>Info zum Stichwort g8 | >diskutieren | >Permalink 
wuming schrieb am 27.1. 2007 um 22:49:35 Uhr über

g8

eiligendamm ist ein Stadtteil von Bad Doberan an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns in der Mecklenburger Bucht. Heiligendamm liegt an der Bäderbahn Molli zwischen Kühlungsborn und Bad Doberan im Landkreis Bad Doberan.

Inhaltsverzeichnis [Verbergen]
1 Geschichte
2 Sehenswürdigkeiten
3 Fachschule für angewandte Kunst
4 Kempinski Grand Hotel Heiligendamm
5 Bilder
6 Literatur
7 Weblinks
8 Quellen



Geschichte [Bearbeiten]Heiligendamm ist der älteste Seebadeort Deutschlands, erster Badegast und verantwortlich für den Ausbau des Ortes zum Seebad war 1793 der Großherzog von Mecklenburg Friedrich Franz I..

Johann Christoph Heinrich von Seydwitz, Carl Theodor Severin und Georg Adolph Demmler schufen zwischen 1793 und 1870 ein klassizistisches Gesamtkunstwerk aus Bade- und Logierhäusern. Seit seiner Gründung war Heiligendamm das eleganteste Seebad in Deutschland. Bis in die 30er Jahre hinein verbrachte der Europäische Hochadel, inklusive der Zarenfamilie, hier ihre Sommerfrische. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Gebäude Heiligendamms als Sanatorium und Erholungsstätte genutzt. Leider verfielen viele der einzigartigen Gebäude. Nach der Wiedervereinigung erstand eine Investorengruppe um Projektentwickler Anno August Jagdfeld aus Aachen die meisten Gebäude und ließ sie restaurieren und zu einer Hotelanlage ausbauen. Im Frühjahr 2003 wurde das Kempinski Grand Hotel Heiligendamm eröffnet. Die Stadt erlangte unweit darauf, im Jahr 2006, durch den Besuch von US-Präsident Bush, der dort auch übernachtete, erneut Aufmerksamkeit.

2007 findet der G8-Gipfel in Heiligendamm statt, dazu werden ca. 13 Kilometer Absperrungen gebaut, die bis weit in die Ostsee hineinreichen.[1]


Sehenswürdigkeiten [Bearbeiten]Sehenswert ist der klassizistische Ortskern. Die Eröffnung und der Ausbau des 5 Sterne Grand Hotels Heiligendamm blieb nicht ohne Konflikte zwischen einheimischer Bevölkerung und den Eigentümern, da teilweise Wege und Radwege abgesperrt oder umgeleitet wurden.

Durch Heiligendamm fährt die Schmalspurbahn »Bäderbahn Molli« von Kühlungsborn nach Bad Doberan.


Fachschule für angewandte Kunst [Bearbeiten]Seit 1949 wurden an der FAK Innenarchitekten, Möbeldesigner, Produktdesigner, Grafikdesigner und Schmuckdesigner ausgebildet. Rund 1.500 Studentinnen und Studenten absolvierten bis zum Sommer 2000 die Schule in Heiligendamm. Seit dem Wintersemester 2000/2001 residiert der Fachbereich Design/Innenarchitektur der Fachhochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung Wismar auf dem Campus der Hochschule in Wismar.

In der DDR beherbergte das Gebäude der FAK während der Semesterferien im Sommer die Kinderferienlager des Ministeriums für Kultur der DDR (MfK). Jeweils drei Wochen erholten sich Kinder aus Berlin sowie aus sorbische (über den Verband der Sorben, Domowina) und tschechoslowakische Kinder (Kulturministerium der CSSR) in Heiligendamm. Im Sommer 1990 fanden die letzten beiden Durchgänge unter dem langjährigen Leiter Otto Richter statt.


Kempinski Grand Hotel Heiligendamm [Bearbeiten]Das Kempinski Grand Hotel Heiligendamm ist ein Fünf-Sterne-Plus-Hotel, das im Jahre 2003 eröffnet wurde. Es besteht aus fünf historischen Gebäuden und einem Neubau (Severinpalais) sowie einer Villenreihe direkt am Strand, welche mit dem Residenzhotel abschließt. Das Kempinski wurde im Jahr 2004 zum schönsten Hotel der Welt gekürt.

Bis zum G8-Gipfel 2007 sollen die weiteren Villen äußerlich renoviert sein und noch ein Thalasso und Tagungszentrum gebaut werden.



   User-Bewertung: /
Assoziationen, die nur aus einem oder zwei Wörtern bestehen, sind laaaaaaangweilig.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »g8«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »g8« | Hilfe | Startseite 
0.0028 (0.0005, 0.0018) sek. –– 679863163