Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 69, davon 67 (97,10%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 25 positiv bewertete (36,23%)
Durchschnittliche Textlänge 248 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,594 Punkte, 24 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 16.8. 2000 um 22:23:24 Uhr schrieb
Karla über T-Shirt
Der neuste Text am 25.4. 2019 um 21:24:36 Uhr schrieb
Gabi über T-Shirt
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 24)

am 25.4. 2019 um 21:24:36 Uhr schrieb
Gabi über T-Shirt

am 28.8. 2012 um 20:51:57 Uhr schrieb
Oldboy über T-Shirt

am 10.2. 2010 um 14:04:13 Uhr schrieb
Kerstin über T-Shirt

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »T-Shirt«

Karla schrieb am 16.8. 2000 um 22:23:24 Uhr zu

T-Shirt

Bewertung: 12 Punkt(e)

Ich finde, T-Shirts sollten auch nur 7% Mehrwertsteuer kosten, so wie Lebensmittel.
Weil T-Shirts sind doch auch Grundbedarf.

urbandecay schrieb am 18.5. 2001 um 18:16:19 Uhr zu

T-Shirt

Bewertung: 6 Punkt(e)

der frühling kommt so daher, die leute lassen jacken und mäntel am haken und tragen plötzlich die sinnlosesten aussagen auf der brust oder den brüsten spazieren. hier eine auswahl meiner lieblings (coolen, englischen) t-shirtaufdrucke:
»you are in danger when i´m around«
»don´t be a chicken, homeboy«
»even the pope won´t hesitate«
»second place is the first loser«
sogar nicht-no-name firmen können einem mit ihren statements ganz schön aufn sack gehn. ich sage nur
»no fear«
alles in allem aber interessant. menschen in t-shirts, besonders den bedruckten, sehen definitiv interessanter aus als in effizienter winterkleidung. zusätzlich entstehen dabei lustigerweise falsche eindrücke en masse, ich denke an den typ im supermodepunk-shirt (+nietenarmbänder) der keinen schimmer hatte, dass joey ramone vor ein paar wochen tragisch verschieden ist, geschweige denn wer ist das eigentlich... ob joey ramones tod jetzt wirklich zu betrauern steht, weiss ich auch nicht so recht, sollte auch nur ein anschauliches beispiel sein.
bleibt zu sagen: kauft nicht jeden kleidermüll, der euch mit irgendwelchen unpassenden prädikaten oder attributen oder was auch immer schmückt, sondern entdeckt das t-shirt als kunstform!!
t-shirts sind wichtig, glaubet mir. amen.

Jana schrieb am 14.6. 2006 um 08:25:40 Uhr zu

T-Shirt

Bewertung: 6 Punkt(e)

Ich hatte mal ein T-Shirt mit der Aufschrift:

»Vergiß es! Ich trage einen Keuschheitsgürtel«

Obwohl der Spruch ernst gemeint war, versuchte mich dauernd einer anzubaggern. Am meisten Handwerker und zwielichtige Gesellen, die angeblich jedes Schloß knacken können. Na ja vielleicht versuche ich es wirklich mal mit so einem.

bonsaigirl schrieb am 14.8. 2009 um 09:56:20 Uhr zu

T-Shirt

Bewertung: 3 Punkt(e)

Auf meinen Brüsten steht in fetten Lettern BLASTER. Eigentlich nicht direkt, sondern auf dem züchtig verhüllenden T-Shirt. Es ist ein echter Hingucker. Ich identifiziere mich mit BLASTER. - Aber was ist das eigentlich?

Lumpi schrieb am 17.8. 2000 um 09:04:29 Uhr zu

T-Shirt

Bewertung: 4 Punkt(e)

Gute T-Shirts halten bis zu 15 Jahre (die aus Piquet sogar um einiges länger). Dann sind sie meist dünn und unansehnlich. Man kann sie dann noch als Lappen benutzen, um Pinsel abzustreifen oder zum Putzen.

Schlechte T-Shirts überstehen nicht mal einen Durchgang im Trockner. Sie verziehen sich und sehen häßlich aus - und Gnade dem, der sie zu bügeln versucht (z.B. meine Oma).

Einige zufällige Stichwörter

Atomlobby
Erstellt am 19.4. 1999 um 03:15:16 Uhr von Alvar, enthält 29 Texte

Leni-Riefenstahl-Zahnbürste
Erstellt am 17.5. 2005 um 22:47:44 Uhr von mcnep, enthält 9 Texte

Objekt
Erstellt am 19.4. 2001 um 15:06:58 Uhr von deepthought, enthält 45 Texte

presbyterium
Erstellt am 16.4. 2003 um 12:04:33 Uhr von Ich, enthält 4 Texte

Verschimpfwortung
Erstellt am 15.9. 2006 um 02:18:16 Uhr von mcnep, enthält 3 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0156 Sek.