Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 48, davon 42 (87,50%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 12 positiv bewertete (25,00%)
Durchschnittliche Textlänge 407 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,042 Punkte, 17 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 15.6. 2001 um 19:47:10 Uhr schrieb
Nils the Dark Elf über Metzger
Der neuste Text am 18.4. 2019 um 10:24:53 Uhr schrieb
Christine über Metzger
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 17)

am 15.12. 2008 um 03:59:27 Uhr schrieb
wuming über Metzger

am 28.8. 2011 um 21:38:32 Uhr schrieb
Leckermaul über Metzger

am 28.12. 2007 um 19:56:55 Uhr schrieb
Die Leiche über Metzger

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Metzger«

Nils the Dark Elf schrieb am 15.6. 2001 um 19:47:10 Uhr zu

Metzger

Bewertung: 3 Punkt(e)

Synonyme Fleischer, Schlachter

Ein Mensch, dessen Beruf es ist, Tiere zu schlachten und/oder diese Tiere zu zerlegen und/oder ihr Fleisch weiterzuverarbeiten. Leider arbeiten heutzutage immer mehr von diesen Menschen in den kunstlichtdurchfluteten Hallen der Fleischindustrie, wo im Akkord gearbeitet wird, und wo die Qualen eines einzelnen Tieres nicht zählen. Das ist jedoch nicht der Fehler dieser Menschen (außer als Mitläufer), das ist ein Fehler des Systems. Dieser Beruf mag kein schöner Beruf sein nach den Begriffen der meisten Menschen, aber er ist ein anständiger Beruf, auch wenn die Bedingungen, unter denen er heutzutage in den meisten Fällen ausgeübt wird, nicht mehr viel Anstand in sich bergen.

Stempler schrieb am 17.8. 2007 um 11:07:51 Uhr zu

Metzger

Bewertung: 3 Punkt(e)

dieser doofe Raab ist doch auch Metzger. So ein Arschloch habe ich selten im Fernsehen gesehen, mit seiner doofen Fresse und dem Vorderbiss, pfui Teufel. Und wie er sich immer anstrengt, immer und überall erster zu werden; ich wette, wenn er mit seiner Frau schläft, wenn er denn eine hat - vielleicht ist er ja auch schwul - ist er auch immer erster. DAS gönne ich ihm. Ansonsten schalte ich immer sofort um, wenn ich seine scheiss Hackfresse sehe.

quimbo75@hotmail.com schrieb am 15.6. 2001 um 22:01:24 Uhr zu

Metzger

Bewertung: 8 Punkt(e)

einer meiner Kollegen hat mal für ein paar Tage als Metzger gearbeitet, so zum auschecken, ob ihm dieser Beruf gefalle. Das herstellen von Würsten fand er ganz nett und wahrscheinlich war auch das anwenden des Beils ganz lustig, genug aber hatte er gearbeitet, als er mitansehen musste, wie ein langjähriger Metzger so als Schmankerl, so zum naschen zwischendurch, eine Schweinsnase verdrückte. Da muss ich ihm beipflichten: in der Konditorei mag naschen angehen, aber beim Fleisch - ich weiss nicht. Interessant jedenfalls, dass viele Metzger den von ihnen geschlachteten Tieren ähneln. Vielleicht haben sie zuviel von ihnen gegessen.

derlitterat schrieb am 5.3. 2010 um 22:44:09 Uhr zu

Metzger

Bewertung: 1 Punkt(e)

Das Märchen von der Metzgerin – Ein Fragment

Im Bodental, fernab der Stadt,
schneidt Erna Dober Würste ab

Für frische Ware ist bekannt
die Metzgerin im ganzen Land

Die Kundschaft rennt die Bude ein
der Schlachter tötet Schwein um Schwein

Man denkt: Bald wird expandiert,
wo doch der Laden so floriert

Doch Erna Dober denkt an Liebe
und wartet längst auf Herzensdiebe

Das Mannsvolk andre lieber mag
die nicht faschieren Tag für Tag

So wünscht die Jugend zurück sich Erna,
Tiere töten liegt ihr ferner

Ob in einem anderen Beruf sie kann,
finden einen netten Mann?

In der Stund der größten Not,
kommt unverhofft ein Angebot.

Beschenkt von Gott mit Zauberei.
Kommt plötzlich eine Fee vorbei

Ich werde nun über dich wachen,
und zur Krankenschwester machen

Die Idee Erna gefiel,
doch für sie wars nur ein Spiel

Die Fee half ihr sich zu verbessern,
keine Spur von Fleischermessern

In der Hand nun das Skalpell,
zum Leben retten möglichst schnell

Auch ein Artzt ward bald gefunden,
der nicht nur durft ihr Herz ergrunden

Das Irdenglück fernab vom Land,
die Metzgerin dennoch nicht fand

Sie sehnte sich nach dem Heimattal,
das Lebenretten wurd egal

Wie schön müsst es jetzt nur sein,
zu schlachten frisch ein junges Schwein?

Da nahm das Schicksal seinen Lauf,
und unsre Fee taucht wieder auf

Wenn du zurückwillst ins alte Leben.
Kann ich es dir durchaus geben.

Ich helfe dir ein letztes Mal,
dann ist dein Leben mir egal

Da dank ich dir du gute Fee,
und opfre dir ein junges Reh

Ich werd dir jeden Tag gedenken
meine Gedanken zu dir lenken

Mir ist es bestimmt mit Menschenmachten,
tagein - tagaus Getier zu schlachten

Mit herbeiführn von schnellem Tod,
verdien ich mir mein täglich Brot.

Einige zufällige Stichwörter

WindUndRegen
Erstellt am 30.10. 2006 um 13:51:27 Uhr von biggi, enthält 6 Texte

Linkfluch
Erstellt am 29.8. 2001 um 14:45:12 Uhr von ski, enthält 7 Texte

BetöreGöre
Erstellt am 9.11. 2001 um 13:17:53 Uhr von Kritika, enthält 5 Texte

Verlinkungsmeister
Erstellt am 16.2. 2011 um 01:41:21 Uhr von Pferdschaf, enthält 1 Texte

therrorpeutisch
Erstellt am 24.1. 2005 um 21:17:47 Uhr von Maulwurf, enthält 2 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0124 Sek.