Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 16, davon 16 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 4 positiv bewertete (25,00%)
Durchschnittliche Textlänge 502 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,188 Punkte, 9 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 20.3. 2004 um 11:03:36 Uhr schrieb
KIA über Leseerlebnis
Der neuste Text am 10.3. 2016 um 17:08:37 Uhr schrieb
Macho über Leseerlebnis
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 9)

am 20.3. 2004 um 20:38:57 Uhr schrieb
Voyager über Leseerlebnis

am 7.4. 2004 um 19:54:20 Uhr schrieb
Liamara über Leseerlebnis

am 10.3. 2016 um 17:08:37 Uhr schrieb
Macho über Leseerlebnis

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Leseerlebnis«

KIA schrieb am 20.3. 2004 um 11:03:36 Uhr zu

Leseerlebnis

Bewertung: 4 Punkt(e)

wenn dir mal wirklich wieder hesse wie der trockenste stopfkuchen vorkömmt, liebes voyager, versuch es mal mit dem köstlichen »zauberberg« und seinem milden, lasziven helden hans castorp. irgendwie war der blaster für mich immer die moderne form dieses vom leben völlig abgehobenen wolkenkuckuksheims mit seinen skurrilen insassen, die es dort schon bis ins detail hinein genau beschrieben gibt. das hocken vorm monitor entspräche dann der dorten gepfegten liegekur. jedenfalls ist die sprache unglaublich reich, präzise und genau treffend. und: es gibt viel zu lachen:-)

Der Junge von nebenan schrieb am 10.8. 2009 um 14:02:40 Uhr zu

Leseerlebnis

Bewertung: 2 Punkt(e)

Ich hatte früher den Tick, dass ich bevor ich ein Buch las, ich mir erst die letzte Seite zu Gemüte führte. Jeder der das mal mitbekam, meinte das ich mir damit das Leseerlebnis ruinieren würde, doch da bin ich anderer Meinung.
Ich finde es faszinierend, erst einen Blick auf das Ende richten zu können, um dann erst zu erleben, wie die Geschichte zu ihrem Ende findet.
Heute mache ich das nur noch selten, doch gelegentlich muss ich zuerst wissen wie das Buch endet.
Manches Ende sagt mehr über ein Buch aus, als jedes gelungene Kapitel.
Ein gutes Ende zu ersinnen, scheint manchem Schriftsteller nicht gegeben zu sein.

Voyager schrieb am 20.3. 2004 um 19:32:47 Uhr zu

Leseerlebnis

Bewertung: 1 Punkt(e)

Auf Luzifers Hammer hatte ich mich so gefreut und wurde dann von der US-amerikanischen Manie der Autoren abgenervt, auf jeder Seite mindestens einen Drink zu mixen. Aktuell bin ich grad beim 5. Band des Amnion-Zyklus von Stephen R. Donaldson und der nervt mich inzwischen auch. Ständig müssen die Helden der Geschichte unmenschliches Leid erdulden, um daraus wiederum ihre Stärke zu schöpfen. Klar, schaffen die schon, aber irgendwann ist es halt nicht mehr zu steigern und die Spannung ist raus. Naja, ich lese jetzt trotzdem weiter. Nach ein paar tausend Seiten will ich wissen, wie die Geschichte endet.

Einige zufällige Stichwörter

Zentai
Erstellt am 10.11. 2006 um 09:25:58 Uhr von Astrid, enthält 5 Texte

Sertaneja
Erstellt am 27.12. 2002 um 15:15:06 Uhr von stormvogel, enthält 5 Texte

Getreide
Erstellt am 24.11. 2001 um 14:30:19 Uhr von wauz, enthält 8 Texte

DerSagenumwobeneKelchderKotze499
Erstellt am 3.7. 2006 um 13:07:57 Uhr von Cupchile (slight return), enthält 2 Texte

Krummbirne
Erstellt am 1.3. 2006 um 17:12:50 Uhr von tonycologne, enthält 2 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0153 Sek.