Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 12, davon 12 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 5 positiv bewertete (41,67%)
Durchschnittliche Textlänge 192 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 1,083 Punkte, 6 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 2.6. 2005 um 02:25:54 Uhr schrieb
mcnep über Nachteinsamkeit
Der neuste Text am 4.8. 2016 um 00:32:32 Uhr schrieb
Schmidt, Matthias über Nachteinsamkeit
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 6)

am 10.9. 2005 um 20:37:56 Uhr schrieb
biggi über Nachteinsamkeit

am 1.2. 2010 um 02:12:17 Uhr schrieb
Bettina Beispiel über Nachteinsamkeit

am 21.6. 2016 um 22:41:05 Uhr schrieb
Christine über Nachteinsamkeit

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Nachteinsamkeit«

mcnep schrieb am 5.6. 2005 um 23:32:26 Uhr zu

Nachteinsamkeit

Bewertung: 3 Punkt(e)

Mich schmerzen nicht die Leute, die mich nur zu deutlich spüren lassen, daß das Leben in allen Bereichen unberührt vom Tod meines Partners weitergeht, sondern jene, die allmählich mit mehr oder weniger verhohlenen Andeutungen ausdrücken, allmählich könne ich beginnen, mich über den Tod des alten Mannes zu freuen. Derzeit wächst meine Betrübnis noch mit jedem Tag. Denn jetzt, wo die Kräfte langsam wiederkommen und ihnen ihr gewohnten Zentrum fehlt, drohen sie, sich gegen mich selber zu richten. Egal, noch habe ich genug piercbare Stellen.

mcnep schrieb am 2.6. 2005 um 02:25:54 Uhr zu

Nachteinsamkeit

Bewertung: 6 Punkt(e)

Natürlich ist die Einsamkeit wie der Mond oft auch am Tag da.
Dann aber werden beide von der Helle des Tages überstrahlt.
Um im Bild zu bleiben, ist gerade Vollmond meiner Einsamkeit.

TagesPhobie schrieb am 6.7. 2005 um 12:32:40 Uhr zu

Nachteinsamkeit

Bewertung: 2 Punkt(e)

Die Nacheinsamkeit ist das schönste, was ich mir vorstellen kann. Man ist allein, niemand nervt, kein Telefon, keine Haustürklingel. Relaxen pur. Lesen mit voller Konzentration, TV schauen in völliger Entspannung und das alles ohne den Hauch eines schlechten Gewissens. Das Leben Leben sein lassen und dem Stress des Tages bis zum Morgengrauen aus dem Weg gehen. Wie schlimm es wird, wenn ich wieder arbeite...welch Stress!

Dunkelrot schrieb am 1.7. 2006 um 12:22:46 Uhr zu

Nachteinsamkeit

Bewertung: 1 Punkt(e)

Und nachts wenn die Stille Raum gewinnt, die Alltagshektik schläft, Besinnlichkeit manchmal mich ergreift, denke ich über mein Tun und meine Wünsche nach, und erfreue mich am Morgengrauen. Ein neuer Tag, ein neues Glück!

Einige zufällige Stichwörter

Ehemann
Erstellt am 22.3. 2002 um 07:29:58 Uhr von martin, enthält 22 Texte

Libido
Erstellt am 12.4. 2003 um 00:08:50 Uhr von Zabuda, enthält 19 Texte

Atombombe
Erstellt am 3.6. 2000 um 11:05:13 Uhr von joachim, enthält 87 Texte

Waage
Erstellt am 10.11. 2000 um 17:43:22 Uhr von hinkelchen, enthält 54 Texte

Auch-Freno-lässt-sich-gerne-bepissen
Erstellt am 6.8. 2016 um 01:21:46 Uhr von Kevin, enthält 4 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0126 Sek.