Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 29, davon 29 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 10 positiv bewertete (34,48%)
Durchschnittliche Textlänge 189 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,552 Punkte, 16 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 17.9. 2001 um 20:30:19 Uhr schrieb
Dietmar2 über Fanatismus
Der neuste Text am 3.8. 2018 um 16:44:33 Uhr schrieb
Bwana Honolulu über Fanatismus
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 16)

am 17.11. 2006 um 21:10:30 Uhr schrieb
Philipp über Fanatismus

am 25.4. 2002 um 00:56:58 Uhr schrieb
memo über Fanatismus

am 7.11. 2008 um 20:30:47 Uhr schrieb
Christine über Fanatismus

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Fanatismus«

basti2@t-online.de schrieb am 17.9. 2001 um 20:54:20 Uhr zu

Fanatismus

Bewertung: 4 Punkt(e)

Fanatismus ist die eigentliche Triebfeder für Gewalt und Gegengewalt, für Krieg und Vergeltungsschlag, für Terror und Angst. Fanatismus KANN religiöser Natur sein. Aber längst nicht alle Moslems sind deshalb Fanatiker. Fanatismus kann aber auch rein politischer, ökonomischer, patriotischer Natur sein. Viele US-Amerikaner sind Fanatiker.
Ein Fanatiker zeichnet sich durch eine äußerst eingeschränkte Sichtweise und durch ein völliges Verzichten auf Reflexion aus. Der Fanatiker kennt sein Ziel, und nichts auf der Welt ist in der Lage, seine Augen davon abzuwenden.
Fanatismus ist oftmals gleichbedeutend mit Verbohrtheit und Wahn. Wenn die USA ihre Waffen auspacken und gen Afgahnistan ziehen, um Rache zu üben, dann vor allem, weil sie ihr fanatisches Ziel, die Besten, Ersten, Stärksten zu sein, gefährdet sehen. Gefährdet durch einen sogenannten »Schurkenstaat« mit einer maroden Wirtschaft, einer hungernden Bevölkerung und ein paar fanatischen Machthabern. Und das Ziel des amerikanischen Gegenschlages wird nicht in erster Linie sein, die wahren Verbrecher (die sich ohnehin nicht mehr in Afgahnistan aufhalten - sich vielleicht noch nie dort aufgehalten haben) zu jagen und zu »vernichten«, sondern vor allem, der Welt zu zeigen, daß man es lieber sein lassen sollte, sich mit der »Weltmacht« USA anzulegen. Der Krieg, in den jener völlig übereilte, planlose Gegenschlag münden kann, wird ein Krieg der Machtdemonstration sein. Genau gegen solche Machtdemonstrationen aber sind die fanatischen Muslime stark allergisch, weil sie selber gern die Macht hätten. Das wissen die USA. Und sie werden es trotz allem auf den Kampf anlegen. In Indien werden sie vergöttert, in Parkistan (Nachbarland Afgahnistans) gehasst. Indien wird ihnen Stützpunkte zur Verfügung stellen. Parkistan wird sich mit Afgahnistan zusammenschließen. Das Dumme ist: Auch Parkistan verfügt über Atomwaffen.
Fanatismus kann weit führen. Vor allem zu einem abgrundtiefen Haß. Braucht die Welt (noch mehr) Haß?

W@nfried schrieb am 12.2. 2002 um 17:18:38 Uhr zu

Fanatismus

Bewertung: 2 Punkt(e)

Fantastisch so Fanatisch sein zu Dürfen oder zu Müssen oder zu Wollen oder zu Können oder nicht anders zu Können oder nicht anderes Wollen zu Dürfen oder nicht anderes Dürfen zu können!

wauz schrieb am 17.9. 2001 um 21:13:21 Uhr zu

Fanatismus

Bewertung: 1 Punkt(e)

Fanatismus hat viel mit Kommerz zu tun, nicht nur beim sogenannten Merchandising.
Jetzt sind grad mal wieder 30 Milliarden US$ zu verteilen, vorausgesetzt, es kracht mal wieder so richtig.
Da werden sich wieder einmal einige aus den Knochen der zivilen Opfer ein Süppchen kochen ...

Einige zufällige Stichwörter

Aionik
Erstellt am 10.11. 2004 um 17:44:33 Uhr von Günter Einbeck, enthält 556 Texte

Drogenfrau
Erstellt am 27.9. 2002 um 02:59:13 Uhr von Höflichkeitsliga, enthält 5 Texte

keiner
Erstellt am 18.9. 2000 um 20:04:09 Uhr von Buenni, enthält 63 Texte

klingend
Erstellt am 12.1. 2005 um 11:14:56 Uhr von Herr B., enthält 4 Texte

BlackmoresNight
Erstellt am 25.2. 2003 um 22:00:03 Uhr von radon, enthält 4 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0231 Sek.