Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 48, davon 48 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 20 positiv bewertete (41,67%)
Durchschnittliche Textlänge 224 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,542 Punkte, 18 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 14.2. 2000 um 21:45:42 Uhr schrieb
Metzgervereinigung über mobiltelefon
Der neuste Text am 13.2. 2015 um 23:48:45 Uhr schrieb
baumhaus über mobiltelefon
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 18)

am 1.5. 2003 um 02:45:24 Uhr schrieb
Dortessa über mobiltelefon

am 9.5. 2003 um 15:55:12 Uhr schrieb
Bwana Honolulu über mobiltelefon

am 26.1. 2015 um 12:09:34 Uhr schrieb
Torch über mobiltelefon

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Mobiltelefon«

Metzgervereinigung schrieb am 14.2. 2000 um 21:45:42 Uhr zu

mobiltelefon

Bewertung: 4 Punkt(e)

mobiltelefon ist für alle wichtig, die meinen, jederzeit erreichbar sein zu müssen. neudeutsch heißt es handy. welch seltsamer begriff. zwanghafte anlehnung an die englische sprache. dort ist dieser begriff jedoch völlig unbekannt.

Chris schrieb am 9.8. 2001 um 15:25:40 Uhr zu

mobiltelefon

Bewertung: 1 Punkt(e)

Über Mobiltelefone, die im grauslichen deutschen Sprachgebrauch auch handy (plural: Handys) genannt werden, kann man natürlich geteilter Meinung sein. Das wichtigste am Mobiltelefon ist auf alle Fälle der Aus-Knopf. Dieser sollte, sowohl im Sinne des eigenen Wohlbefindens, als auch dem der Umgebung, öfter betätigt werden als langläufig angenommen. Danach erübrigt sich die Frage nach gut oder schlecht, denn so eindeutig kann das in diesem Falle nicht gesagt werden. Schwarz-Weiss Malerei ist nicht angebracht. Der gesunde Menschenverstand zählt.

Georg Bisseling schrieb am 14.8. 2000 um 23:37:43 Uhr zu

mobiltelefon

Bewertung: 4 Punkt(e)

Es gibt immer noch nicht genug Mobiltelefone,

um die Chinesische Mauer 1:1 nachzubauen.

Harlekijn schrieb am 10.11. 2000 um 17:37:53 Uhr zu

mobiltelefon

Bewertung: 2 Punkt(e)

Ich habe mich gestern Abend ind der Schlange vorm Nachtschalter einer Tankstelle in Duisbur mit eine ungefähr 24 Jahre alten Frau unterhalten. Begonnen hatte ich das Gespräch, weil mir auffiel, wie schnell sie eine SMS tippen konnte. Im Laufe der Unterhaltung erzählte sie, sie habe z.Zt. monatliche Handyrechnungen von ca.400,- DM und würde etwa 600 SMS pro Monat (also so um die 20 pro Tag!) schreiben. Ich frage mich, wo die Telekommunikationsgesellschaften all das Geld, welches sie mit der Befriedigun von vor 7 Jahren noch nicht existierenden Bedürfnissen verdienen, eigentlich lassen. Außerdem frage ich mich, was Diese Frau mit ihren SMS eigentlich zu ersetzen versucht. Aber ich will nicht meckern. Ich finde Handys wirklich praktisch!

Einige zufällige Stichwörter

Figuren
Erstellt am 28.2. 2002 um 00:46:03 Uhr von waldschrott, enthält 10 Texte

Dutschke
Erstellt am 12.8. 2000 um 11:40:45 Uhr von AlwaysUltra, enthält 33 Texte

Postbote
Erstellt am 3.5. 2003 um 10:26:38 Uhr von Emanuela, enthält 8 Texte

Winterweihnachtszauberpussykonsumtempelland
Erstellt am 29.11. 2014 um 12:28:24 Uhr von Sandy, enthält 6 Texte

gassigehen
Erstellt am 15.6. 2007 um 17:56:33 Uhr von AIF, enthält 3 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0092 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen