Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 11, davon 11 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 4 positiv bewertete (36,36%)
Durchschnittliche Textlänge 336 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,455 Punkte, 6 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 12.8. 2004 um 17:45:16 Uhr schrieb
mcnep über Radioaktivität
Der neuste Text am 23.4. 2020 um 17:21:03 Uhr schrieb
Christine über Radioaktivität
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 6)

am 23.9. 2011 um 23:14:32 Uhr schrieb
Schmidt über Radioaktivität

am 23.4. 2020 um 17:18:18 Uhr schrieb
Christine über Radioaktivität

am 23.4. 2020 um 17:16:57 Uhr schrieb
Christine über Radioaktivität

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Radioaktivität«

Pferdschaf schrieb am 27.3. 2011 um 04:55:46 Uhr zu

Radioaktivität

Bewertung: 1 Punkt(e)

An und für sich klingt das Wort nicht ungut.
Ich würde gerne einmal wissen, was das eigentlich ist, Radioaktivität. Ich meine, Zerfall und Atome, das verstehe ich alles nicht. Die Lotti hat gesagt, Radioaktivität, das war, als nach Tschernobyl der Schnittlauch bei mir buschig wuchs und ich versucht war ihn zu essen, dann aber doch abgschnitten und in die Restmülltonne geworfen habe.
Ja, das verwirrt mich. Irgendein Geheimnis hat diese Radioaktivität, denn wenn der Schnittlauch zu mir spricht: Hmmmmhhhhh, Radiokativität, du tust mir so gut, dass ich wachse bis zur Baum und Strauchschicht, warum stirbt daran der Mensch ?
Wieso wächst er, der Mensch nicht schneller, so wie der Schnittlauch in Lottis Garten dazumal ?
Ich hätte dazu gerne mal eine richtig gute Erklärung, ähnlich dem hier:
Radiaotivität ist das Backtriebmittel im Kuchenteig. Zu viel Backtriebmittel macht den Kuchen sauer usw.
Ich meine, sonst kriege ich doch nur Angst vor der
Radioktivität ! Ahh, ich soll wohl Angst haben, was ! Na, das könnte euch so passen. Also ihr Forscher, dann zeigt mal, was ihr könnt !
Ich hätte gerne eine Erklärung von Euch, wieso der Schnittlauch wächst wie ein Baum, der Mensch dagegen an seinem Ast sägt ? Bitte ohne ein einziges Fremdwort. Das wäre furchbar nett von Euch. Erklärt mir das mal, los !
Was ist das ganz genau, die Radioaktivität !

Schmidt schrieb am 27.3. 2011 um 10:11:21 Uhr zu

Radioaktivität

Bewertung: 1 Punkt(e)

Ohne ein Fremdwort, also ob das geht, mer waaasesnit,

warum der Schnittlauch und der mensch buschig wächst, also da sind da diese Doppelstränge im Zellkern (waren das jetzt schon Fremdworte oder nicht, nee, waren keine, jedenfalls diese Doppelstränge, an denen wächst alles was wächst, also das ist der kern an dem alles anfangt zu wachsen, die wurzel der würzeln, und die Radioaktivität die schißßt alles auseinander, die trennt den Doppelstrang viel öfter als es seine natürliche bestimmung ist, wie wenn einer ständig Fingernagelhaut kaut, und wenn man die wurzel dauernd halbiert und wieder halbiert und immer wieder halbiert dann wird der Schnittlauch eben buschig und der mensch bekommt innere und äußere Pickel und krusten und geschwüre und was weis ich nicht alles.

Das Gift schrieb am 12.8. 2004 um 23:33:19 Uhr zu

Radioaktivität

Bewertung: 2 Punkt(e)

»Dies ist 'RadioAktivität'. Diese Einheit ist ein automatisches Sendemodul, installiert von Dr. Pawel Straffinsky. Wir senden aus Ulaan-Bator, innere Mongolei, Zentralasien. Wir glauben, es ist 2048, vielleicht auch 2052. In den Grenzregionen tauchen immer wieder marodierende Horden auf. Wir haben kaum noch Öl für die Fackeln. Maja, Nadja, Vanja und Ramona sind die Frauen, Igor, Roman und Vasputin sind die Männer. Diese Einheit ist ein automatisches Sendemodul, dies ist 'RadioAktivität' ...«

Einige zufällige Stichwörter

Freiheitsdrang
Erstellt am 23.10. 2005 um 22:44:06 Uhr von das Bing!, enthält 5 Texte

irre
Erstellt am 15.2. 1999 um 14:53:02 Uhr von maw, enthält 123 Texte

Psilo
Erstellt am 9.4. 2000 um 22:15:24 Uhr von Hurzel der Gnurzel, enthält 27 Texte

KommandoGudrunEnsslin
Erstellt am 27.6. 2004 um 04:59:41 Uhr von ARD-Ratgeber, enthält 3 Texte

Pensionsschock
Erstellt am 10.3. 2004 um 11:13:15 Uhr von Voyager, enthält 6 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0093 Sek.