Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 11, davon 11 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 4 positiv bewertete (36,36%)
Durchschnittliche Textlänge 277 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,727 Punkte, 6 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 13.11. 2002 um 17:54:27 Uhr schrieb
Hamlet Hamster UK über DieEthikderPhonetik
Der neuste Text am 31.10. 2008 um 03:02:12 Uhr schrieb
Christine über DieEthikderPhonetik
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 6)

am 28.5. 2006 um 03:03:42 Uhr schrieb
Boiliku über DieEthikderPhonetik

am 5.4. 2003 um 17:43:28 Uhr schrieb
Mr. White über DieEthikderPhonetik

am 28.5. 2006 um 03:02:01 Uhr schrieb
Bettina Beispiel über DieEthikderPhonetik

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »DieEthikderPhonetik«

Hamlet Hamster UK schrieb am 13.11. 2002 um 17:54:27 Uhr zu

DieEthikderPhonetik

Bewertung: 5 Punkt(e)

Filigran, mit Elan spricht der Schwan im Wahn smart: „BahnCard ist gut, Kontrolle ist besser», der tolle, leicht volle Klaus Bresser wäre kesser beraten, würde er sein Messer nicht mitbraten, denn 1. kein Geschmack, und 2. istZack« die Gurgel inmitten froher Runde schnell zerschnitten, solche Sitten sind in aller Munde, „Ich sei, dies meine große Bitte, auf Eurem Hunde der Dritte», spricht der Floh hoffnungsfroh zu seiner Sippe, seine hippe Lippe ist befeuchtet, seine Rippe leuchtet, an der Strippe hängt ein Handy und singt bedrängt „Oh Mandy«, nebenbei - sehr trendy - schwingt Mama-Tarantel eine Hantel, mit Mantel Degen und Muskete fegen die Tiere durch den Regen „pürierte Stiere» von Alete dem Königskind zu bringen, Glocken klingen, Engel singen, nicht ganz trocken schwingen ihre blonden Locken mit. „Ein harter Brocken!«, urteilt Hilde vom Gard-Haarstudio in Bingen, sie ist im Bilde, ihre Gabelzinken sinken tief religiös in den Weltennabel ein, durchdringen Geist und hellen Schein, ihr Erlös: Kain und Abel ringen um den Thron und nach Luft, obschon der Lohn für beide reicht, erbleicht sogleich der eine. „Keine reine Sache», grunzen Schweine, ihr Duft riecht stark nach Rache. „Rembrandts Nachtwache in vollem Glanz und ganz ohne Schwanz«, sagt Immendorff, der Schorf in seiner Fresse kommt von einer schwarzen Messe, Hermann Hesse steigt die Stufen, die Engelshände eigens für ihn schufen, auf diesem Wege abberufen zu werden, ist höchstes Gut und Ziel auf diesen Erden. Beschwerden sind eine Ware meist ohne Haare, klare Gedanken weisen den Weg und das Steak in ihre Schranken, Schwäne ohne Zähne schwanken, ihr Weiß am Schwinden, doch grüßen sie Dich weiter, heiter unter den Linden, deren Rinden in den Winden der Zeit gebrochen, vor Wochen wurde weiland auf den Azoren der Heiland neu geboren, vor den Toren an Eides Statt geschoren, seine Tränen gingen den Schwänen unter die Haut - Brautkleid bleibt Brautkleid und Blaukraut bleibt Blaukraut - zu zweit baut sich Rom samt Dom viel besser, Klaus Bresser sieht jetzt ein: Remus war ein Schwein am Spieß als Romulus ihn einst erschlug, ihm das Messer durch die Kehle stieß. Seine Seele rief: „Genug, Betrug! Wo sind die Löwen?", so auch das Volk der Möwen und Nautisten. Nur Autisten wissen um die Listen der Vermissten, Kissen kosten kein Vermögen, aus Trögen fressen Schweine und Schwäne haben stets zwei Beine.

Calista Caligari schrieb am 28.5. 2003 um 02:44:39 Uhr zu

DieEthikderPhonetik

Bewertung: 2 Punkt(e)

Das Schwa ist wohl der in der deutschen Sprache am häufig vorkommenste Vokal. Auf diese Tatsache bin ich gestoßen, als ich nach einem Anagramm von »twoface shakur« gesucht habe, wobei die Suche als einzigstes Ergebnis »schwa freakout« ergab.
Wie aber klingt Schwa? Ich werde morgen noch einmal danach suchen müssen.

Einige zufällige Stichwörter

Scientology
Erstellt am 22.3. 2001 um 14:22:20 Uhr von Hella Wahnsinn, enthält 101 Texte

Supersonderreise
Erstellt am 19.3. 2000 um 13:08:25 Uhr von Liamara, enthält 20 Texte

samenstarrend
Erstellt am 12.1. 2006 um 14:08:43 Uhr von mcnep, enthält 7 Texte

Bedingungen
Erstellt am 24.2. 2016 um 18:50:46 Uhr von Anke Bandolie, enthält 2 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0094 Sek.
E-Mails sammelnde Stinke-Spammer: Fresst das! | Tolle E-Mail-Adressen