Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 29, davon 29 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 7 positiv bewertete (24,14%)
Durchschnittliche Textlänge 143 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,483 Punkte, 21 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 13.7. 2000 um 15:08:44 Uhr schrieb
haraldino über Retter
Der neuste Text am 14.4. 2020 um 13:10:24 Uhr schrieb
Christine über Retter
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 21)

am 19.4. 2018 um 10:05:39 Uhr schrieb
Christine über Retter

am 12.5. 2018 um 10:24:28 Uhr schrieb
Christine über Retter

am 14.4. 2020 um 13:10:24 Uhr schrieb
Christine über Retter

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Retter«

Liamara schrieb am 20.10. 2000 um 09:58:23 Uhr zu

Retter

Bewertung: 3 Punkt(e)

Der Retter war ein Ritter auf einem weissen Roß. Das ist ein Pferd, für alle die das nicht wissen. Also praktisch ein Schimmel, denn es war ja weiss. Der Retter war also ein Ritter auf einem Schimmel, und er ritt durch die dunkle und stürmische Nacht, um die Prinzessin zu retten. Sie war von einem Ungeheuer entführt worden. Würde er es rechtzeitig schaffen? Sein Schwert blitzte, sein Panzer auch; und er hatte keine Angst. Er doch nicht! Er war der Retter, der Ritter auf dem weissen Roß. Und dann kam er an die Werwolfsburg. Ein unheimliches, altes, verlassenes Gemäuer. Fast verlassen, heisst das, denn dort lebte jetzt das Ungeheuer, das die Prinzessin entführt hatte. Angeblich hatte es drei Köpfe oder wenigstens zwei, und alle hässlich wie die Nacht. Obwohl der Retter, der Ritter auf dem weissen Roß, die Nacht keineswegs hässlich fand. Hässlich war immer nur, was durch die Nacht streifte, und insofern stimmte der alte Spruch. Jedenfalls öffnete er das knarrende, knarzende Tor und rief durch den vergammelten Garten: »Ich bin's, der Retter, der Ritter auf dem weissen Roß! Gib die Prinzessin heraus, du Untier
Hohnlachen ertönte aus dem Schloss. Es schien aus dem Keller zu kommen. Und fürwahr, ein fahles, grünes Leuchten konnte der Ritter sehen, was dort aus einem Kellerfenster drang. Er schlug ein Fenster ein und rutschte ein paar Meter in die Tiefe, als er durch das Fenster sprang. Dann war er im Keller. »Wo bist du, Ungeheuerschrie er in die kalte Dunkelheit. »Ich bin's, der Retter, mein Roß steht draussen, und damit werd ich mir jetzt die Prinzessin holen und sie wegbringen!«
Hohnlachen ertönte aus einem Kellerraum, nicht weit von dort, wo sich der Retter befand. Nun schlich er langsam dorthin. Kreisch! Kreisch! machte die Prinzessin, und sein Herz machte einen wilden Hüpfer. Er riß das blitzende, funkelnde Schwert empor und stürmte mit einem Schrei in den angrenzenden Kellerraum! Und was er dort sah, ja, das war so furchtbar, dass er es bis an sein Lebensende nicht mehr vergessen sollte...

Aquamarin schrieb am 14.2. 2002 um 18:56:10 Uhr zu

Retter

Bewertung: 4 Punkt(e)

hab heut ne bestattung organisiert.
es war noch nicht zu spät.

Jehuda schrieb am 12.9. 2000 um 23:27:53 Uhr zu

Retter

Bewertung: 3 Punkt(e)

Retter. Erinnert mich an die gleichnamige bescheuerte Sendung von Hans Meiser.

Wer rettet eigentlich den Rettungsschwimmer, wenn sein Motorboot weit auf dem Meer draussen treibt?

Ach ja, die Seerettung, noch mehr Retter.Mehr-Rettich.

Einige zufällige Stichwörter

Näherz-sich-der-Blaster-seinem-Ende
Erstellt am 12.12. 2009 um 15:22:51 Uhr von Louis Carruthers, enthält 16 Texte

trek
Erstellt am 15.1. 1999 um 13:34:01 Uhr von Timokl, enthält 32 Texte

Autor
Erstellt am 6.10. 2000 um 21:33:47 Uhr von Suse, enthält 63 Texte

Scheißhausparole
Erstellt am 20.3. 2005 um 10:18:37 Uhr von mcnep, enthält 12 Texte

Laugenhostie
Erstellt am 20.10. 2013 um 20:07:55 Uhr von morlock, enthält 3 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0103 Sek.