Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 88, davon 87 (98,86%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 25 positiv bewertete (28,41%)
Durchschnittliche Textlänge 148 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,045 Punkte, 30 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 22.1. 1999 um 15:31:30 Uhr schrieb
Mario Alex Weber über Elvis
Der neuste Text am 25.10. 2020 um 15:41:55 Uhr schrieb
Christine über Elvis
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 30)

am 27.5. 2005 um 21:04:04 Uhr schrieb
Hannes über Elvis

am 14.5. 2010 um 17:23:06 Uhr schrieb
Joachim über Elvis

am 3.3. 2004 um 17:13:44 Uhr schrieb
WanskeWeia über Elvis

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Elvis«

Liamara schrieb am 23.1. 1999 um 19:16:38 Uhr zu

Elvis

Bewertung: 5 Punkt(e)

Elvis, ih! Das war in den schrecklichen 70ern, als mein Papa Polyesterhemden trug und ich kratzende Strumpfhosen, denn ich war ja noch klein. Mein Bruder, der mir immer die Legosteine klaute, obwohl er 11 Jahre älter ist als ich, aber mit den Legosteinen konnte er gut Unebenheiten für seine Eisenbahn bauen; mein Bruder also war ein riesiger Elvisfan. In den 70ern war mein Bruder ausserdem ein schrecklich hässlicher Teenager mit nicht zu bändigenden Haaren und einer dieser grausligen Kunstlederjacken. Den ganzen Tag lief Elvis in seinem Zimmer, das auch das Zimmer meiner Schwester war. Auf ihrer Seite von der Wand hangen die Bay City Rollers, bei meinem Bruder nur Elvis.
Das Grauen meiner Kindheit war es, diese Musik anhören zu müssen. Noch heute hasse ich Elvis. Er war eben gar kein echter 70er. Er war da schon ein Relikt. Leider weiss ich nicht, ob mein Bruder geweint hat, als Elvis starb. Aber ich war da ja auch erst 6. Aber meine Kindheit mit Elvis werde ich trotztdem nie vergessen.... riesige Blumentapeten und Elvisposter. Das waren meine 70er.

urgs schrieb am 21.12. 2004 um 22:01:12 Uhr zu

Elvis

Bewertung: 1 Punkt(e)

Der ist zum Abspecken zu einem Kohlenhändler in Nürnberg gegangen. Das mit dem Abspecken hat bei der schweren Arbeit natürlich geklappt, aber er hat sich da einen so grauslichen Akzent angewöhnt, dass er sich nicht mehr traut, in der Öffentlichkeit aufzutreten. Immerhin singt er jeden Freitag abends für seine persischen Kollegen. Die glauben natürlich nicht, dass er der echte Elvis ist.

Carl schrieb am 4.4. 2001 um 11:58:29 Uhr zu

Elvis

Bewertung: 2 Punkt(e)

Elvis Presley hat seine Gesangsausbildung als Gospelsänger bekommen - seine Stärken liegen mehr im Blues als in Rock'n Roll. Durch seine Rocksongs und seine Aufritte mit seinem unverkennlichen Hüftschwung wurde er berühmt und zur Legende.

mercuria schrieb am 26.4. 2001 um 22:19:17 Uhr zu

Elvis

Bewertung: 1 Punkt(e)

Elvis lebt !
ich weis es !
Ich war bei seinem Tot dabei !
Er lebt !
Lauft alle und verbreitet diese gute nachricht !
Eure mercuria
ich beschütze euch alle

adsurb schrieb am 5.1. 2004 um 19:53:35 Uhr zu

Elvis

Bewertung: 2 Punkt(e)

»Ich verstehe nichts von Musik. In meinem Fach ist das nicht nötig

Soll er tatsächlich gesagt haben.

Einige zufällige Stichwörter

AnkeBandolie-auf-demTotenbett
Erstellt am 12.3. 2014 um 13:47:02 Uhr von v.Kosel, enthält 28 Texte

Praxiskittel
Erstellt am 18.4. 2012 um 12:00:55 Uhr von Sonja, enthält 5 Texte

Wuppertaler
Erstellt am 8.7. 2001 um 01:29:21 Uhr von Jott., enthält 8 Texte

Glühweinstand
Erstellt am 27.11. 2006 um 12:07:45 Uhr von mcnep, enthält 9 Texte

Kittel
Erstellt am 26.12. 1999 um 04:24:44 Uhr von Danny, enthält 129 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0132 Sek.