Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 10, davon 10 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 4 positiv bewertete (40,00%)
Durchschnittliche Textlänge 291 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,700 Punkte, 6 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 23.6. 2008 um 20:31:33 Uhr schrieb
orschel über Kassenschlange
Der neuste Text am 11.7. 2024 um 10:22:27 Uhr schrieb
gerhard über Kassenschlange
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 6)

am 19.2. 2010 um 08:56:07 Uhr schrieb
Sprocki über Kassenschlange

am 23.8. 2015 um 01:31:01 Uhr schrieb
Schmidt über Kassenschlange

am 23.8. 2015 um 11:23:16 Uhr schrieb
Kunde über Kassenschlange

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Kassenschlange«

orschel schrieb am 23.6. 2008 um 20:31:33 Uhr zu

Kassenschlange

Bewertung: 2 Punkt(e)

Aus der Reihe »unheimliche Phänomene«:
Jeder, mit dem man spricht, berichtet, die Warteschlange an der Kasse, an die er sich anstellt, sei dann immer die, bei der es am langsamsten vorangeht. Selbst wenn nur eine Person vor ihm sei, wäre das dann die, die plötzlich die PIN ihrer EC-Karte nicht mehr weiß und anfängt, hektisch nach dem Kleingeld zu kramen. Oder, Klassiker, die Bonrolle ist alle. Oder, Obi-Spezialität, die Kassiererin fängt an mit der Abteilung telefonieren zu wollen, aber da nimmt keiner ab. (Das gibt es auch bei Handelshof, steckt Lidl&Schwarz bei Obi mit drin?)
Jeder behauptet das. Jeder. Und das kann gar nicht sein, denn: das alles passiert immer nur mir!

adsurb schrieb am 23.6. 2008 um 21:33:13 Uhr zu

Kassenschlange

Bewertung: 1 Punkt(e)

Manchmal, wenn ich sonntags bei REWE am Ostbahnhof noch Grillfleisch kaufe, möchte ich gerne einen Fluch aussprechen. Einen Fluch über Gewerkschaften, Betriebsräte und das Arbeitsrecht, die allesamt daran schuld sind, dass sich die Kassiererin nicht mit der Kasse auskennen muss. Dass sie auf der Suche nach dem Stornoschlüssel mit aller Seelenruhe durch den gesamten Laden schländern darf, ohne dafür ausgepeitscht zu werden. Und, dass sie dann auch noch ein genervtes Gesicht aufsetzen darf.
Wär ich doch nebenan zu Lidl gegangen, dann wär ich hier schon längst raus.

Dann aber erinnert mich irgendetwas daran. Dashatwasmitmirzutun. Ich erinnere mich daran, dass man den Menschen viel mehr auf die Nüsse gehen kann, wenn man selbst entspannt bleibt und lächelt. Alles eine Frage des Energieniveaus.

bhuber30 schrieb am 12.5. 2009 um 00:53:57 Uhr zu

Kassenschlange

Bewertung: 3 Punkt(e)

An der langen Kassenschlange
stehe ich und mir wird bange,
hat sich da doch so ein Knilch,
als ich schnell noch lief um Milch,
vor mir an das Band gestellt.

Schaut mich gar noch recht frech an,
gnade Gott dem armen Mann,
habe ihm dann ungesehen,
teure Ware mit Emblem,
von hinten in den Frack gesteckt.

Ach, wie fand ich das dann Klasse,
als die Frau hinter der Kasse,
das ungewahre Diebesgut
entdeckte, als Betrug einstuft,
und baldig nach dem Wachman rief.

Also rat ich Dir mein Freund,
wenn denn einer es versäumt,
und schnell noch nach Vergessnen läuft,
lass das drängeln und gerangle,
bleib in deiner Warteschlange!


Einige zufällige Stichwörter

Für-Dich-putz-ich-die-Bong
Erstellt am 4.5. 2005 um 23:12:56 Uhr von Arlene Machiavelli, enthält 7 Texte

Vollbesitz
Erstellt am 7.8. 2007 um 17:52:30 Uhr von Rita, enthält 4 Texte

Friedrichshain
Erstellt am 11.6. 1999 um 23:37:54 Uhr von Die Phudys, enthält 53 Texte

Pittiplatsch
Erstellt am 2.6. 2003 um 03:32:15 Uhr von Kurtchen, enthält 18 Texte

bedürfnislos
Erstellt am 30.11. 2008 um 01:15:02 Uhr von heini, enthält 10 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0212 Sek.