Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 4, davon 4 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 4 positiv bewertete (100,00%)
Durchschnittliche Textlänge 471 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 1,750 Punkte, 0 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 5.4. 2010 um 21:41:24 Uhr schrieb
experimentator über Kassettenrecorder
Der neuste Text am 6.4. 2010 um 15:19:50 Uhr schrieb
orschel über Kassettenrecorder
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 0)

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Kassettenrecorder«

orschel schrieb am 6.4. 2010 um 15:19:50 Uhr zu

Kassettenrecorder

Bewertung: 3 Punkt(e)

Als ich in Klasse 13 »Informatik« (aha-hahaha!) belegte, speicherte der schuleigene Sinclair darauf seine Daten. Wenn man die Kassetten auf einem normalen Recorder abspielte, klangen sie wie etwas von Karlheinz Stockhausen.

Kerstin schrieb am 6.4. 2010 um 08:56:24 Uhr zu

Kassettenrecorder

Bewertung: 2 Punkt(e)

Spätestens seit man Musik rein elekronisch auf mp3 speichern kann, hat sich der Kassettenrecorder überlebt. Wenn heutige Kinder mit einem Kassettenrecorder in Berührung kommen, wundern sie sich, daß der aktuelle Titelname nicht angezeigt wird und suchen vergeblich den Knopf um einen Titel vorzuspringen (obwohl mein Kassettendeck das konnte).

Erinnert sich noch einer an den vergeblichen Versuch Ende der 1990iger von ein paar Firmen, eine abwärtskompatible digitale Kassette (DCC) auf den Markt zu bringen? Aus heutiger Sicht lächerlich.



Baumhaus schrieb am 5.4. 2010 um 22:54:42 Uhr zu

Kassettenrecorder

Bewertung: 1 Punkt(e)

Das Band und die Scheibe (Platte) waren bisher die erfolgreichsten Speichermedien. Angefangen bei den Tontafeln der alten Sumerer über die Papyrusrollen der Ägypter bis hin zu den Datenbändern und Festplatten. (Das Buch war nur leidlich unpraktisches Behelfsmedium, es ist tot.) Flash-Speicher revolutioniert kaum, ist er doch auch nur eine Fortsetzung der Lehmtafel. Was wirklich revolutionieren würde, wäre der holographische Speicher. Denn dieser würde erstmalig in der Geschichte der Informationsspeicherung den Raum und nicht nur eine Fläche zum Speichern nutzen. Andererseits ist das Verfahren reichlich kompliziert - und die Erfahrung lehrt, dass sich komplizierte Verfahren nur äußerst selten durchsetzen.

experimentator schrieb am 5.4. 2010 um 21:41:24 Uhr zu

Kassettenrecorder

Bewertung: 1 Punkt(e)

Eine der dämlichsten Erfindungen der Menschheit ist der Kassettenrecorder. Es gibt gewisse Grundsätze beim der Konstruktion eines Tonbandgerätes: Das Band darf nirgendwo schaben oder kratzen oder gar mit einem Filz an den Magnetkopf gedrückt werden. Kaum einer der Grundsätze wurde beachtet.

Eigentlich kann so ein Ding überhaupt nicht funktionieren. Na ja, das tut es auch nicht wirklich.

Einige zufällige Stichwörter

Ich-hab-nicht-mal-rote-Augen
Erstellt am 13.8. 2009 um 01:19:38 Uhr von Pferdschaf, enthält 10 Texte

masochist
Erstellt am 27.8. 2001 um 10:42:08 Uhr von ina, enthält 47 Texte

austauschbar
Erstellt am 25.8. 2001 um 22:03:36 Uhr von jemand, enthält 50 Texte

überrumpeln
Erstellt am 5.1. 2020 um 11:20:15 Uhr von Rudi, enthält 2 Texte

VolumenUndTakt
Erstellt am 23.10. 2021 um 02:14:51 Uhr von humphrey Davy, enthält 3 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0188 Sek.