Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 43, davon 43 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 15 positiv bewertete (34,88%)
Durchschnittliche Textlänge 165 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,326 Punkte, 19 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 12.1. 2001 um 01:38:34 Uhr schrieb
Benny über Finsternis
Der neuste Text am 8.5. 2020 um 12:49:04 Uhr schrieb
Christine über Finsternis
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 19)

am 25.7. 2006 um 17:21:03 Uhr schrieb
Dunkelrot über Finsternis

am 8.5. 2020 um 12:49:04 Uhr schrieb
Christine über Finsternis

am 9.2. 2018 um 21:27:22 Uhr schrieb
Günther über Finsternis

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Finsternis«

steffi schrieb am 30.8. 2002 um 12:30:29 Uhr zu

Finsternis

Bewertung: 2 Punkt(e)

es gibt eine finsternis, die nicht mal das hellste licht zu durchdringen vermag.die seelische finsternis.in ihr schweben abgründe, die so tief sind, dass kein mensch in ihnen herunterfallen könnte, ohne bis zu seinem tod zu fallen. in dieser finsternis entstehen dunkle gestalten, vampire der dunkelheit, die alles leben aus der seele, und somit alles licht aus diesem ort saugen. und doch, in dieser dunkelheit kann ein schimmer des lichts erwachen, ganz hinten glimmt er, aber nur, wenn die seele beschließt, wieder zu hoffen und nicht mehr in finsternis versinken will. nur dann ist es möglich, die finsternis mit dem licht zu vereinen und ein bisschen von beidem zu sein. denn man muss erst die tiefstschwärzeste finsternis erlebt haben, um das licht zu erkennen, dass in jedem von uns brennt.
und erst dann, wenn man beides sein kann, licht und schatten, finsternis und helligkeit, dann kann man wahrlich toerant sein und alle armen seelen, die es soweit noch nicht geschafft haben, verstehen.
finsternis ist wie ein verführerisch dunkles meer des verschwindens, des unsichtbar werdens. es besteht die gefahr, darin zu ertrinken, doch wer einmal gerette wurde, kann in ihr versinken und wieder heraussteigen wenn er will, ohne ihr ganz zu verfallen. dass ist die kunst des lebens: immer den mittelweg zuwischen zu hell und zu dunkel, zu gut und zu böse zu finden und zu wissen, wann es an der zeit ist, aus der finsternis zurückzukehren.

Frank Reich schrieb am 4.2. 2001 um 19:37:09 Uhr zu

Finsternis

Bewertung: 3 Punkt(e)

Die Finsternis ist angenehm. In der Finsternis tun sich verbotende und verlockende Dinge. Sie ist ein Schutzmantel, der sich um eine düstere Welt legt. Die Finsternis ist natürlich und kämpft gegen die unnatürliche Düsterkeit. Sie ist fröhlich, in ihr blitzen die blinkenden Sterne wie die Sternchen der Nacht und die Lichter der Großstadt. Die Finsternis ist gut.

baumhaus schrieb am 31.3. 2012 um 00:48:08 Uhr zu

Finsternis

Bewertung: 1 Punkt(e)

An einem typischen Ort im Universum
ist es so dunkel,
daß du vom Licht der nächsten Supernova
nicht einmal ein kleines Funkeln
sehen würdest.

Supernovae sind so hell,
dass dich ihre Strahlung
auf der Stelle töten würde,
selbst wenn du dich in einem Lichtjahr
Entfernung aufhieltest.

(nach: David Deutsch)

Gronkor schrieb am 25.9. 2002 um 12:21:39 Uhr zu

Finsternis

Bewertung: 2 Punkt(e)

Da nehm ich dann mal gleich zwei Pfund.
Können sie's als Geschenk einpacken?

Einige zufällige Stichwörter

Hauptstadt
Erstellt am 4.2. 2002 um 11:37:15 Uhr von Duckman, enthält 51 Texte

Bildröhre
Erstellt am 18.10. 2010 um 22:56:46 Uhr von Schreibakteur, enthält 7 Texte

Klavierverhinderungsapparat
Erstellt am 16.10. 2005 um 03:09:01 Uhr von Kommissar Klavierfeind, enthält 12 Texte

Dönnerbude
Erstellt am 28.11. 2000 um 18:04:03 Uhr von hans, enthält 21 Texte

pausbäckig
Erstellt am 15.6. 2003 um 11:03:05 Uhr von mcnep, enthält 6 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0384 Sek.