Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 16, davon 16 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 3 positiv bewertete (18,75%)
Durchschnittliche Textlänge 203 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,438 Punkte, 13 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 5.6. 2003 um 02:59:19 Uhr schrieb
Calista Celina Cenobite Caligari über Apathie
Der neuste Text am 17.2. 2016 um 22:38:40 Uhr schrieb
Christine über Apathie
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 13)

am 11.3. 2008 um 22:05:02 Uhr schrieb
pat batemann über Apathie

am 18.8. 2009 um 15:39:22 Uhr schrieb
Taschenbuch-Kommunist über Apathie

am 5.8. 2005 um 12:33:06 Uhr schrieb
................................................ über Apathie

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Apathie«

Mäggi schrieb am 18.10. 2003 um 22:25:07 Uhr zu

Apathie

Bewertung: 5 Punkt(e)

erstaunlich, wieviele dinge ich eigentlich nicht mache. ich meine jetzt nicht diverse erledigungen, die man immer vor sich her schiebt. es ist ja wohl normal, das nicht zu machen. ich spreche von den dingen, die ich für mich machen sollte, rausgehen, kultur oder frische luft und sonne schnappen, leute treffen. aber wenn ich mich nicht selbst drauf festnagle, i.e. mit jemand ausmache, wohin zu gehen, mache ich das einfach nicht. ich kucke in das lokale veranstaltungsmagazin, denke mir, wow, das interessiert mich, und spätestens eine halbe stunde vorher habe ich plötzlich etwas ganz wichtiges zu tun, computerspielen, blastern o.ä. ich werde langsam immer unmotivierter, vielleicht habe ich auch noch gerade geheizt und draußen ist es kalt. ob ich etwa gar in meinem leben schon auf genug konzerten war? schon oft genug im kino? schon zu viele biere in den immer gleichen kneipen? oder kommt das alles mit dem alter???

E256 Sagesätze schrieb am 5.6. 2003 um 17:02:39 Uhr zu

Apathie

Bewertung: 1 Punkt(e)

ein konkretes gefühl der zwischenmenschlichen gewaltanwendung. wie dieses aggressionsbefreiungsspiel, wo sie alle auf einen einschlagen, der ne matratze um den bauch hat.
apathie ist bei mir etwas intuitives, gefühltes. es überkommt mich und lässt mich nicht wieder los. aber das ist übertrieben. normalerweise merkt man früher oder später, dass dieses magengefühl lügt.

Der Junge von nebenan schrieb am 18.8. 2009 um 15:17:53 Uhr zu

Apathie

Bewertung: 1 Punkt(e)

Apathie kann eine Lösung sein. Ich meine es ist leichter sich in Drogen zu verlieren, als den Schwierigkeiten des Lebens zu begegnen. Es ist leichter das was man haben will zu stehlen, als es sich zu verdienen. Es ist leichter ein Kind zu schlagen, als es zu erziehen. Liebe ist anstrengend. Sie kostet Mühe und Arbeit.

Einige zufällige Stichwörter

Dominoeffekt
Erstellt am 2.11. 2002 um 03:44:47 Uhr von Dortessa, enthält 16 Texte

ausgegangen
Erstellt am 17.4. 2003 um 19:40:35 Uhr von Minou, enthält 7 Texte

Sämtliche-Werke-von-Jenna-Jameson-letzter-Hand
Erstellt am 16.5. 2004 um 23:00:35 Uhr von mcnep, enthält 5 Texte

Popanz
Erstellt am 19.9. 2006 um 12:28:18 Uhr von mcnep, enthält 7 Texte

Selbstverzehr
Erstellt am 4.4. 2004 um 20:28:52 Uhr von humdinger, enthält 6 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0089 Sek.