Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 21, davon 21 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 5 positiv bewertete (23,81%)
Durchschnittliche Textlänge 296 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,286 Punkte, 14 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 27.10. 2002 um 09:41:56 Uhr schrieb
nudelchen über Ängste
Der neuste Text am 25.7. 2009 um 16:22:37 Uhr schrieb
Sarah Binsebrandt über Ängste
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 14)

am 13.11. 2008 um 08:57:21 Uhr schrieb
lisbeth über Ängste

am 21.1. 2004 um 20:35:15 Uhr schrieb
tomate über Ängste

am 25.7. 2009 um 16:22:37 Uhr schrieb
Sarah Binsebrandt über Ängste

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Ängste«

tootsie schrieb am 13.2. 2006 um 15:02:31 Uhr zu

Ängste

Bewertung: 2 Punkt(e)

Ich habe Angst vor Menschen. Bescheuert, ich weiß. Es fällt mir verdammt schwer, an geschlossene Türen zu klopfen, weil ich befürchte, das »Hereinzu überhören und dumm da zu stehen. Außerdem habe ich Angst davor, fremde Leute anzurufen.

Im letzten Sommer bin ich eine geschlagene Stunde um den Gemüsestand auf dem Wochenmarkt herumgeschlichen, weil ich Pfifferlinge kaufen wollte, mich aber nicht getraut habe, mich nach dem Preis zu erkundigen. Am nächsten Tag musste ich mich ernsthaft fragen, wovor ich eigentlich soviel Angst habe.

Die Anwort ist so simpel wie idiotisch. Letztendlich befürchte ich, dass sich alle auf mich stürzen, mich zusammenschlagen und umbringen, weil ich so seltsam bin. Wahrscheinlich liegt das daran, dass mir in der Schule ziemlich übel mitgespielt worden ist.

Ich bin also ein Sozialphobiker. Es gibt noch andere sinnlose Ängste. Zu meinen Favoriten zählen:

Aulophobie – Angst vor Flöten

Babushkaphobie – Angst oder Abneigung von Frauen gegenüber ihrer Großmutter

Barophobie – Angst vor der Schwerkraft

Medorthophobie – Angst vor dem erigiertem Penis

Morive schrieb am 5.5. 2003 um 23:33:20 Uhr zu

Ängste

Bewertung: 2 Punkt(e)

Gibt es irgendetwas anderes, dass sie Menschen antreibt? Wenn dies die Antike wäre, so würde ich Priesterin werden, Priesterin der Göttin der Angst. Sie alleine treibt uns. Sie zeigt uns, was wir wirklich wollen, indem sie uns vor Augen hält, was wir nicht wollen.
Darüber hinaus habe ich eine tiefe Ehrfurcht vor Angst. Sie reduziert unsere Gefühle auf das Wesentliche.

mercredi it's too late schrieb am 4.11. 2002 um 17:32:34 Uhr zu

Ängste

Bewertung: 1 Punkt(e)

Ich bin wohl insgesamt ein viel zu ängstlicher Mensch. Tag für Tag stauen sich neue und alte in mir auf und irgendwann kommt der Moment, in dem sie über mir zusammenbrechen.
Ich weiß nicht, ob ich wirklich mehr Angst habe als andere, aber auf jeden Fall lasse ich es manchmal viel zu sehr zu, dass sie mein Leben beeinflussen.
Eine Angst überwunden zu haben ist dann ein tolles Gefühl und solange ich noch gegen meine Ängste angehe, so sehr es mich auch ansterngen mag, haben sie noch nicht gewonnen.

Einige zufällige Stichwörter

TOYOTA
Erstellt am 28.7. 2005 um 01:46:26 Uhr von Riccardo, enthält 6 Texte

Helmand
Erstellt am 25.9. 2009 um 15:23:53 Uhr von Yadgar, enthält 3 Texte

Susanne
Erstellt am 27.9. 2000 um 09:18:04 Uhr von Suse, enthält 146 Texte

vermehren
Erstellt am 14.10. 2005 um 14:11:03 Uhr von 雅虎中国, enthält 4 Texte

Die-Kunst-der-Fuge
Erstellt am 3.10. 2011 um 02:04:09 Uhr von Linseneintopf, enthält 7 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0366 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen