Schritt, glitt über das stramme Leder bis zum immer noch eregierten Glied und massierte es zärtlich. Diese Phantasie half mir schließlich vom Masochismus loszukommen. Hin und wieder ziehe ich jedoch ene Lederhose an und mir ein paar über..

Einige zufällige Stichwörter

Negermädchen
Erstellt am 7.7. 2006 um 10:06:19 Uhr von Lüderitz, enthält 11 Texte

verkehrt
Erstellt am 16.1. 2002 um 12:47:51 Uhr von Mäggi, enthält 18 Texte

gelinde-gesagt-rüde-Formen-der-Geschlechtlichkeit
Erstellt am 21.2. 2008 um 14:26:39 Uhr von mcnep, enthält 6 Texte

wolfsmilch
Erstellt am 5.12. 2001 um 10:35:07 Uhr von gareth, enthält 9 Texte

Problem
Erstellt am 21.12. 1999 um 15:23:20 Uhr von Grinsekeks, enthält 335 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0144 Sek.