Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 52, davon 52 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 17 positiv bewertete (32,69%)
Durchschnittliche Textlänge 157 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,615 Punkte, 27 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 6.9. 2000 um 10:44:51 Uhr schrieb
JvdL über Koch
Der neuste Text am 24.1. 2017 um 12:35:32 Uhr schrieb
Schmidt über Koch
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 27)

am 30.4. 2004 um 14:00:26 Uhr schrieb
JD über Koch

am 16.9. 2003 um 15:02:32 Uhr schrieb
Nike.Nemo über Koch

am 10.7. 2004 um 13:50:30 Uhr schrieb
Voyager über Koch

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Koch«

JvdL schrieb am 6.9. 2000 um 10:44:51 Uhr zu

Koch

Bewertung: 9 Punkt(e)

Eigentlich ein ehrenwerter Beruf, bis dann dieser hessische Roland kam.

wauz schrieb am 28.11. 2001 um 22:57:25 Uhr zu

Koch

Bewertung: 4 Punkt(e)

Es gibt einen notorischen Lügner, der nennt sich Koch und macht Politik. Es gibt auch welche, die die Ausbildung zum Koch absolviert haben, aber grauslige Mahlzeiten zubereiten. Es gibt auch gelernte Köche, die super gut kochen. Trotzdem sind einige Hobbyköche in ihren Spezialgebieten den gelernten Köchen über, weil sie eben nicht nur nach handwerklichen Regeln kochen, sondern ihre Fantasie und Begeisterung in schmackhafte Speisen einbringen. Gerade beim Gemüse sind solche Fantasie gefragt. Der perfekte sauerbraten mit Apfelrotkohl und Püree mögen ein Ziel eines Gastronomen sein, der Hobbykoch perfektioniert dann doch lieber seine Kürbissuppe mit Pastinake, Petersilienwurzel und Ingwer und garniert das dann mit einem Sahnehäubchen.

Hagbard schrieb am 22.3. 2001 um 02:13:57 Uhr zu

Koch

Bewertung: 2 Punkt(e)

Karl Koch war der berühmteste deutsche Hacker aller Zeiten und in den sog. »KGB-Hack« verwickelt. Er war Mitglied der SPD, viele seiner Freunde waren bei den Grünen. Er nahm eine ganze Menge Drogen und glaubte später die Illuminaten würden ihn verfolgen und die Welt beherrschen. Seinen Nickname »Hagbard Celien« entlieh er dem Buch »ILLUMINATUS« von Robert Anton Wilson und Robert Shea, die in diesem psychodelischen Roman Hagbard als Romanhelden, der in einem goldenen Untersee-Boot gegen die Illuminaten kämpft, darstellen. Karl starb im Alter von 23 Jahren am 23. 5. 1989. Ob es Mord oder Selbstmord war ist bis heute ungeklärt. Eine Informationsseite über ihn findest du unter www.hagbard-celine.de. Der Film »23 - Nichts ist so wie es scheint« verfilmte 1998 sein Leben. Das dazugehörige Buch kann ich nur empfehlen, vor allem weil es das wirkliche Leben von Karl darstellt. Auch wen der Film nicht ganz so realistisch ist, so ist er trotzdem nicht schlecht.

fussweg schrieb am 14.5. 2001 um 23:27:46 Uhr zu

Koch

Bewertung: 2 Punkt(e)

Also bei die pfannkuchn san die erstn imma a broblem, da muas ma waatn, bis dös fedd a gschlossana oberflächn hot dös hoast das des fedd hoass gnua sain muas sonsd werdadn die pfannkuchn olle nix, host des jetzt vastandn?

Einige zufällige Stichwörter

Hirnhälfte
Erstellt am 15.7. 2001 um 00:42:45 Uhr von quimbo75@hotmail.com, enthält 10 Texte

wuschig
Erstellt am 5.2. 2004 um 16:28:10 Uhr von Voyager, enthält 26 Texte

Spitzwinkelarchitektur
Erstellt am 26.1. 2001 um 09:46:12 Uhr von Man, enthält 10 Texte

Hauptsache
Erstellt am 27.6. 2001 um 02:51:31 Uhr von arne, enthält 43 Texte

Homoeoteleuton
Erstellt am 16.2. 2004 um 12:40:35 Uhr von mcnep, enthält 3 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0097 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen