>Info zum Stichwort Einer-Frau-den-nackten-Po-versohlen | >diskutieren | >Permalink 
Schantall schrieb am 21.10. 2013 um 02:18:01 Uhr über

Einer-Frau-den-nackten-Po-versohlen

Ich bekam als Jugendlicher ständig den Hinternvoll, habe es aber bis heute nie bereut. Aber ich bekam davon ein Puppenklötengesicht, und das kam so:

Zugegebenermaßen fuhren wir gerne schwarz mit der Straßenbahn. Ich wollte mit meiner jüngeren Schwester Kunst studieren, aber mein Vater war überhaupt nicht begeistert. Plötzlich drang ein übler Geruch aus Bernhards Hose. Ich musste kotzen. Doch als Gangsta-Rapperin hatte ich nichts zu befürchten. Ich reimte: »Kommt der Alte Sack, gibt dir Schläge auf das Pack, doch du weißt es besser, zückst ein cooles Messer

Ich musste ins Büro kommen. »So etwas gibt es hier nicht, Sarahbrüllte mein Chef.

Ich wollte nie mehr Dope nehmen und auch jeden Tag mindestens drei Überstunden machen. »Eine positive Einstellung«, meinte der Vorsitzende, »aber das hier ist besser.« »Bitte lieber böser Onkel, strieme mich, ich habe dieses wohlige Gefühl so gern. Und wenn du willst, kannst du mich auch noch auf die Lippe hauen

»Schauen Sie mal«, sagte ich, »naaa, was ist das?« »Bestimmt der Händler mit den neuen Kinderprügelpornos.« »Falsch, es ist der Tatütata!« »Der was?« »Der Tatütata

Die kleine Sandra stand alleine im Schwimmbad. Alle bösen Onkels waren weg, nur die Höschen standen noch herum. Und Pennos Penisattrappe. Die lag aber rum.

Ich war glücklich. Die böse Geschichte hatte ein gutes Ende.




   User-Bewertung: /
Was ist das Gegenteil von »Einer-Frau-den-nackten-Po-versohlen«? Erkläre wie es funktioniert.

Dein Name:
Deine Assoziationen zu »Einer-Frau-den-nackten-Po-versohlen«:
Hier nichts eingeben, sonst wird der Text nicht gespeichert:
Hier das stehen lassen, sonst wird der Text nicht gespeichert:
 Konfiguration | Web-Blaster | Statistik | »Einer-Frau-den-nackten-Po-versohlen« | Hilfe | Startseite 
0.0053 (0.0042, 0.0007) sek. –– 679845490