Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 15, davon 15 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 7 positiv bewertete (46,67%)
Durchschnittliche Textlänge 246 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 1,133 Punkte, 7 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 9.11. 2000 um 23:24:01 Uhr schrieb
dunkelblau über fluxgefüge
Der neuste Text am 3.6. 2013 um 12:08:31 Uhr schrieb
Kika über fluxgefüge
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 7)

am 5.2. 2004 um 20:35:03 Uhr schrieb
Zapf Dingbats über fluxgefüge

am 3.6. 2013 um 12:08:31 Uhr schrieb
Kika über fluxgefüge

am 30.10. 2005 um 14:21:59 Uhr schrieb
mue über fluxgefüge

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Fluxgefüge«

dunkelblau schrieb am 9.11. 2000 um 23:24:01 Uhr zu

fluxgefüge

Bewertung: 7 Punkt(e)

es ist die gesamtheit aller divergenzen, die
auseinander tendieren und sich doch zu null aufheben.

man könnte auch sagen, daß,
vorausgesetzt, es gäbe eine causa prima,
sämtliche ereignisse, ob überlegt oder zufällig,
letzten endes doch nur unausweichliche
konsequenzen vorhergehender aktionen sind

wir sind marionetten des seins :(


p.s.
diesen text wird vermutlich nie jemand lesen,
denn wer kommt schon auf die idee, »fluxgefüge«
einzutippen :(

horst mueller schrieb am 8.3. 2001 um 21:18:30 Uhr zu

fluxgefüge

Bewertung: 1 Punkt(e)

fluxgefüge, oder sollte ich besser denken: Flugsgefüge. Ohne Zweifel eine der großen Weisheiten. Bla! Bla, und nochmals bla! Ich meine, wir sollten unsere Nachtruhe ruhen lassen und einfach auf den Tag verzichten. Euer Horst!

Voyager schrieb am 9.8. 2002 um 19:35:28 Uhr zu

fluxgefüge

Bewertung: 2 Punkt(e)

hilde wird als fliege zurückkommen. ich denk schon lange
nicht mehr bei jeder fliege, sie töten zu können. eher an die
wahrscheinlichkeit, das bereits getan zu haben. ich freu mich,
wenn sich eine auf meinem handücken ausruht.

radon schrieb am 20.5. 2003 um 20:07:10 Uhr zu

fluxgefüge

Bewertung: 2 Punkt(e)

Fluxgefüge ist aufregend oxymoronisch.

Das ist mir schon vor einiger Zeit aufgefallen, aber ich wußte nie, wie ich meine Assoziationen zu Bildschirm bringen konnte, denn ich merkte nicht gleich, daß es die innere Gegensätzlichkeit dieses Wortes war, die mich so faszinierte.


Flux ist fließend, plastisch

Gefüge fest und starr.


Ich merkte auch nicht gleich, daß es teilweise amorphe Polymere waren, die mir in den Sinn kamen, als ich den Begriff zum ersten Mal las.


Fluxgefüge ist gleitend und elastisch.


Verwobene Stränge, verkettet und kristallin...

Und doch beweglich gegeneinander, sich anschmiegend an die Nachbarfaser...

Bei Biegung aneinander vorbeistreichend, leise knisternd...

Das Licht einfangend im silbrigen Netz...

Teilweise amorphe Polymere eben...

Einige zufällige Stichwörter

Hefeknödel
Erstellt am 22.9. 2004 um 23:30:57 Uhr von Rudi01, enthält 3 Texte

langeStichwörterwerdenvernichtet
Erstellt am 26.1. 2002 um 11:51:11 Uhr von harry, enthält 21 Texte

Snoopy
Erstellt am 17.11. 1999 um 13:20:31 Uhr von Tanna, enthält 29 Texte

Stammessen
Erstellt am 11.9. 2005 um 09:02:22 Uhr von mcnep, enthält 5 Texte

Pilzkultur
Erstellt am 3.11. 2007 um 00:44:16 Uhr von Fruchtkörper, enthält 5 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0090 Sek.