Anzahl Assoziationen zu diesem Stichwort (einige Beispiele folgen unten) 7, davon 7 (100,00%) mit einer Bewertung über dem eingestellten Schwellwert (-3) und 4 positiv bewertete (57,14%)
Durchschnittliche Textlänge 451 Zeichen
Durchschnittliche Bewertung 0,857 Punkte, 3 Texte unbewertet.
Siehe auch:
positiv bewertete Texte
Der erste Text am 2.5. 2007 um 21:22:40 Uhr schrieb
tootsie über Träuschling
Der neuste Text am 4.1. 2008 um 13:04:41 Uhr schrieb
tootsie über Träuschling
Einige noch nie bewertete Texte
(insgesamt: 3)

am 29.5. 2007 um 17:30:22 Uhr schrieb
tootsie über Träuschling

am 2.5. 2007 um 23:11:39 Uhr schrieb
AlF über Träuschling

am 7.7. 2007 um 15:54:42 Uhr schrieb
tootsie über Träuschling

Einige überdurchschnittlich positiv bewertete

Assoziationen zu »Träuschling«

tootsie schrieb am 2.5. 2007 um 21:22:40 Uhr zu

Träuschling

Bewertung: 3 Punkt(e)

Die Gattung Stropharia umfasst mehrere Arten, die sich zum Teil sehr änlich sehen. Der bekannteste Vertreter dieser Gruppe dürfte wohl der kubanische Träuschling sein, der wegen des enthaltenen Psilocybins und seiner Anspruchslosigkeit von jugendlichen Pilzfreunden sehr geschätzt wird.

Lecker und ungefährlich für den Hirnstoffwechsel ist dagegen die Braunkappe, auch bekannt als Riesen-Träuschling. Allerdings besteht die Gefahr der Verwechslung mit dem giftigen »üppigen« Träuschling, der im Nadelwald vorkommt. Es empfielt sich, unbekannte Pilze stehen zu lassen und auf gefährliche Experimente zu verzichten!

Gemeinsam ist den Träuschlingen, dass sie eine wichtige Rolle beim Abbau von Zellulose, Lignin und Hemizellulose spielen; man nennt sie deshalb auch Primärzersetzer. Die Pilze bilden die erste Reihe in einem ganzen Heer von Mikroorganismen, die totes Pflanzenmaterial aufschließen und die Nährstoffe, die darin gebunden sind, anderen Lebewesen zugänglich machen. Träuschlinge wachsen gerne auf Pferdemist, Kuhfladen, totem Holz oder auf Hackschnitzeln und verwandeln sie in hochwertiges Eiweiß oder potente Drogen. Wenn das nicht beeindruckend ist, weiß ich auch nich!

tootsie schrieb am 14.6. 2007 um 14:01:33 Uhr zu

Träuschling

Bewertung: 1 Punkt(e)

Inzwischen bin ich dazu übergegangen, Träuschlinge auf Toilettenpapier zu züchten. Diese Methode erfordert ein paar saubere Weckgläser, ein Skalpell, Pappröhren aus dem Inneren von Klorollen und narürlich Myzel und Papier.

Die Papprollen werden gegebenenfalls zurechtgeschnitten, mit einigen Löchern entlang der Wandung versehen und befeuchtet. Anschließend gibt man, immer im Wechsel, eine Schicht feuchtes Toilettenpapier und ein paar Krümel Myzel hinein. Ist die Rolle gefüllt, stellt man sie aufrecht in das Weckglas. In ein Weckglas können mehrere Rollen gesteckt werden. Zylindrisch, praktisch, gut! Ausreichend Feuchtigkeit, Luft und Wärme besorgen den Rest.

tootsie schrieb am 4.1. 2008 um 13:04:41 Uhr zu

Träuschling

Bewertung: 1 Punkt(e)

Dieser Pilztrip war unangenehm. Sehr unangenehm sogar. Viel zu anstrengend! Die Seele bleibt zerfetzt zurück und man will nur, dass es aufhört. aber es hört nicht auf. Alles, was fehlt, ist Trost, aber es gibt keinen Trost. Hetzen. Rastlos hetzen. Ich lebe noch. Und ich will's gewiss nicht wieder tun!

Manchmal komme ich mir vor wie die fromme Helene.

Einige zufällige Stichwörter

Wechseljahrsex
Erstellt am 17.7. 2007 um 08:09:40 Uhr von mcnep, enthält 4 Texte

strahlen
Erstellt am 4.6. 2002 um 18:27:06 Uhr von namensindschallundrauch@der-nachtmensch.de, enthält 12 Texte

Zellofanlöwe
Erstellt am 8.12. 2000 um 17:50:46 Uhr von Quastl, enthält 13 Texte

unterhaltsam
Erstellt am 30.6. 2001 um 16:27:26 Uhr von windboe, enthält 11 Texte

verinnerlichen
Erstellt am 13.5. 2016 um 01:06:17 Uhr von gerichteter Graf, enthält 3 Texte


Der Assoziations-Blaster ist ein Projekt vom Assoziations-Blaster-Team (Alvar C.H. Freude und Dragan Espenschied) | 0,0204 Sek.