Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 153, davon 149 (97,39%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 41 positiv bewertete (26,80%)
Durchschnittliche Textlänge 112 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,026 Punkte, 68 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 12.2. 2000 um 11:55:24 Uhr schrieb
snake über doof
Der neuste Text am 7.1. 2021 um 11:54:14 Uhr schrieb
Christine über doof
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 68)

am 14.2. 2005 um 09:49:02 Uhr schrieb
pas über doof

am 24.8. 2016 um 23:34:45 Uhr schrieb
rachid über doof

am 18.7. 2006 um 17:59:56 Uhr schrieb
Bettina Beispiel über doof

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Doof«

evillive schrieb am 10.8. 2000 um 13:51:58 Uhr zu

doof

Bewertung: 7 Punkt(e)

Doof darf man sein, man muß sich nur zu helfen wissen.
Manchmal hatts man sogar einfacher wenn man doof ist. Es ist einfach unglaublich was man an wissen erlangen kann nur indem man sich doof stellt. Man lernt dadurch viele neue Sichtweisen und Standpunkte kennen.

Ugullugu schrieb am 12.12. 2002 um 20:57:42 Uhr zu

doof

Bewertung: 2 Punkt(e)

Das war grad bei der Sesamstraße: Oskar schaut aus seiner Mülltonne, da steht Teddy rum (der große Elmo) und hält einen großen Eisblock in den Armen. »Hoch, der Eisblock ist ja so schwer...« - »Teddy, kannst du mir auch sagen, was das Gegenteil von «schwer» ist- »Das Gegenteil von«schwer»? Hm, da muß ich nachdenken, also...äh...weißt du, Oskar, das ist wirklich nicht leicht- »Hervorragend! Nächste Frage: Was ist das Gegenteil von «trocken»? - «Das Gegenteil von trocken, äh, also...hör mal, Oskar, ich kann hier wirklich nicht mehr lange stehen, der Eisblock schmilzt und ich werde ganz naß!» [Teddys Füße werden gezeigt, die von Schmelzwasser durchnäßt sind] «Wieder richtig! Letzte Frage: Was ist das Gegenteil von »schlau- »Ich, äh, also...« - »Huahahahaha!« [Oskar verschwindet in der Tonne].

Hella Wahnsinn schrieb am 23.3. 2001 um 13:46:10 Uhr zu

doof

Bewertung: 4 Punkt(e)

Das Wort »doof« hat die gleiche Wurzel wie das Wort »taub« (engl. »deaf«). Früher glaubte man nämlich, daß gehörlose Menschen auch geistig zurückgeblieben sind.

corn schrieb am 29.9. 2000 um 14:37:43 Uhr zu

doof

Bewertung: 4 Punkt(e)

Doof ist das perfekte Wort fürs Schmollen. Man zieht das ooooo so lange es geht, schaut dabei auf den Boden und dreht den Kopf etwas zur Seite. Perfekt!

Packmann schrieb am 3.10. 2003 um 16:10:10 Uhr zu

doof

Bewertung: 1 Punkt(e)

Ich wollte immer mal einen Germanisten fragen, wie man die Steigerung von »doof« schreibt, ja gar, wie man sie denn spricht. Bei mir wird das auslautende »f« dann zu einem intervokalischen »w«.

Aber ich habe nie einen Germanisten gefragt, die haben doch eh alle keinen Ahnung. Machen ihre Scheine und kriegen irgendwann den Abschluss.

NagaSadow schrieb am 3.11. 2001 um 21:35:50 Uhr zu

doof

Bewertung: 1 Punkt(e)

Ist mir schon jemals Doof begegnet? Wenn ich sol1 außen vor lasse, könnte ich das nicht behaupten. Jeder hat Stärken und Schwächen. Aber egal. Alle Grünen sind doof.

Einige zufällige Stichwörter

Pepsi
Erstellt am 21.9. 2002 um 02:34:04 Uhr von Dortessa, enthält 14 Texte

Kackvogel
Erstellt am 23.6. 2000 um 18:13:59 Uhr von Cornelius Clapperzahn, enthält 95 Texte

Fahrstunde
Erstellt am 14.6. 2002 um 14:19:27 Uhr von TannyTan, enthält 9 Texte

LipGloss
Erstellt am 24.9. 2003 um 16:34:37 Uhr von LipGloss, enthält 15 Texte

sieden
Erstellt am 6.7. 2014 um 18:39:30 Uhr von baumhaus, enthält 8 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0155 Sek.