Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 42, davon 41 (97,62%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 23 positiv bewertete (54,76%)
Durchschnittliche Textlänge 301 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,833 Punkte, 12 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 3.9. 2001 um 11:12:29 Uhr schrieb
Daniela über Programmierer
Der neuste Text am 4.10. 2017 um 05:41:49 Uhr schrieb
Christine über Programmierer
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 12)

am 22.10. 2011 um 23:01:04 Uhr schrieb
wauz über Programmierer

am 20.2. 2015 um 17:52:53 Uhr schrieb
Ödipussi über Programmierer

am 4.10. 2017 um 05:41:49 Uhr schrieb
Christine über Programmierer

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Programmierer«

coden schrieb am 23.3. 2002 um 22:43:32 Uhr zu

Programmierer

Bewertung: 9 Punkt(e)

Wer tastet sich nachts die Finger klamm?
Es ist der Programmierer mit seinem Programm!
Er tastet und tastet. Er tastet schnell,
im Osten wird der Himmel schon hell.
Sein Haar ist ergraut, seine Hände zittern,
vom unablässigen Kernspeicherfüttern.
Da - aus dem Kernspeicher ertönt ein Geflüster
»Wer poltert in meinem Basisregister?«
Nur ruhig, nur ruhig, ihr lieben Bits,
es ist doch nur ein kleiner Witz.
Mein Meister, mein Meister, sieh mal dort!
Da vorne schleicht sich ein Vorzeichen fort!
Bleib ruhig, bleib ruhig, mein liebes Kind,
ich hole es wieder. Ganz bestimmt.
Mein Meister, mein Meister, hörst du das Grollen?
Die wilden Bits durch den Kernspeicher tollen!
Nur ruhig, nur ruhig, das haben wir gleich,
die sperren wir in den Pufferbereich.
Er tastet und tastet wie besessen,
Scheiße - jetzt hat er das Saven vergessen,
der Programmierer schreit in höchster Qual,
da zuckt durch das Fenster ein Sonnenstrahl.
Der Bildschirm schimmert im Morgenrot,
Das Programm gestorben, der Programmierer TOT!

coden schrieb am 23.3. 2002 um 22:42:27 Uhr zu

Programmierer

Bewertung: 4 Punkt(e)

Wer tastet sich nachts die Finger klamm?

Es ist der Programmierer mit seinem Programm!
Er tastet und tastet. Er tastet schnell,
im Osten wird der Himmel schon hell.
Sein Haar ist ergraut, seine Hände zittern,
vom unablässigen Kernspeicherfüttern.
Da - aus dem Kernspeicher ertönt ein Geflüster
»Wer poltert in meinem Basisregister?«
Nur ruhig, nur ruhig, ihr lieben Bits,
es ist doch nur ein kleiner Witz.

Mein Meister, mein Meister, sieh mal dort!
Da vorne schleicht sich ein Vorzeichen fort!
Bleib ruhig, bleib ruhig, mein liebes Kind,
ich hole es wieder. Ganz bestimmt.

Mein Meister, mein Meister, hörst du das Grollen?
Die wilden Bits durch den Kernspeicher tollen!
Nur ruhig, nur ruhig, das haben wir gleich,
die sperren wir in den Pufferbereich.

Er tastet und tastet wie besessen,
Scheiße-jetzt hat er das Saven vergessen,
der Programmierer schreit in höchster Qual,
da zuckt durch das Fenster ein Sonnenstrahl.
Der Bildschirm schimmert im Morgenrot,
Das Programm gestorben, der Programmierer TOT!

Daniela schrieb am 3.9. 2001 um 11:12:29 Uhr zu

Programmierer

Bewertung: 3 Punkt(e)

Programmierer sind seltsame Leute. Sie leben im Chaos und denken sie hätte alles unter Kontrolle.
Aber der Beruf macht Spass. Heißt auf neudeutsch Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung.

urgs schrieb am 13.9. 2004 um 16:45:32 Uhr zu

Programmierer

Bewertung: 1 Punkt(e)

Man braucht Programmierer, um Computerprogramme herzustellen. Aber: überlässt man das ganze Problem einfach nur dem Programmierer, wird da nichts Gescheites draus.
Als erstes brauchen wir einen, der festlegt, was die Aufgabe ist. Der muss das Sachproblem kennen und verstehen, aber bitte möglichst keine Ahnung vom Programmieren haben.
Dann brauchen wir einen, der die Aufgabe in Teilaufgaben zerlegt, und festlegt, was der Computer machen soll, und was der Nutzer.
Schließlich brauchen wir einen oder mehrere, der/die für jede Teilaufgabe einen Lösungsweg findet.
Jetzt muss wer festlegen, wie die Benutzungsoberfläche auszusehen hat.
So, und jetzt erst kann man damit anfangen, Programmierer ins Team zu holen.

Der Bestimmer schrieb am 5.1. 2003 um 13:26:23 Uhr zu

Programmierer

Bewertung: 1 Punkt(e)

Auf dem Weg zur Arbeit springt einem Programmierer ein Frosch entgegen. „Ich bin eine verzauberte Prinzessin, küß mich.“ Der Frosch wird in die Jackentasche gesteckt. In der Mittagspause quakt es wieder. „Bitte, bitte, küß mich, ich bin eine verzauberte Prinzessin.“ Keine Reaktion. Als er abends in der Kneipe den Frosch vorführt wird der Programmierer gefragt, warum er den bettelnden Frosch nicht erhört?
Antwort: „Für eine Freundin habe ich keine Zeit, aber einen sprechenden Frosch finde ich cool...“

Einige zufällige Stichwörter

Brummbär
Erstellt am 13.3. 2002 um 15:00:56 Uhr von dasMoek, enthält 7 Texte

Oberlippenbart
Erstellt am 24.4. 2003 um 14:30:16 Uhr von Rod, enthält 10 Texte

Chemiekonzern
Erstellt am 20.11. 2003 um 03:24:12 Uhr von Wenkmann, enthält 5 Texte

Heliumgelage
Erstellt am 20.6. 2002 um 15:39:47 Uhr von Thorwald Redlefzen & Glutamathor Ölch, enthält 6 Texte

Spiegel-Zensur
Erstellt am 21.10. 2014 um 12:05:11 Uhr von wauz, enthält 9 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0169 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen