Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 41, davon 41 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 19 positiv bewertete (46,34%)
Durchschnittliche Textlänge 162 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,829 Punkte, 12 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 8.5. 2000 um 22:06:09 Uhr schrieb
Tanna über Murmeltier
Der neuste Text am 23.8. 2016 um 23:03:33 Uhr schrieb
hoehlenforscher über Murmeltier
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 12)

am 7.11. 2003 um 21:58:36 Uhr schrieb
biggi über Murmeltier

am 23.8. 2016 um 23:03:33 Uhr schrieb
hoehlenforscher über Murmeltier

am 15.1. 2007 um 10:15:38 Uhr schrieb
LK über Murmeltier

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Murmeltier«

Tanna schrieb am 8.5. 2000 um 22:06:09 Uhr zu

Murmeltier

Bewertung: 8 Punkt(e)

Das Murmeltier ist allgemein für seinen guten Schlaf bekannt. Wenn es aber aufwacht, dann murmelt es gern sehr freundlich »Guten Morgenund wünscht allen noch einen schönen Tag. Und dann legt es sich wieder hin und schläft weiter.

Tribar schrieb am 6.8. 2000 um 19:57:46 Uhr zu

Murmeltier

Bewertung: 2 Punkt(e)

Ancalagon schrieb über Murmeltier :
Die Übersetzung von »Groundhog Day« zu »Und täglich grüßt das Murmeltier« war wohl die zweitschlimmste nach dem Knaller »Welcome to the Dollhouse« zu »Willkommen im Tollhaus«;
erstmal ist das Vieh kein Murmeltier, sondern ein... äh... ein Groundhog [...]

Also, das bedeutet doch auch auf deutsch Murmeltier! Schließlich gibt es hierzulande ebenfalls den Brauch, daß noch 12 Wochen Winter herrschen werden, wenn das Murmel am 2. Februar einen Schatten wirft.

sputnik schrieb am 8.6. 2001 um 21:47:54 Uhr zu

Murmeltier

Bewertung: 3 Punkt(e)

es ist das Murmeltier im Mond, was die alten Azteken schon als kaninchen im Mond bezeichneten und damit den Sputnik vorhersagten (s.mantana). Wenn man weiter im Westen ist, sieht man das Murmeltier-Kaninchen im Mond und nicht den Mann im Mond, der den Europaeern immer weissgemacht wird

wauz schrieb am 11.9. 2004 um 12:24:34 Uhr zu

Murmeltier

Bewertung: 1 Punkt(e)

Der Beruf des Murmeltiers (weiblich: Murmeltiere) ist in den letzten hunderfünzig Jahren so gut wie ausgestorben. Handgemachte Murmeln, auch Marmeln gennant, aus Marmor, finden fast keine Abnehmer mehr. Mit dem Aufkommen der industriell hergestellten Glasmurmeln ist auch das Murmelspiel einer Verarmung unterzogen worden. Es fehlen einfach die Murmeltiers als Anleiter. Heutige Buben betrachten Murmeln als Mädchenkram, während früher der Besitz von Murmeln durch Mädchen streng unterdrückt wurde. Die Mädchen ihrerseits kennen natürlich keine Murmelspiele und verwenden die Murmel lediglich als Spielstein in anderen Spielen. So ist eine Jahrtausende währende Spielkultur einfach zusammengebrochen. Glasmurmeln wird es wohl auch nicht mehr lange geben.

Einige zufällige Stichwörter

erinnertmichimmeranFicken
Erstellt am 21.10. 2002 um 15:26:44 Uhr von Dexter EM, enthält 277 Texte

Komödienleben
Erstellt am 8.2. 2003 um 04:47:24 Uhr von Höflichkeitsliga, enthält 9 Texte

Zeitfeile
Erstellt am 23.8. 2004 um 22:52:02 Uhr von Das Gift, enthält 10 Texte

AgatheBauer
Erstellt am 24.12. 2007 um 21:26:12 Uhr von Die Leiche, enthält 7 Texte

WebForPeace
Erstellt am 19.3. 2003 um 18:26:29 Uhr von FriedensinitiativeWeltweit, enthält 17 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0105 Sek.