Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 48, davon 48 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 20 positiv bewertete (41,67%)
Durchschnittliche Textlänge 224 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,542 Punkte, 18 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 14.2. 2000 um 21:45:42 Uhr schrieb
Metzgervereinigung über mobiltelefon
Der neuste Text am 13.2. 2015 um 23:48:45 Uhr schrieb
baumhaus über mobiltelefon
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 18)

am 9.5. 2003 um 15:55:12 Uhr schrieb
Bwana Honolulu über mobiltelefon

am 13.2. 2015 um 23:48:45 Uhr schrieb
baumhaus über mobiltelefon

am 5.7. 2008 um 03:32:06 Uhr schrieb
Pedant0815 über mobiltelefon

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Mobiltelefon«

Metzgervereinigung schrieb am 14.2. 2000 um 21:45:42 Uhr zu

mobiltelefon

Bewertung: 4 Punkt(e)

mobiltelefon ist für alle wichtig, die meinen, jederzeit erreichbar sein zu müssen. neudeutsch heißt es handy. welch seltsamer begriff. zwanghafte anlehnung an die englische sprache. dort ist dieser begriff jedoch völlig unbekannt.

Georg Bisseling schrieb am 14.8. 2000 um 23:37:43 Uhr zu

mobiltelefon

Bewertung: 4 Punkt(e)

Es gibt immer noch nicht genug Mobiltelefone,

um die Chinesische Mauer 1:1 nachzubauen.

Nils schrieb am 10.1. 2001 um 02:24:45 Uhr zu

mobiltelefon

Bewertung: 3 Punkt(e)

Die Briten nennen die Dinger »mobile phones« oder kurz »mobiles«. Die Amerikaner hingegen nennen die Teile »cellular phones« oder kurz »cell phones«. »Handy« ist dagegen eine deutsche Erfindung, wenn auch pseudo-englisch vom Wortstamm her. Das Wort »handy« bedeutet eigentlich »praktisch«.

Trick17 schrieb am 30.10. 2004 um 18:56:08 Uhr zu

mobiltelefon

Bewertung: 1 Punkt(e)

Tausend neue Klingeltöne,
kein Erwachen,
in einer Welt,
die in den Abgrund fällt.
Der Krieg findet statt,
diskret schon längst so weit.
Desorientiert und lustlos
und allgemein bewußtlos,
woher das kam,
warum es überhand nahm
ist unser Ekel unser Gram.
In der Abstraktion
funktioniert das schon,
der bösen Bestie das Herz durchbohrn,
nur in der Wirklichkeit
heißt es Verlassenheit.
Desorientiert und lustlos
und allgemein bewußtlos,
woher das kam,
warum es überhand nahm
ist unser Ekel unser Gram.

Einige zufällige Stichwörter

Sofaimitation
Erstellt am 12.10. 2004 um 02:16:17 Uhr von mcnep, enthält 5 Texte

JacokTheDarkHobbit
Erstellt am 31.5. 2002 um 00:33:39 Uhr von blue, enthält 8 Texte

vernetzungsspirale
Erstellt am 15.1. 2002 um 18:14:12 Uhr von doG, enthält 14 Texte

Stoffregen
Erstellt am 18.9. 2002 um 16:34:32 Uhr von Ugullugu, enthält 4 Texte

Tarifvertrag
Erstellt am 28.4. 2001 um 23:18:31 Uhr von Hajoki, enthält 8 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0143 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen