Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 8, davon 8 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 3 positiv bewertete (37,50%)
Durchschnittliche Textlänge 412 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,500 Punkte, 5 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 12.2. 2012 um 10:04:43 Uhr schrieb
Schmidt über Fesselungssucht
Der neuste Text am 19.8. 2020 um 22:09:59 Uhr schrieb
Schmidt über Fesselungssucht
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 5)

am 20.11. 2018 um 10:51:57 Uhr schrieb
Schmidt über Fesselungssucht

am 20.11. 2018 um 08:31:10 Uhr schrieb
Schmidt über Fesselungssucht

am 15.8. 2016 um 11:23:33 Uhr schrieb
Schmidt. Matthias über Fesselungssucht

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Fesselungssucht«

Schmidt schrieb am 20.11. 2018 um 07:58:19 Uhr zu

Fesselungssucht

Bewertung: 2 Punkt(e)

Entwurf einer Fickmaschine mit Hilfe einer Fesselung. Erstes ist der drucklose Verschluß der Augen. Zweites ein fest sitzender Ballknebel. Drittens ein Konstriktorknoten direkt hinter der Eichel, daran eine Schnur und ein Gummiring. Viertens eine Einbindung auf Oberschenkelhöhe in die Tanzmaschine. Einhängen des Gummirings an einen Wandhaken mit leichter Spannung. Fùnftens ein Hineinfummeln der Arme in eine unverrückbare Schlaufe hinter dem Rùcken die an der Decke befestigt ist. Der Tanz kann beginnen. Mit etwas Phantasie steht man im Dunkel, tiefschwarz, ist in einem fast gewalttätgen innigen Kuss gefangen..stößt sich mit den Zehenspitzen vom Boden ab um so auf kleinem Raum zu kreisen was am Penis eine Art von langsamem Hinein und Heraus Gefühl macht. Es ist fast nìcht zu glauben.

Schmidt schrieb am 12.2. 2012 um 10:04:43 Uhr zu

Fesselungssucht

Bewertung: 1 Punkt(e)

Hinter Fesselungssucht steckt so viel mehr als eine simple Unterwerfungsphantasie, ein Bedürfnis selbst passiv sexuell bedient zu werden, nein, all das spielt vielleicht eine kleine Rolle, aber das, was diese Sucht kennzeichnet ist die Suche nach Form, nach einer vergangenen Form, einer anderen Form , einer besseren, bequemeren Form. Es ist das nackte blinde Fühlen und die bevorzugt kleine plötzliche Sensation. Wer das nicht erlebt hat, das nicht versteht, dem fehlt etwas. Darüber brauchen wir gar nicht zu reden.
Sich in völlig neuer Form zu winden und alle Grenzen auszutasten die die neue Form gestattet.
Es handelt es sich um ein physiologisches Bedürfnis nach Horizonterweiterung.



schmidt schrieb am 21.3. 2014 um 20:15:09 Uhr zu

Fesselungssucht

Bewertung: 1 Punkt(e)

ist eine Sucht die man alleine nicht bzw. nur sehr begrenzt, und nicht wirklich erleben kann. Trotz all dieser Anleitungen zur Selbstfesselung wird das immer völlig unvollkommen und ungenügend sein und nicht wirklich das Gefühl vermitteln von der Fantasie des Anderen BEWEGT und verschnürt zu werden. Außerdem ist vieles schlicht unmöglich, alleine. Muß man eben darauf verzichten. Auch wenn es bitter ist. Man kann sich das nicht kaufen. Das erfordert echte Hingabe, ja, Liebe.

Einige zufällige Stichwörter

Krill
Erstellt am 23.9. 2003 um 21:47:10 Uhr von mcnep, enthält 12 Texte

Nazisow
Erstellt am 2.2. 2006 um 16:42:52 Uhr von Werner, enthält 4 Texte

schily-room
Erstellt am 30.1. 2002 um 01:03:39 Uhr von pars, enthält 6 Texte

VierPlätzchenRausch
Erstellt am 22.11. 2020 um 17:12:52 Uhr von Fyi-100258-aluas-Schmidt, enthält 2 Texte

verdammnis
Erstellt am 9.7. 2000 um 12:16:23 Uhr von pixlfuxa, enthält 14 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0138 Sek.