Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 2, davon 2 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 1 positiv bewertete (50,00%)
Durchschnittliche Textlänge 2666 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,500 Punkte, 1 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 4.5. 2006 um 15:09:25 Uhr schrieb
mcnep über Schadenverkleinerungsarbeiter
Der neuste Text am 4.9. 2013 um 12:09:50 Uhr schrieb
begrießungspunkt über Schadenverkleinerungsarbeiter
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 1)

am 4.5. 2006 um 15:09:25 Uhr schrieb
mcnep über Schadenverkleinerungsarbeiter

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Schadenverkleinerungsarbeiter«

begrießungspunkt schrieb am 4.9. 2013 um 12:09:50 Uhr zu

Schadenverkleinerungsarbeiter

Bewertung: 1 Punkt(e)


Sag deine Meinung!
Kommentiere den Entwurf zu unserer neuen Datenschutzrichtlinie
[ Hilf uns bei der Übersetzung! ]
schließen
Ginster
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ginster
Heide-Ginster (Genista pilosa)

Heide-Ginster (Genista pilosa)
Systematik
Rosiden
Eurosiden I
Ordnung: Schmetterlingsblütenartige (Fabales)
Familie: Hülsenfrüchtler (Fabaceae)
Unterfamilie: Schmetterlingsblütler (Faboideae)
Gattung: Ginster
Wissenschaftlicher Name
Genista
L.

Die Ginster (Genista) sind eine Pflanzengattung, die zu den Schmetterlingsblütlern (Faboideae) gehört. Doch werden auch Vertreter anderer Gattungen als Ginster bezeichnet, so ist etwa Besenginster eine Art der Gattung Geißklee.
Inhaltsverzeichnis

1 Merkmale
2 Begriff Ginster
3 Vorkommen
4 Systematik
5 Literatur
6 Weblinks

Merkmale

Ginster hat häufig rutenförmige Zweige, die oft bewehrt sind, wächst als Strauch bzw. Halbstrauch, erreicht je nach Sorte eine Höhe von 0,50m bis zu 2 m und bildet im Alter eine Pfahlwurzel aus. Die Blätter sind wechselständig, ungeteilt oder 3-zählig. Die Blüten sind meist gelb. Sie haben einen Klapp- oder Schnellmechanismus und sind Pollen-Schmetterlingsblumen. Sie werden jedoch von Bienen und Hummeln bestäubt. Auch Selbstbestäubung ist gängig. Die Hülsenfrüchte sind ein- bis mehrsamig. Die Ausbreitung erfolgt durch Schleuderfrüchte. Alle Pflanzenteile sind giftig.
Begriff Ginster

Einige andere Gattungen und Arten tragen auch den Wortbestandteil „-ginsterim Namen, zum Beispiel der Binsenginster (Spartium junceum), der Besenginster (Cytisus scoparius) sowie die Stechginster (Ulex) und die Dornginster (Calicotome). Eine norddeutsche Bezeichnung für den Ginster ist Brambusch.

Die Pflanze („planta genista“) gab dem englischen Königsgeschlecht Plantagenet, das sie ursprünglich als Symbol benutzte, ihren Namen.
Vorkommen

Die Gattung ist in Europa bis Südskandinavien und bis Polen, im mediterranen Afrika und in West-Asien verbreitet. Ginster wachsen meist an nährstoffarmen Standorten. Viele Ginster-Arten sind typische Elemente der mediterranen Macchie, Garrigue und Phrygana, sowie der atlantischen Heiden in Westeuropa. Als Heckenpflanze von englischen Siedlern mitgenommen, ist der sich aggressiv vermehrende Ginster unter anderem in Neuseeland ein weitverbreiteter, invasiver Neophyt.
Systematik

Die Gattung umfasst rund 90 Arten, davon 58 in Europa. Hier eine Artenauswahl der Gattung Ginster (Genista):

Deutscher Name Wissenschaftlicher Name
Ätna-Ginster Genista aetnensis
Aschgrauer Ginster Genista cinerea
Genista hirsuta
Binsenblättriger Ginster Genista spartioides
Deutscher Ginster Genista germanica
Dorniger Ginster Genista acanthoclada
Englischer Ginster Genista anglica
Färber-Ginster Genista tinctoria
Behaarter Ginster oder Heide-Ginster Genista pilosa
Korsischer Ginster Genista corsica
Kugel-Ginster Genista radiata
Weicher-Ginster Genista tenera
Salzmanns Ginster Genista salzmannii
Montpellier-Ginster Genista monspessulana

Literatur

Siegmund Seybold (Hrsg.): Schmeil-Fitschen interaktiv. Quelle & Meyer, Wiebelsheim 2001/2002, ISBN 3-494-01327-6 (CD-Rom).

Weblinks
Commons: GinsterAlbum mit Bildern, Videos und Audiodateien
Kategorie:

Ginster

Navigationsmenü

Benutzerkonto anlegen
Anmelden

Artikel
Diskussion

Lesen
Bearbeiten
Versionsgeschichte

Hauptseite
Themenportale
Von A bis Z
Zufälliger Artikel

Mitmachen

Artikel verbessern
Neuen Artikel anlegen
Autorenportal
Hilfe
Letzte Änderungen
Kontakt
Spenden

Drucken/exportieren
Werkzeuge
In anderen Sprachen

العربية
Azərbaycanca
Беларуская
Català
Česky
Dansk
English
Español
Suomi
Français
Galego
Hornjoserbsce
Magyar
Italiano
Қазақша
Lietuvių
Plattdüütsch
Nederlands
Norsk bokmål
Polski
Português
Русский
Svenska
Українська
Tiếng Vit
Links bearbeiten

Diese Seite wurde zuletzt am 21. März 2013 um 09:23 Uhr geändert.
Abrufstatistik

Der Text ist unter der LizenzCreative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.
Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation Inc.

Datenschutz
Über Wikipedia
Impressum
Entwickler
Mobile Ansicht

Wikimedia Foundation
Powered by MediaWiki

Einige zufällige Stichwörter

AchtGründedasAboderSüddeutscheZeitungaufzukündigen
Erstellt am 2.5. 2003 um 12:49:51 Uhr von mcnep, enthält 17 Texte

Metascheiße
Erstellt am 6.6. 2004 um 15:24:52 Uhr von adsurb, enthält 11 Texte

DOHC
Erstellt am 13.3. 2000 um 23:16:14 Uhr von Rho, enthält 16 Texte

Hochsicherheitsghetto
Erstellt am 6.6. 2007 um 18:34:41 Uhr von Bob, enthält 3 Texte

Dekade
Erstellt am 17.6. 2003 um 02:35:21 Uhr von nightshade, enthält 4 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0108 Sek.