Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 271, davon 267 (98,52%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 20 positiv bewertete (7,38%)
Durchschnittliche Textlänge 325 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung -0,251 Punkte, 179 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 18.2. 2000 um 16:02:46 Uhr schrieb
Stöbers Greif über im
Der neuste Text am 2.3. 2014 um 22:36:38 Uhr schrieb
mooooep über im
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 179)

am 9.2. 2004 um 12:46:19 Uhr schrieb
Melli über im

am 14.1. 2010 um 18:08:49 Uhr schrieb
Timo Keller über im

am 10.2. 2007 um 02:29:30 Uhr schrieb
ggcccisnky über im

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Im«

vanNille schrieb am 15.11. 2000 um 21:57:40 Uhr zu

im

Bewertung: 1 Punkt(e)

In ihm ist es dunkel,
kein Licht kommt herein.
Es gibt nichts zu sehen und
selten was zu hören.
Nichts sehen nichts hören nichts wissen.
Kälte und Wind bleiben draußen:
nicht frieren.

Warm und feucht in Sicherheit ahnungslos.

london-eye schrieb am 11.12. 2001 um 00:13:53 Uhr zu

im

Bewertung: 1 Punkt(e)

»Im« - welch schönes Wort. Welch besinnlich Wort, welch Wort aller Worte. Möchte man, und auch frau, da nicht gleich an das opposive Synonym »aus« oder gar »ausserhalb« denken? Ist es nicht geradezu nobelpreisverdächtig wieviele Assoziationen diese 2 kleinen Buchstaben auslösen können? Ich denke da nur an »Im Auto gelassen«, »Im Regen stehen lassen« oder
»Im Ar...!« Aber besser gefällt mir noch das nette Wörtchen »für« - denn dieser Beitrag ist wohl auch »für« die Katz';-)

mcnep schrieb am 11.3. 2003 um 22:21:45 Uhr zu

im

Bewertung: 1 Punkt(e)

Im Tv gerade gesehen, daß ein Ernst Ludwig Kirchner–Akt
für soundsoviel Millionen Euro den Besitzer gewechselt hat.
Darüber nachgedacht, wieviele Stripperbären ich für die gleiche Summe
eine Lümmelschau veranstalten lassen könnte.
Wegen unzureichender Mathematikkenntnisse die Sache sausen lassen.
Und trotzdem, wie so oft, die Frage: Was ist eigentlich Kunst?

Screenager schrieb am 18.2. 2002 um 08:49:18 Uhr zu

im

Bewertung: 1 Punkt(e)

Immmodalution ist ein Wort, das einfach nicht zu Ende gedacht wurde. Es beinhaltet eine einfache Vorsilbe gepaart mit der Abstraktion eine Veränderbarkeit. Worin liegt des Sinn des Wortes? Es wurde nicht zu Ende gedacht, das ist der Sinn.

Einige zufällige Stichwörter

verzweifelt
Erstellt am 25.2. 2002 um 15:31:39 Uhr von Magnolia, enthält 22 Texte

Blechbüchsenarmee
Erstellt am 2.8. 2006 um 10:42:43 Uhr von Das Arschloch, enthält 6 Texte

orientierungslos
Erstellt am 6.3. 2003 um 11:08:41 Uhr von ein remanifestierter bwana honolulu, enthält 12 Texte

Racker
Erstellt am 6.8. 2016 um 11:08:49 Uhr von Christine, enthält 4 Texte

FreewareProgrammumMIDIszuWAVszumachen
Erstellt am 26.6. 2002 um 14:08:13 Uhr von Jakob the dark Hobbit, enthält 11 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0173 Sek.